SAUMAGEN-DIPLOMATIE

Spiegel Geschichte - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 29.01.2019 ⋅ Seiten 132-135 ⋅ Lesedauer ca. 6 Min.

SAUMAGEN-DIPLOMATIE

Der SternekochManfred Schwarz hat viele Jahre lang Helmut Kohls Staatsgäste empfangen. Er verrät, wie man mit einem gut inszenierten Menü politisch punkten kann.

Unvergessen
Sternekoch Manfred Schwarz stand für Helmut Kohl und Boris Jelzin ebenso am Herd wie für Alfred Biolek und andere Prominente. Im »Schwarz« in Kirchheim an der Wein-straße hat er Erinnerungsfotos aufgehängt.

Ein kleines Häuschen aus rotem Sandstein, direkt neben dem eingleisigen Bahnhof von Kirchheim an der Weinstraße: Hier serviert der Sternekoch Manfred Schwarz seit 2017 seinen Saumagen.

In seinem einstigen Restaurant, dem »Deidesheimer Hof«, machte Schwarz das typische Pfälzer Gericht bekannt. Dort bekochte er Bundes-kanzler Helmut Kohl und dessen Gäste: Mit Michail Gorbatschow stieß Kohl 1990 auf die deutsche Einheit an, mit François Mitterrand und Jacques Chirac sprach er über Europa, mit George Bush senior oder Margaret Thatcher über Abrüstung.

Fotos von damals hängen in zurückhaltendem Schwarz-Weiß an den Wänden der neuen Gasträume, Manfred Schwarz war so etwas wie Kohls ...

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×