Bluna ueber Hundstage bei United Kiosk

Willkommen in den Hundstagen

Bluna Blog Leave a Comment

Dieses Wochenende, am 23.7. beginnen die Hundstage. Der folgende Monat, also bis zum 23. August, ist die heißeste Zeit des Jahres. Völlig klar, dass bei Temperaturen über 30 Grad und mehr im Schatten, Hund leicht zum Hot Dog wird. Frauchen hat noch etwas vom Sternenbild „Großer Hund“ erzählt. Aber das könnt ihr euch ja später mal auf Wikipedia durchlesen…

Meine zweibeinigen Kollegen bei United Kiosk und ich haben jedenfalls einen 5-Punkte-Plan entwickelt, mit dem wir auch während der Hundstage immer einen kühlen Kopf bewahren:

1. Pflege Deine Beziehungen

Für die Menschen ist das jetzt gerade ganz einfach: In den kühleren Abendstunden durch den Park in den Biergarten schlendern und dort alle Freunde treffen – und natürlich sind auch viele Vierbeiner unter Tisch.

Für meine Kollegen bei United Kiosk ist das eine der wichtigsten Erfolgsregeln – allerdings nicht nur während der heißesten Tage im Jahr, sondern für 365 Tage Kioskarbeit.

2. Be Happy

Die Kollegen freuen sich, wenn der Eismann klingt und mein Frauchen hat diesen Sommer sogar Hunde-Eis erfunden: Dazu friert Sie mir in meinem Naturkautschuk-Kong Quark ein und den lecke ich dann genüsslich aus.

Auch bei uns im Büro wird viel gelacht – auch wenn es draußen regnet: Glücklich sein, werden und bleiben, ist demnach auch eine „Allwetter-Formel“.

3. Denke positiv

Jetzt im Sommer ist es sprichwörtlich wichtig, die Tür offen zu halten, das sorgt für ein extra frisches Lüftchen. Und das ist keine Hundeweisheit: „Das Glück kommt zu denen, die es erwarten.“ Darum muss man auch im Kopf frei sein und sich auf gute Neuigkeiten einrichten. Das gilt für jeden einzelnen und sogar für Unternehmen. Auch die haben nur dann Glück, wenn sie es zulassen.

4. Sei diszipliniert

Meine Kollegen sind sehr fleißig. Das ist von früh bis spät und in allen Büros so. Obwohl (m)eines ohne Klimaanlage ist. Und letzten Montag war die Laufgruppe auch noch auf den Beinen und hat bei stattlichen 27 Grad rund 10 Kilometer durch den angrenzenden Hardwald hinter sich gebracht. Ich geb zu: Ich war nicht dabei. Ich habe mich schon die ganze Zeit über in Disziplin geübt und weil das so anstrengend ist, musste ich mich dabei in einer kühlen Ecke auf den Rücken legen und alle viere von mir strecken.

5. Werde immer besser

Im Sommer gehen nicht wenige Menschen an den Strand, ins Freibad oder einen Park, um sich zu bräunen. Besonders groß ist die Freude, wenn nach zwei oder drei Tagen die Kollegen bewundernd feststellen „Du bist aber braun geworden…“.

Das ist bei uns bei United Kiosk auch bei beruflichen Themen so. Wir gehen jeden Tag zur Arbeit, um immer etwas dazu zu lernen und wir loben und korrigieren uns gegenseitig, damit auch unsere Zelle und das ganze Netzwerk immer besser werden.

 

Was sind eure Tipps für ein ungetrübtes Sommer-Feeling? Bitte meldet Euch gerne direkt hier im Blog per Kommentar bzw. Nachricht oder über die Sozialen Netzwerke und liebt, was ihr tut.

 

Bildquelle: Waldemar Dabrowski/ Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.