chevron_left zurück

Die Queen kommt zum Kollege-Hund-Tag

Einmal im Jahr rufen der Deutsche Tierschutzbund und die örtlichen Tierschutzvereine dazu auf, mit dem Hund zur Arbeit zu gehen. An diesem Tag können alle gemeinsam erleben, dass im Büro mehr gelacht wird, wenn man eine Fellschnauze als Kollege hat.

Heute ist es soweit. Wie schon 2014 ist leserauskunft, als hundefreundlicher Betrieb, wieder mit dabei (Link). Nach dem Urlaub habe ich öfters Homeoffice gemacht, weil Ulla mehr Termine hatte, wegen der 70%-Rendite-Shops, die alle haben wollen, aber heute bin ich natürlich wieder persönlich im Büro.

Und weil der „Kollege Hund Tag“ besonderes ist und ich der vierbeinige Touchpoint von leserauskunft, war ich letzten Samstag auch noch extra beim Frisör. Ja, okay, nach dem Urlaub am Meer war mein Fell – wir King Charles sind ja eher langhaarig – auch ziemlich durch den Wind: besonders an den reichlich befederten Pfötchen und meinen Ohren, die innen übrigens hellbraun und außen tief schwarz gefärbt sind …

Also ab zum Hundesalon meines Vertrauens – einmal waschen – legen – fönen und überzeugt euch selbst vom Vorher-Nachher-Effekt:

[layerslider id=“10″]

 

Die Reaktion ist jedenfalls WOW: Im gesamten Technologiepark bin ich als „der ewige Welpe“ bekannt und geliebt – alle knuddeln mich und rufen schon von Weitem „Gott ist der süssssssssss! Der ist doch sicher noch jung ….“ Übrigens – dazu kann ich euch das erste Geheimnis anvertrauen: Es ist das unausgesprochene Ziel von leserauskunft, ein großes Unternehmen zu sein – mit der Flinkheit, Seele und Leidenschaft eines Start-ups. Also bin ich am „Kollege-Hund-Tag“ mal wieder die Idealbesetzung.

Und was hat das mit dem Besuch der Queen zu tun?

Hättet ihr’s gewusst: Wir Cavalier King Charles Spaniels sind die einzigen Hunde, denen in Großbritannien jedes öffentliche Gebäude auch wirklich offen steht. Dies rührt daher, dass König Charles I. – unser Namenspatron – so verliebt war in seine Spaniels, dass er sie überallhin mitgenommen hat. Und damit sie ihn auch ins Parlament und zu Staatsempfängen begleiten konnten, erließ er ein entsprechendes Gesetz, das bis heute nicht aufgehoben wurde. Dies und noch mehr interessante Info, findet ihr auch im Steckbrief Cavalier King Charles Spaniel von Partner Hund.

P.S.: Der Cavalier King Charles erobert den Kiosk: Ein Verwandter von mir ist auf dem aktuellen Cover von HundeWelt Sport.