chevron_left zurück

Das richtige Architektur Magazin

Die Baubranche boomt – Zumindest auf den ersten Blick. Sieht man genauer hin, stellt sich die Frage, wie lange das noch so bleiben wird. Die Grundstückspreise steigen seit Jahren enorm und die deutsche Wirtschaftslage ist immer angespannter. Der Blick in das passende Architektur Magazin lohnt sich um die Branche und den Markt im Blick zu behalten. Im Folgenden stelle ich Ihnen eine kleine Auswahl aus unserem breit gefächerten Lese-Angebot vor.

Aktuelles Geschehen und Trends im Bauwesen

Der Architektur-Kosmos ist komplex und ständig in Bewegung. Immer wieder entstehen innovative Produkte, Materialien und Bautechniken. In der heutigen Zeit gewinnen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit für die Planer zunehmend an Bedeutung. Einen guten Gesamtüberblick über den deutschen Markt bieten die Fachmagazine deutsche bauzeitung und die Deutsche BauZeitschrift. Die Zeitschriften legen ihren Schwerpunkt nicht nur auf technische Details und Reportagen, sondern auch über aktuelle Events der Branche informieren.

Auch außerhalb Deutschlands gibt es Architektur auf höchstem Niveau: werk-bauen-wohnen-00003_2019_2056374Die Schweizer Architektur genießt – ähnlich wie die deutsche – weltweit einen sehr guten Ruf. Neben perfektem Zeitmanagement und höchster Präzision, lässt auch der künstlerische Gehalt der Schweizer Architekten keine Wünsche offen. Mit dem Architektur-Magazin werk, bauen + wohnen bekommen Sie einen spannenden Einblick in diverse Schweizer Bauprojekte.

Der Blick in die Zukunft – Langfristig erfolgreich mit einem Architektur Magazin

Architekten sind Künstler und Ästheten. Neben dem perfekten Design gibt es noch viel mehr Aspekte, um langfristig unternehmerisch erfolgreich zu sein. Abonnieren Sie bei uns die Zeitschrift Informationen zur Raumentwicklung und profitieren Sie von den Statistiken des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung.

Die Bauphase kann oftmals anstrengend und nervenaufreibend sein. Neben der Koordination verschiedener Gewerke sollte der Planer die handwerklichen Arbeitsergebnisse stets begutachten. Leider ist das nicht immer so einfach, da der Architekt nicht dauerhaft vor Ort sein kann. Wenn dann noch terminlicher Druck entsteht, sind Fehler oft unvermeidbar – hier kommt dann oftmals der Baugutachter ins Spiel. Um Fehlerquellen auf ein Minimum zu reduzieren, kann es von Vorteil sein, die Vorgehensweise eines Bausachverständigen zu verstehen. Mit einem Abonnement der Fachzeitschrift Der Bausachverständige sind nicht nur Baugutachter immer auf dem neuesten Stand. Auch vorausschauende Architekten profitieren von dieser Quelle.

Zu einem Gebäude gehört auch immer das „Drumherum“

xgarten-landschaft-00005_2020_369Um als Architekt seiner Kundschaft das Rundum-Paket bieten zu können, sind nicht nur das Gebäude und dessen Technik ausschlaggebend; auch die Außenanlagen sollten ebenfalls perfekt zum Bauwerk passen.

Ob Privathaus mit Garten, Terrasse und Pool oder gewerbliche Gebäude, wie beispielsweise Hotels, mit Parkanlagen: Der Außenbereich gehört zur Visitenkarte eines Grundstückes, denn diesen sieht der Besucher in der Regel als erstes. Warum also als Architekt im Hochbau den Außenbereich stiefmütterlich behandeln? Mit einem Abo des Magazins Garten + Landschaft bekommen Sie echtes Expertenwissen und erweitern somit Ihr Portfolio.

Das passende Architektur Magazin bei United Kiosk finden

Wir haben noch mehr zu bieten. Klicken Sie sich einfach durch unsere Fachmagazine für Architektur und Bau und abonnieren Sie Ihre neue Lieblingslektüre.

 

Photo by Lance Anderson on Unsplash