DIS2015_23_24Maerz2015_FotoOleBader-8135

Innovativ sein lernen. Die Digital Innovators‘ Summit 2015.

Aurel Hildinger Blog Leave a Comment

Die Digital Innovators‘ Summit 2015 war fantastisch. Mein Kollege Steffen Walch und ich haben die kreative Stimmung dort genossen, haben viele spannende Vorträge gehört und wollen in den nächsten Wochen einige der innovativen Ideen auch bei leserauskunft im Team diskutieren. Die folgenden drei Medienunternehmen haben uns besonders beeindruckt.

Stuart Forrest: Radio Times

Radio Times ist eine britische Fernseh- und Radioprogrammzeitschrift. Gegründet 1923, gehört das Magazin noch heute zu den größten TV-Zeitschriften in Großbritannien. Um diese Position halten zu können, erfand sich das Magazin vor ungefähr vier Jahren neu.

Inzwischen findet der Leser auf der Website des Magazins weit mehr als nur das aktuelle Fernsehprogramm: News rund um Kino, Reisen, Bücher, Musik und vieles mehr haben im Web eine neue, junge Zielgruppe auf das Magazin aufmerksam gemacht. Responsive Design, exklusive und multimedial aufbereitete Artikel und die Vielfalt der Angebote machen Radio Times in Großbritannien einzigartig und erfolgreich.

John Avlon: The Daily Beast

DIS2015_23_24Maerz2015_FotoOleBader-8169

The Daily Beast wirkt auf den ersten Blick wie eine Kopie des Newsdienstes von BuzzFeed: Große Bilder, provokante Schlagzeilen, viele Multimediainhalte und Listicles, Social Media Integration und natürlich das responsive Design sind die perfekten Instrumente um die jungen Zielgruppe der Millennials zu erreichen.

Allerdings verbirgt sich hinter der bunten und lockeren Fassade echter Qualitätsjournalismus: Gute Recherche, unabhängige Informationen und die liebevolle Aufbereitung dieser sind das Erfolgsgeheimnis des jungen Redaktionsteams. Die Rückbesinnung auf journalistische Werte beeindruckt und bindet selbst die jungen und sonst so sprunghaften Leser.

Pernille Aalund und Jan Krog Henningsen: Aller Media

DIS2015_23_24Maerz2015_FotoOleBader-8287

Aller Media ist eines der größten Medienhäuser Schwedens: Über 80 Prozent der wöchentlich erscheinenden Magazine und Zeitungen stammen aus diesem Haus. Der traditionsreiche Verlag – er ist inzwischen 140 Jahre alt – hat den Sprung in die digitale Zeit nicht nur geschafft, sondern gemeistert.

Das Unternehmen hat ein nahezu perfektes System entwickelt, wie es regelmäßig und geplant Innovationen entwickelt und veröffentlicht. Rund 250 Ideen werden im Jahr von den Mitarbeitern von Aller Media geboren, drei davon landen als Innovationen in der Öffentlichkeit – die anderen werden durch verschiedene Tests ausgesiebt.

Bilderquelle: DIS 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.