Wozu Kampfkunst?

Taijiquan & Qigong Journal - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 16.05.2019 ⋅ Seiten 14-17 ⋅ Lesedauer ca. 9 Min.

Wozu Kampfkunst?

Eine Reflexion über das Wesen der Kunst und des Spielens Von Klaus-Heinrich Peters


Kampfkunst, die Kunst zu kämpfen und sich selbst und andere verteidigen zu können, wird häufig daran gemessen, wie gut sie dieses offenkundige Ziel erreicht. Aber ist das in der heutigen Zeit tatsächlich ihr wesentlicher Zweck? Klaus-Heinrich Peters reflektiert den Wert von Kampfkunst, wobei er den Fokus stärker auf die Kunst legt, die um ihrer selbst willen betrieben wird, ebenso wie das Spiel. Aus der Hingabe an die Sache selbst kann Transzendenz entstehen, die uns über uns selbst hinausführt.

ABSTRACT

Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Taijiquan & Qigong Journal. Alle Rechte vorbehalten.
Artikel zu Ende lesen
Artikel 0,72€*
epaper-Einzelheft 8,99€*
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen

Weitere Artikel aus dieser Ausgabe

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×