Bereits United Kiosk Kunde? Bitte melden Sie sich zum Online-Lesen an.

Jungen- und Mädchenklassen auf Zeit

Pädagogik - epaper ⋅ Ausgabe 12/2019 vom 02.12.2019 ⋅ Seiten 29-32 ⋅ Lesedauer ca. 9 Min.

Jungen- und Mädchenklassen auf Zeit

Die gesellschaftspolitische Diskussion um die Situation der Jungen in der Schule wirft die Frage nach neuen Konzepten der Jungenförderung auf. Am Mariengymnasium Essen-Werden, einer früheren Bischöflichen Mädchenschule, werden seit 2010 auch Jungen unterrichtet, jedoch in den Klassen 5 bis 9 geschlechtergetrennt. Was bedeutet das für den Unterricht?


Parallele Monoedukation am Gymnasium

Die Gründung der katholischen Mädchenschulen ging mit dem Anspruch einher, bildungsfernen Teilen der Gesellschaft, damals den Mädchen, uneingeschränkten Zugang zu höherer Bildung zu ermöglichen. Im 21. Jahrhundert stehen ...


Bildquelle: Pädagogik, Ausgabe 12/2019

Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Pädagogik. Alle Rechte vorbehalten.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 8,99€*
United Kiosk NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Vorheriger Artikel
Wie können Jungen geschlechtersensibel gefördert werden…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ruhige Jungen fördern
aus dieser Ausgabe