Energiespartag energie sparen umwelt nachhaltig mff magazines for future umweltschutz united kiosk

Energiespar-Tag: Wie MFF die Umwelt schont

Mrs Kiosk Blog

An fast jedem Tag des Jahres gibt es irgendeine Art von Gedenk- oder Aktionstag. So hoffe ich, dass ihr zum Beispiel am 10. Januar alle recht festlich den Blockflötentag begangen habt und natürlich auch den morgigen Tag der Tiefkühlkost gebührend würdigt. Natürlich hat nicht jeder dieser Feiertage für alle die gleiche Bedeutung und Wichtigkeit, nichtsdestotrotz gibt es ein paar Tage, die jede:r von uns zum Anlass nehmen sollte, das Verhalten zu überdenken aber auch eigene Privilegien wert zuschätzen. Hierzu gehört der heutige internationale Energiespartag.

Bewusster Energie-Verbrauch – nicht nur am Energiespartag

Vorab erstmal ein paar Fakten zum Thema “Energie sparen”, denn mit Licht-Ausschalten bei Verlassen des Raums ist es noch nicht getan (auch wenn das natürlich ein Schritt in die richtige Richtung ist):

  • Wer eine E-Mail mit einem Anhang von 1 MB verschickt hat den gleichen Energiebedarf, wie eine 60W-Glühbirne, die eine Stunde lang brennt (Quelle: cayla.de).
  • Ein Avatar des Spiels „Second Life“ verbraucht etwa so viel Strom wie ein real existierender Brasilianer (Quelle: energiespartipps.de).
  • Clouds und Bitcoin sind wahre Klimakiller und Produkt einer immer stärker digitalisierten Welt (Quelle: main-spessart.bund-naturschutz.de).

Nicht nur unser Kühlschrank, die Waschmaschine oder der dauerhaft im Standby verweilende Fernseher verbrauchen Energie. Auch eine Google Suche (genauso wie natürlich jede andere Suchmaschine), das Stück Fleisch oder die zu großen Schuhe, die praktischerweise kostenlos zurückgeschickt werden können, belasten die Umwelt.

Natürlich kann die Konsequenz nicht sein, dass wir alle aufhören Mails zu versenden. Aber in vielen Fällen hilft bereits ein anderes Bewusstsein für die Dinge und ein persönliches Gespräch ist oftmals auch effizienter als die 10. Mail zum Teammitglied ein Büro weiter.

Auch wir bei United Kiosk haben uns gefragt, wie wir unseren Verpflichtungen gegenüber der Umwelt gerecht werden, ohne dabei direkt das ganze Geschäftsmodell an den Nagel hängen zu müssen.

Unser Beitrag heißt Magazines for Future – kurz MFF.

Aber was genau bedeutet das eigentlich? Inhalte und Magazine sollen einen nachhaltigen Einfluss auf den Leser und auch auf die Umwelt haben:

  • Nachhaltig besser informiert, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können.
  • Nachhaltige Versorgung mit Informationen, die einen auch mal über den Tellerrand hinausblicken lassen.
  • Nachhaltig zum Umweltschutz beitragen: Für jedes verkaufte Printabonnement werden 10 Bäume und für jeden Monat bei United Kiosk NEWS 1 Baum gepflanzt.

Bisher konnten so bereits 22.000 Bäume gepflanzt werden. Eine Zahl, auf die wir sehr stolz sind, aber unmöglich allein bewältigen könnten. Daher erfolgt die Aktion Magazines for Future in Kooperation mit Eden Reforestation Projects.

Die Bäume werden weltweit zum Beispiel in Kenia, Mosambik, Indonesien, Madagaskar oder Haiti durch die lokale Bevölkerung gepflanzt. So tragen die Bäume nicht nur zum weltweiten Umweltschutz bei, sondern sichern den Gemeinden auch ein verlässliches Einkommen. Zusätzlich wirkt die Aktion den direkten Auswirkungen der Abholzung in diesen Gebieten entgegen.

 

Vielleicht ist der Energiespartag auch für dich ein Anlass, mit offenen Augen durch den Alltag zu gehen. Überlegt euch, an welchen Punkten ihr Energie sparen oder ob ihr an anderer Stelle einen „grünen“ Ausgleich schaffen könnt.