Die beste TV Zeitschrift zum Tag des Videorekorders - VHS Kassetten gestapelt im Hintergrund

Die beste TV Zeitschrift zum Tag des Videorekorders

Thomas Semlinger Blog

Heute vor 45 Jahren fiel der Startschuss für eine der wichtigsten Technologien aller Film- und Fernsehfans: Am 7. Juni 1975 erblickte der erste serienreife Videorekorder auf der Consumer Electronics Show (CES) das Licht der Welt. Sony präsentierte damals für knapp 1000 Dollar ein Heimgerät, mit dem man im sogenannten „Betamax“ Standard Fernsehsendungen aufzeichnen und wiedergeben konnte. An diesem Datum wurde fortan jedes Jahr der Tag des Videorekorders oder kurz der VCR Day gefeiert.

HÖRZU - epaper Titelbild Ausgabe 24/2020 (2111269)Endlich musste man nicht mehr zu Hause vor dem Fernseher auf seine Lieblingsserie warten. Einer der vielen Vorteile der neuen Technik war die Möglichkeit, Aufnahmen programmieren zu können. Dadurch verpasste man keine Folge der Lieblingsserie und keinen Film mehr. Man nahm einfach die TV Zeitschrift aus der Zeitung oder ein abonniertes TV Magazin zur Hand und programmierte die Daten, wie den Sender, die Startzeit und die Dauer der gewünschten Sendung in das Gerät ein.

Später wurde dieser Vorgang mit „ShowView“ bzw. VPS noch einfacher, denn hier musste nur noch ein Code je Sendung aus der TV Zeitschrift oder aus dem Kino Magazin mit der Fernbedienung abgetippt werden. Manche Geräte hatten sogar einen eingebauten Barcode-Scanner in der Fernbedienung, mit dem man den Code direkt aus dem TV Magazin einscannen konnte. Den Luxus mit den Barcodes gab es natürlich zu Anfang nur in hochpreisigen TV Zeitschriften. Den VPS-Code zum Abtippen fand man aber bald überall.

Wichtigstes Hilfsmittel war und ist eine gute TV Zeitschrift

Bild + Funk - epaper Titelbild Ausgabe 24/2020 (2117800)Typische TV Zeitschriften waren hier schon immer Bild + Funk, Funk Uhr, Gong oder Hörzu. TV Magazine wie TV Movie, TV Spielfilm oder auch TV Today wurden allerdings auch immer wichtiger als Informationsquelle für die Heimcineasten und Serienfans. Eine der letzten TV Zeitschriften die VPS-Codes enthielten war TV Hören & Sehen.

EPGs haben längst die Basisaufgaben der TV Zeitschrift übernommen. Trotzdem finden es viele Zuschauer spannend, in einer TV Zeitschrift zu blättern und die TV Highlights der kommenden Wochen zu entdecken. Ein TV Magazin zeigt zwei oder gar vier Wochen im Voraus alle Spielfilme und Serien. Ergänzt werden die Sendezeiten mit vielen Details, Hintergrund-Informationen und vor allem mit vielen Bildern. Bis jetzt scheint kein EPG ähnliches leisten zu können.

Video: vom Hype zum Sonderformat

In Zeiten digitaler Medien, Streaming Abos und epaper ist der Videorekorder oft nur noch eine Randerscheinung. Längst stillen YouTube und andere Streaming Dienste die Sucht nach hochauflösenden Videos, die jederzeit digital im Netz heruntergeladen werden können. Der Videorekorder ist inzwischen meist zu einer kleinen Festplatte im oder am Fernseher geschrumpft. Es gibt aber auch heute noch echte Videorekorder. Natürlich zeichnen die modernen Geräte längst das Kabel- oder Satellitenprogramm als digitalen Datenstrom auf. Sie bieten so zusätzlichen Komfort, den praktisch kein Fernseher zu bieten hat.

So gibt es Geräte die bis zu vier Kanäle parallel aufnehmen können, während man gleichzeitig eine Sendung im Wiedergabemodus ansieht. Auf Band wird dabei natürlich nichts mehr aufgezeichnet, eine Festplatte mit ordentlicher Kapazität ersetzt heute den Schrank voll Videokassetten. Damit man sich dort noch zurechtfindet, gibt es eine ausgeklügelte Software, die alle aufgezeichneten Sendungen übersichtlich aufbereiten und auch Filter- und Suchfunktionen ermöglicht.

 

Photo by Chris Lawton on Unsplash