Bluna ca 10 Wochen alt

Vom großen Glück heute fünf Jahre zu sein …

Bluna Blog Leave a Comment

Vor 60 Monaten bin ich geboren, in Bietigheim, zwischen Rastatt und Karlsruhe. In Menschenjahren – denken die Zweibeiner – sind das 35 Jahre. Allerdings haben Hundealter und Menschenalter recht wenig miteinander zu tun und Hund ist auch nicht Hund, so werden größere Hunde zum Beispiel viel langsamer erwachsen als wir mittelgroßen.

Der 14. April ist nicht “irgendein” Tag und 2010 war ein besonderes Jahr

Am gleichen Tag wie ich haben zum Beispiel Erich von Däniken, der erfolgreichste Sachbuchautor deutscher Sprache, oder der Pionier des Fotojournalismus Robert Doisneau Geburtstag.

Heute gedenken wir unter anderem Emmy Noether (80. Todestag), die als hochangesehene Mathematikerin schon zu ihrer Zeit vorlebte, dass Frauen Algebra lieben (können) und an eine der wohl bekanntesten Intellektuellen Frankreichs: Simone de Beauvoir (29. Todestag).

2010 sind zudem viele bahnbrechende Initiativen angelaufen, wie der offizieller Baubeginn von Stuttgart21, die Eröffnung der ersten Offshore-Windkraftanlage in Deutschland oder der Start von Google Street View in Deutschland.

Und unser “Basti” ist vor 5 Jahren zum ersten Mal Formel1-Weltmeister geworden.

bluna ca 8 wochen alt

Auch leserauskunft hat 2010 viel Neues gestartet

Fast zeitgleich zu meinem Einstieg als erster Unternehmenshund hat die leserauskunft im Frühjahr 2010 den allerersten iPhone-Newsstand eröffnet – den “iKiosk von PresseKatalog.de”.

Ich gestehe es offen: Die digitale Welt fasziniert mich – dort wurde ich hineingeboren als “Digital Native Dog”. Mein Frauchen besitzt ein iPad Air, ein iPhone 6 Plus, ein Kindle Tablet, einen Desktop im Büro, ein Laptop, Amazon Prime und Apple-TV sowie diverse eReader, “Monster-Video-Kameras” und sonstige Uralt-Geräte, die 2015 mit Sicherheit auch schon ein respektables Jubiläum feiern… Wenn wir Gassi gehen, haben wir immer ein Gerät dabei und demnächst soll die Apple Watch ans Handgelenk.

Dabei nervt es mein Frauchen, wenn die Geräte nicht miteinander kommunizieren können, weil ihr dann die Technik Zeit stiehlt und ich muss dann sofort gähnen. Die Menschen meinen dann zwar, dass ich verunsichert bin, weil ich es nicht leiden mag, wenn mein Frauchen genervt ist, aber eigentlich ist es nur wegen der Zeitsache … ist doch klar, dass man gähnt, wenn die Geräte so lange brauchen, bis sie sich endlich verstehen – oder?

Wie auch immer: Zwischenzeitlich zählt die leserauskunft mit über 700 Apps für die drei relevanten Stores zu den führenden App-Providern in Europa und da ist es doch logisch, dass sich unsere Apps ganz einfach per E-Mail-Sign-In verstehen.

Und wenn man etwas über den Online-Kiosk auf PresseKatalog.de oder den teilnehmenden Partnerverlagen, zum Beispiel Klambt-Kiosk oder JTSV-Kiosk und vielen anderen kauft, dann sind diese epaper auch direkt in der Web-Bibliothek dabei. Ist doch total einfach – keine Ahnung, warum meine Menschen solange dafür gebraucht haben und gut möglich, dass sie ohne meine Gähnen gar nicht auf den Trichter gekommen wären.

Ist doch Ehrensache, dass ich als wichtiger Spürhund im mobilen Lesemarkt auch im neuen Lebensjahr für Euch da bin – ihr braucht Euch also keine Sorgen machen … die nächste gute Idee ist schon auf den Schreibtischen meiner Menschen und hat etwas mit Dreaming oder wie das hieß zu tun – auf jede Fall rolle ich mich jetzt noch ein wenig auf die Seite bis der nächste Gratulant mit einem Leckerli kommt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.