EN Bibliothek  Bibliothek Unsere Zertifikate für Ihre Sicherheit
palstek - epaper
Leseprobe 
Schlagzeilen palstek - epaper Ausgabe
★ Gewichtstrimm Einfluss der Beladung auf die Segelleistungen  ★ Additive Wirkungsspektrum von Dieselzusätzen  ★ Ungeziefer an Bord Typische Plagegeister und Abwehrstrategien  ★ Yachttests C-Yacht 1250i, Hustler 32  

palstek - epaper

Technisches Magazin für Segler

 - mehr 
epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2016
5,99 EUR*
Jetzt Bestellen
epaper-Abo
6 Ausgaben
35,99 EUR*
Jetzt Bestellen
epaper-Halbjahresabo
3 Ausgaben
18,99 EUR*
Jetzt Bestellen

Weitere Angebote

Stöbern Sie in weiteren interessanten Ausgaben vonWeitere ältere Ausgaben
palstek - epaper
Zum Archiv
Möchten Sie lieber die gedruckte Fassung?
Zur Print-Ausgabe

Entdecken Sie palstek - epaper als App:

palstek - epaper (PDF) für iPhone & iPad
palstek - epaper im Google Play Store
palstek - epaper im Amazon Shop für Android Apps
Damit haben Sie alle hier gekauften epaper in einer App immer zur Hand – wo und wann Sie wollen. Zusätzlich steht Ihnen sofort nach dem Kauf unser Desktop xReader in der Bibliothek geräteunabhängig an jedem Computer-Bildschirm zur Verfügung - und die PDF-Version sollten Sie in jedem Fall herunter laden und speichern.
Wir nennen das Ihre 1mal kaufen & lesen wie Sie mögen-Garantie. Viel Spaß!

Zeitschrift palstek - epaper Editorial

Nicht sorglos, aber glücklich

Wenn ich Freunden von Törnvorbereitungen berichte, höre ich häufi g den Satz: „Das ist aber ein ganz schöner Aufwand.“ Zugegeben: Ein vermeintliches „Rundum-sorglos-Urlaubspaket“ in einem Katalog aufzustöbern oder über ein Portal für Pauschalreisen zu buchen, mag einfacher sein. Wobei ich diesbezüglich über keine nennenswerten Erfahrungen verfüge, denn einen Pauschalurlaub oder eine anderweitig komplett organisierte Reise habe ich selbst noch nicht häufi g unternommen. Bei einem größeren Urlaubstörn unter Segeln gibt es derweil durchaus so einiges zu bedenken: Welche Navigationsunterlagen sollte man mitnehmen? Welche Papiere braucht es für den grenzüberschreitenden Verkehr? Welche Ausrüstung sollte an Bord sein? Was ist gegebenenfalls an Boot und Ausrüstung noch zu kontrollieren, zu reparieren oder gegebenenfalls auch zu ersetzen beziehungsweise zu ergänzen? Was ist an Proviant einzukaufen? Wie bekomme ich alles am einfachsten aufs Schiff? Wo lässt sich das alles am besten stauen? Jeder Fahrtensegler weiß, dass sich diese Aneinanderreihung durchaus relevanter Fragen beliebig fortsetzen ließe. Und dies auch ohne nur einen einzigen Gedanken ans Kofferpacken (respektive Seesackpacken) – der Hauptsorge eines Pauschalreisenden – verschwendet zu haben. Ich entgegne besagten Freunden derweil gern, wie viel Spaß mir das Ganze macht – und zwar nicht nur das Segeln selbst, sondern ebenso jeder einzelne Schritt, der mich dem Leinenlösen am ersten Törntag ein Stückchen näher bringt. Selbst wenn es um trockene Formalitäten oder vermeintlich lästige Wartungsmaßnahmen geht – sofern sie sich auf einen geplanten Törn beziehen, vermag ich selbst solche Dinge zu genießen. Wie anders fühlt sich zum Beispiel auch der Kauf einer neuen Segeljacke an, wenn man dabei bereits die angepeilten Törnetappen vor Augen hat, auf denen man sie tragen könnte – und der tägliche Blick in den Wetterbericht, wenn es nur noch wenige Tage bis zum Auslaufen sind. Somit macht für mich die gesamte Planung eines Törns durchaus mit den Reiz eines Urlaubs unter Segeln aus. Denn jede Stunde, die ich darin investiere, ist eben bereits Bestandteil der geplanten Reise. Es mag Segler geben, die unbedarfter an die Sache herangegen und stattdessen womöglich gerade einen Reiz darin sehen, sich unterwegs spontan zu behelfen – aber auch sie dürften kaum mit einem „Rundum-sorglos-Pauschalurlauber“ tauschen mögen. Ob man nun versucht, alle Eventualitäten möglichst bereits im Vorfeld zu berücksichtigen oder sie einfach auf sich zukommen lässt (von sicherheitsrelevanten und formellen Aspekten einmal abgesehen) – die Auseinandersetzung mit ihnen gehört nun einmal untrennbar zum Tourensegeln dazu. Gern lästern wir Fahrtensegler zwar selbst gelegentlich beim „Stegklatsch“, dass wir mit maximalem Aufwand und hohem fi nanziellen Einsatz stets nur ein Minimum an Komfort realisieren würden – unter der kalten Dusche stehen und Geldscheine zerreißen, ist diesbezüglich ein gern zitiertes Bild. Aber was ist schon eine heiße Dusche gegen Wind und Gischt im Gesicht, gegen das lautlose Dahingleiten bei perfekter Brise im Sonnenschein, gegen den Blick hoch ins Rigg beim Trimmen des Tuchs, gegen das Sternenzelt beim „Sundowner“ im Hafen und gegen die sanft schaukelnde Koje am sicheren Liege- oder an einem lauschigen Ankerplatz? Da reicht dann auch die lediglich lauwarme Brause mit Münzeinwurf im Klohäuschen beim Hafenbüro aus – braucht keiner wirklich mehr.
Wir wünschen Ihnen einen großartigen Segelsommer. Bleiben Sie uns gewogen. Herzlichst, Ihr

Sven M. Rutter

Steckbrief von palstek - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 4/2016 vom 30.06.2016
Nächste Ausgabe 5/2016 am 31.08.2016
Erscheint 2-monatlich, 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF, auf allen Geräten lesbar mehr
Kategorie Sport

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie in weiteren interessanten Ausgaben von palstek - epaper

Finden Sie heraus, welche weiteren Abonnements der Verlag "palstek-Verlag GmbH" noch herausgibt

Lassen Sie sich inspirieren - diese Angebote haben andere Kunden danach gekauft

Empfehlungen werden geladen ...
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Alles perfekt.Danke
23.08.2016  
Bin immer sehr zufrieden gerne wieder.
23.08.2016  
Alles gut
23.08.2016  
sehr zufrieden
23.08.2016