gemeinsam stark bei der landtagswahl 2016 in bw und am kiosk

Von Wahlen, Kiosken & demokratischen Prinzipien

Mrs Kiosk Blog Leave a Comment

Am Sonntag sind bei uns in Baden-Württemberg und in zwei anderen Bundesländern Landtagswahlen. Wir hoffen, dass die richtigen Parteien gewinnen und nicht die Kandidaten gewählt werden, die menschenverachtende, umweltschädliche und anderweitig diskriminierende Forderungen in ihren Parteiprogrammen und auf ihren Wahlplakaten propagieren.

Wir haben uns deshalb einmal Gedanken gemacht, was für uns in einer demokratischen Gesellschaft wichtig ist, und haben dabei bemerkt, dass ein Kiosk eigentlich nach genau denselben Regeln funktioniert.

Wir verbinden Leser, Verlage und Partner gleichberechtigt mit einem Handschlag.

Ein Kiosk ist 100% Demokratie. Nicht nur verkauft er Zeitschriften und Zeitungen, also reine Produkte der Pressefreiheit, ein Kiosk bietet Zeitschriften und Zeitungen für alle an – für Vegetarier und Grillmeister, für homosexuelle Männer und Single-Frauen, für Biker und Autofahrer, für Rentner und Studenten, für Familienväter und Karrierefrauen, für Weltenbummler und Daheimgebliebene.

Was für den Kiosk um die Ecke gilt, gilt natürlich auch für United-Kiosk.de: Während wir durch die unterschiedlichen Themenkioske streifen, finden wir immer wieder Magazine, die nicht unseren persönlichen Interessen entsprechen oder diesen sogar entgegengesetzt sind. Nicht alle im Team lesen gerne digitale Zeitschriften und nicht jeder von uns hat ein Abo – trotzdem bieten wir beides und noch viel mehr an.

Wir achten die Meinungen, Ideen und Einstellungen aller Mitglieder im Kiosk-Netzwerk und schließen keinen Verlag, Leser oder Partner aus. Das macht uns vielfältig, offen für Neues und damit auch zukunftsfähig. Auch eine größere Gesellschaft – wie zum Beispiel die Bürger Baden-Württembergs, Deutschlands, Europas oder der Welt – kann nur wachsen, wenn niemand davon ausgeschlossen wird und man sich gegenseitig die Hand reicht.

Wir finden gemeinsam mit unseren Partnern Lösungen, die alle lächeln lassen.

Bei uns ist der Name Programm: United bedeutet gemeinsam und damit auch für alle. Wir diskutieren mit unseren Verlagspartnern über neue Angebotsmodelle für Ihre Magazine und Zeitungen, wir fragen bei unseren Lesern nach, was sie sich wünschen und wir gehen immer wieder neue Partnerschaften ein um uns weiterzuentwickeln und um immer mehr Menschen mit unseren Produkten zu erreichen und zu begeistern.

Alleine ist man nicht stark (genug). Ein Einzelkämpfer gewinnt nur selten und selbst wenn ist es danach für ihn eine nahezu nicht stemmbare Aufgabe an der Spitze zu bleiben. „WE-Q“, „Wir-Qualitäten“, oder auch – fast schon altmodisch – „Teamwork“ sind Schlagworte, die nicht nur bei uns im Business, sondern überall immer wichtiger werden. Die aktuelle Situation der Flüchtlinge zeigt dies nur zu deutlich: Solange einzelne Länder nur auf ihr eigenes Wohl achten, müssen andere Länder und Menschen darunter leiden.

Wir halten eine Gemeinschaft, in der alle gleichberechtigt sind, in der zusammen nach Lösungen gesucht und die Würde aller geachtet wird, für die einzige zukunftsweisende Möglichkeit und werden deshalb am Sonntag die Parteien wählen, die diese Werte vertreten. Wir hoffen, Sie auch.

Bildquelle: Konstantin Chagin/ Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.