grillen bbq grill rezepte grilltipps

Die Grillsaison ist im vollem Gange

Zoé Krüger Blog 0 Comments

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und ich kann den Duft der glühenden Kohlen schon fast aus jedem Garten riechen. Es wird nun höchste Zeit den eignen Grill anzuschmeißen.

Früher gab es bei uns das klassische Grillgut, wie zum Beispiel die eingeschweißten XXL-Würstchen-Packungen, verpackte marinierte Filets und ein paar Steaks, das auf den Grill kam; was auf Dauer aber ziemlich langweilig und eintönig ist. Mittlerweile gibt es genügend Rezepte und Tipps um ein bisschen Abwechslung einzubringen. Es wird mittlerweile mit viel mehr Achtsamkeit darauf geachtet, was man isst und woher es kommt, wie viel Kalorien oder Fett es hat. Ich finde, man sollte sein Essen zu schätzen wissen und nicht einfach wahllos Tonnen von billigem Fleisch kaufen. Grillgut wie Würstchen zum Beispiel haben einen sehr hohen Fettanteil, meist liegt dieser bei über 20% – dann doch lieber ein gutes Stück Fleisch vom Metzger aus der Region.

Es muss auch nicht immer Fleisch oder Fisch sein, es gibt genügend vegetarische und vegane Rezepte, die sehr einfach nachzumachen sind. Leckere gegrillte Maiskolben, Grillkartoffeln, Tofu vom Grill oder gegrillter Feta mit Zwiebeln und Oliven… Mhh, da läuft mir doch schon das Wasser im Mund zusammen.

Vor ein paar Sommern haben wir angefangen vieles selbst zu machen: Das frisch gekaufte Fleisch, selbstverständlich vom Metzger des Vertrauens, mit hitzebeständigem Olivenöl, Essig, Kräutern und Gewürzen selber marinieren, die Champignons und die Zucchini mit Feta füllen oder den Ziegenkäse mit Schweinenacken umwickeln. Inspiriert haben uns dabei verschiedene Zeitschriften, wie die Sonderheftausgabe Grillen der Zeitschrift Kochen mit Liebe. Für tolle fleischige Rezepte hat uns die Zeitschrift Beef nie im Stich gelassen.

Eine gute Grillzange kann ich auch nur jedem ans Herz legen. Fleisch mit der Gabel vom Grill zu nehmen, scheint zwar eine schnelle, unkomplizierte und günstige Alternative zu sein aber geschmacklich nicht das Ideale, denn durch das anpieksen tritt Fleischsaft aus, das Fleisch wird somit trocken und nicht sehr saftig. Auch die Zeitschrift Fire & Food hat tolle Tipps und News für die perfekte Ausstattung.

Heutzutage wird auch immer mehr mit Gas oder Elektro gegrillt. Das hat natürlich den Vorteil, dass die Nachbarn vom „lästigen“ Kohlerauch nicht gestört werden – nicht jeder ist so verrückt danach – und ist somit eine gute Alternative, wenn man nur einen Balkon zur Verfügung hat.

Ganz egal mit welchen Köstlichkeiten oder Geräten und Zubehör gegrillt wird, ob auf dem Balkon oder im Garten, grillen sorgt einfach immer für viel Spaß und Unterhaltung ob mit der Familie, Freunde oder Kollegen.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.