HOLIDAY & LIFESTYLE eShop auf PresseKatalog.de

Kaufen & Lesen von HOLIDAY & LIFESTYLE

Aurel Hildinger Blog Leave a Comment

Mit diesem Beitrag will ich den typischen Kaufprozess anhand eines epapers der Zeitschrift „HOLIDAY & LIFESTYLE“ darstellen und aufzeigen, wie einfach es mittlerweile ist, ein epaper über die Verlagswebsite, auf der ein 70%-Rendite-eShop von leserauskunft integriert ist, zu kaufen und wie schnell man an seine Lieblingszeitschrift gelangt.

Der Weg zum eShop

Zunächst befinde ich mich als Interessent der Zeitschrift direkt auf der Website der Zeitschrift „HOLIDAY & LIFESTYLE“. Sofort augenfällig ist der Menüpunkt „Digital Edition“. Genau da möchte ich hin, schließlich will ich die Zeitschrift gleich lesen können.

Gesagt, getan finde ich mich nach einem Klick in einer Ausgabenübersicht wieder. Dort habe ich zwei Optionen, von denen ich natürlich die „PresseKatalog.de-Option“ wähle. Nach einem weiteren Klick lande ich bei der Detailansicht auf PresseKatalog.de. Nur, davon merke ich fast nichts. Oben thront ein riesiger Banner im Stile der von mir gewünschten Zeitschrift. Allenfalls die URL verrät mir, dass es sich hierbei um ein Angebot auf der PresseKatalog.de-Plattform handelt.

Die titelbezogene Shopwelt auf PresseKatalog.de

Auf der Detailseite habe ich übersichtlich die einzelnen Angebotsformen aufgelistet. Ich kann zwischen einem Einzelheft und einem Abonnement mit unterschiedlicher Laufzeit wählen. Darunter finde ich Apps für gleich drei Plattformen: für Amazons Kindle, für Apple- und Google-Geräte. Die sozialen Medien von Facebook und Google+ über Twitter und Pinterest sind genauso vertreten wie die Archivausgaben der „HOLIDAY & LIFESTYLE“, übersichtlich nach Jahren sortiert, am unteren Ende der Detailseite.

Das Cover der aktuellen Ausgabe wird groß neben den Angebotsformen präsentiert. Klicke ich darauf, öffnet sich in Sekundenschnelle ein neues Browserfenster und ich betrachte eine Leseprobe des Magazins– ganz ohne Zusatzsoftware oder Plugins – so muss das sein. Diese Ansicht, von den Entwicklern der CAS xReader getauft, bietet mir diverse Darstellungsoptionen wie das Einpassen der Zeitschrift auf die Seitenbreite oder Anzeige von Einzel- oder Doppelseite. Nach der siebten Seite wird mir der Kauf der Zeitschrift als Einzelheft oder Abonnement angeboten und ich könnte sofort „zuschlagen“. Nein – ich möchte erst einmal den ganz normalen Weg von der Detailseite aus durchgehen.

Nur noch „Bestellen“ klicken

Ich wähle das Einzelheft und werde auf die nächste Seite befördert. Was mich nun erwartet, ist einfacher kaum zu denken: dort muss ich nicht umständlich meine ganze Adresse angeben (warum sollte ich das bei einem schnellen digitalen Kauf auch wollen?), sondern lediglich meine E-Mailadresse und die Zahlungsmethode auswählen. Alle gängigen Zahlungsdienstleister werden angeboten. Ich wähle PayPal – das kenne und nutze ich sofern verfügbar stets bei Einkäufen im Internet. Unterhalb der Zahlungsmethoden kann ich wählen, ob leserauskunft bzw. der Verlag zu mir via E-Mail Kontakt aufnehmen darf, um mich über Angebote oder News zu informieren. Optional, transparent, unaufdringlich – das lobe ich mir. Ich kreuze den Kasten an, um eventuell in den Genuss von Aktionen wie zum Beispiel kostenlosem Probelesen am epaper Monday zu kommen. Die gegebene Einwilligung kann ich selbstverständlich jederzeit widerrufen, wenn es doch mal zu viel werden sollte.

Um die Bestellung abzuschließen, klicke auf den Bestell-Button und gelange direkt zu PayPal, wo ich nur noch mein Passwort eingeben und „Bezahlen“ klicken muss. Ich werde automatisch auf eine zusammenfassende Seite umgeleitet. Nett – kleine Icons helfen mir mich noch besser zu orientieren. Vertrauensvoll – leserauskunft gibt mir hier die Möglichkeit gleich meine Meinung per Trusted Shops auszudrücken. Darüber hinaus profitiere ich zusätzlich vom Trusted Shops Käuferschutz, falls doch mal etwas nicht so funktioniert, wie es sein sollte.

Lesen, wo & wie ich mag

Auf der Seite finde ich alle relevanten Daten wie Auftragsnummer (farblich hervorgehoben) und meine E-Mail-Adresse, die mir parallel per E-Mail zugestellt wurden. Sowohl auf der Seite direkt als auch aus der E-Mail heraus habe die Möglichkeit auf meine neu eingerichtete Bibliothek zuzugreifen. Dort gelange ich denkbar schnell hin, indem ich auf „hier“ klicke. Nicht einmal die Anmeldedaten muss ich eingeben. Ich werde sofort angemeldet. Wow – das ging flott.

In der sich öffnenden Ansicht finde ich meine soeben gekaufte Zeitschrift „HOLIDAY & LIFESTYLE“ wieder. Zum Betrachten habe ich zwei Optionen: die aus der Vorschau bekannte Ansicht im xReader – also direkt im Browser – oder doch die klassische Variante des Downloads einer PDF. Jedenfalls kann ich „instant“ loslegen und loslesen.

Der dicke Pluspunkt: mit der E-Mail-Adresse, die ich beim Kauf angegeben habe, kann ich alle großen Plattformen abdecken, indem ich jene einfach in den Einstellungen der jeweiligen Apps hinterlegen. Das heißt für mich: lesen der „HOLIDAY & LIFESTYLE“ auf iOS-Devices, Android-Geräten und Amazon Kindle Fire gleichermaßen wie auf Desktop-PC und sogar via Windows 8-App.

War es jemals einfacher seine Lieblingszeitschrift zu genießen? War es je vielfältiger und unmittelbarer zu lesen? Persönlich kann ich diese nach dem oben Dargestellten schon fast an rhetorische Fragen erinnernden beiden Fragen mit einem klaren „Nein“ beantworten. Mag man auch anderer Meinung sein – schneller ging der Kauf eines digitalen Gutes jedenfalls (ohne vorherige Anmeldung versteht sich ) noch nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.