Happy Birthday Donald Duck!

Lina Rehschuh Blog

Ich habe zwei jüngere Brüder – als ich im jungen Teenager Alter war, waren sie entsprechend noch Kinder. Damals lagen überall stapelweise Micky Maus Hefte und lustige Taschenbücher herum. Ich konnte mich damals weniger begeistern, meine Interessen lagen eher bei anderen typischen „Mädchen-Teenie-Spleens“.

Heute wird mir gesagt, Donald Duck wird 84 Jahre alt, und ich bin total begeistert: Kein graues Haar, keine Falte, keine anderen Alterserscheinungen: absolut beneidenswert. Vielmehr ist er immer noch derselbe sympathische Choleriker, der zu Wutausbrüchen neigt, von einem Fettnapf in den nächsten rennt und grundsätzlich pleite ist. In seiner Rolle als familiärer Pechvogel und Faulpelz bringt er uns immer wieder zum Lachen, was nicht zuletzt auch an seinen drei kleinen Neffen Tick, Trick und Track liegt, die ihm geistig einfach meilenweit überlegen sind.

DIE Kultente – seit über 80 Jahren

Den ersten Auftritt hatte Donald Duck am 9. Juni 1934 als kleine Nebenfigur in „die kluge kleine Henne“ – 84 Jahre später ist er nicht nur eine tolle Kindheitserinnerung für viele von uns, sondern, wie ich finde, eine Charakterente mit absolutem Kultstatus und wohl eine der bekanntesten Disney-Figuren.

Die Zeitschrift Micky Maus gibt es immer noch: Mit Furzkissen, Steinschleudern und Entdeckerlupen, und auch die lustigen Taschenbücher haben sich seit der Kindheit meiner Brüder nicht verändert. Und ich finde das toll! Ich bin immer offen für neues, erfreue mich an Forstschritt und Technologie in jeder Hinsicht, aber ein bisschen Melancholie, Erinnerung und fast schon „Retro“ brauchen wir doch irgendwie alle um zwischendurch einfach mal wieder Kind zu sein.

 

Ein hoch auf Entenhausen und hoffentlich noch viele weitere Jahre Entengeschnatter.