Der Tag der Erde: Earth Day 2018

Sandra Ohlig Blog Leave a Comment

Wir alle wollen einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck hinterlassen (hier können Sie herausfinden wie groß Ihr Einfluss auf den Planeten ist) – doch wie schaffen wir das in einer Welt voller Plastik, Technologie und unbegrenztem Konsum?

Wir bei United Kiosk achten sehr auf Umweltschutz und sind ein echtes „Ökobüro“ – hier könnt ihr mehr darüber lesen. Ich selbst habe mir fünf Umweltschutz-Ideen für meinen persönlichen Lebensstil ausgesucht:

Auto stehenlassen – zu Fuß unterwegs.

Ich versuche so oft wie möglich das Auto stehen zu lassen – auch auf dem Weg in die Arbeit. Natürlich ist die Machbarkeit dieses Vorsatzes abhängig von jeder Person; ob die Arbeitsstätte nah am eigenen Zuhause liegt oder nicht. Sollte der Weg doch zu beschwerlich zu Fuß sein, kann man auf Stadtmobile, Carsharing oder eventuell das Fahrrad ausweichen.

Plastik vermeiden!

Dieser Punkt ist mir persönlich besonders ans Herz gewachsen. Es ist eine Umstellung, keine Frage – aber es lohnt sich! Einfach beim täglichen Einkaufen auf Plastik um und an Gemüse und Obst achten, beim örtlichen Markt frisches Gemüse kaufen oder auch auf schädliche Plastik- und Coffee-to-go-Becher verzichten. Wie viel Plastik weltweit verbraucht wird, wo der ganze Plastik-Müll landet und welch Folgen das haben kann, beschreibt CareElite – ein sehr lesenswerter Blog-Beitrag.

Digital lesen – Papier sparen

Wussten Sie, dass rund ein Drittel des in Deutschland hergestellten Papier für Zeitschriften, Zeitungen und Bücher verwendet wird? Diesen Verbrauch können vor allem Sie als Leser beeinflussen: Lesen Sie Bücher und Zeitschriften lieber digital und schonen Sie damit nachhaltig die Umwelt. So tragen Sie nämlich nicht nur zur Reduzierung des Papierverbrauchs beim Druck bei, sondern sparen auch CO2, das bei der Auslieferung an Kioske und Abonnenten entsteht, und reduzieren Ihre eigene Müll-Produktion.

Second-Hand bekommt ein Coming Back

Nicht immer muss man mit dem Strom schwimmen – auch nachhaltiger Konsum trägt zu einer gesunden Umwelt bei. Verzichten Sie in Zukunft auf das fünfte Deo, den siebten Lippenstift oder das dritte Shirt in der gleichen Ausfertigung. Kaufen Sie nur noch, was Sie wirklich benötigen und reduzieren Sie dadurch indirekt die Produktion von noch mehr Konsumgütern. Ganz nebenbei schonen Sie dadurch natürlich auch Ihren Geldbeutel 😉

Und brauchen Sie doch mal eine neue Robe, dann kann ich Ihnen das Stöbern in Second-Hand-Läden sehr empfehlen. Hier finden Sie so manche Schätze und Sie recyceln umweltschonend.

Ausschalten – abschalten

Nicht immer muss das Handy leuchten, das Licht angeschaltet sein oder der Fernseher auf Standby stehen. Schalten Sie Geräte immer aus – stöpseln Sie nicht häufig genutzte Geräte aus. Legen Sie das Handy auch mal weg oder machen Sie es ganz aus. Sie werden schnell merken, dass mediales Detox glücklich macht und das kontrollierte Nutzen von Geräten deutlich die Umwelt schont.

 

Umweltschutz beginnt im Alltag und jeder von uns kann (und muss) etwas dazu beitragen eine möglichst unversehrte Natur zu erhalten und alles Leben auf dieser Welt zu schützen. Achten Sie auf unsere Erde – Sie gehört Ihnen nicht allein und wir haben nur diese eine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.