zukunft apps

An alle Hunde: Sichert unsere Arbeitsplätze!

Bluna Blog Leave a Comment

Wir Hunde kümmern uns wirklich gut um unsere Herrchen und Frauchen. Zum Beispiel achten wir auf ihre Gesundheit: Wir trainieren Ball werfen und gehen regelmäßig Gassi. Außerdem wecken wir sie auch am Wochenende und erinnern sie rechtzeitig ans Mittagessen.

Früher: Hunde holen Zeitungen

Einer der wichtigsten Jobs von uns Hunden ist nun bedroht: Das Zeitung holen am Morgen. Früher haben wir Hunde unseren Herrchen den Tag gerettet indem wir für Sie vor die Tür und in den Regen gerannt sind um druckfrische Informationen zu besorgen.

Jetzt hat mein Frauchen schon die aktuelle Ausgabe der Zeitung auf dem Smartphone bevor ich überhaupt aufgewacht bin. Seit neustem nutzt meine Chefin nämlich Apps um Zeitschriften und Zeitungen zu abonnieren und zu lesen.

Heute: Apps schicken Push-Nachrichten

Passt auf, meine Schwestern und Brüder: Apps gibt es für jeden Menschen! Egal welches Betriebssystem er installiert hat und egal ob er ein Smartphone oder ein Tablet nutzt – diese Apps funktionieren überall.

Meine Chefin sagt, dass viele Menschen digital lesen möchten, da es viele Vorteile bietet: Ein epaper ist einfacher und schneller beim Leser als eine Print-Ausgabe, es ist meist billiger und papierloses Lesen schont die Umwelt. Apps machen das Lesen am mobilen Endgerät noch angenehmer, weil sie zum Beispiel zusätzlich die aktuellen Schlagzeilen als Push-Nachricht verkünden oder exklusive Inhalte anbieten, die es in der gedruckten Version des Magazins gar nicht gibt.

Morgen: Wir werden wichtiger

In Zukunft werden die Apps noch schlauer: Früher mussten sich unsere Frauchen und Herrchen ewig mit dem riesigen Zeitungspapier herumschlagen – jetzt genügen einige wenige elegante „Fingerschnippe“. Damit gewinnen die Menschen Zeit, die sie für wichtigeres nutzen können – also zum Beispiel für uns!

Und keine Sorge: Die gedruckte Zeitung verschwindet doch nicht ganz. Sie erscheint vielleicht etwas seltener und wird damit kostbarer. Und wenn wir die seltenen Printausgaben besonders fein holen, gibt es bestimmt noch Extra-Leckerlies …

Bildquelle: cynoclub/Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.