Elon Musk Erfolgskonzept und Gedanken

Du sollst NICHT begehren deines Nächsten Gewinne

Ulla Strauss Blog, WirVertrieb Leave a Comment

oder: Freiheit ist das einzige, das zählt …

Elon Musk hat die Autoindustrie aufgemischt wie vor ihm vielleicht nur der Karlsruher Erfinder Carl Benz. Während Benz jedoch dem Verbrennungsmotor zum Durchbruch verhalf – zu seiner Zeit war der elektronische Antrieb (bei 38% der Automobile) fast doppelt so weit verbreitet wie Benzin (22 %), war es Musk, der innerhalb kürzester Zeit das Elektroauto (wieder) salonfähig gemacht hat.

Welche Zutaten im Elon-Musk-Erfolgsrezept können Wir nutzen?

I. Man nehme Mut und Gründergeist…

Für seine erste Firma ZIP2, ein Mischung aus Yelp und Google-Maps, verwirft Musk seine sichere Karriere als Physiker. Und sein Mut wird bald belohnt: Er verkauft an Compaq. Das Geld nutzt er, um seine zweite Firma x.com zu gründen – woraus PayPal entsteht. 2002 wird Paypal an ebay verkauft und Musk hätte danach nie mehr arbeiten müssen – wenn man „nur“ für Geld arbeitet.

II. … und mache sich die Welt “widewide – wie sie dem Kunden gefällt”.

Wer wartet schon ab, bis alles perfekt ist: Während der Rest der Automobil-Welt auf mehr Schnelllade-Stationen wartet, baut Musk mit seiner Firma Tesla Motors in den USA sein eigenes Netz. Von den Etablierten belacht, verdient sein StartUp SpaceX mit Satelittenstarts Geld.

III. Die Zukunft sind soziale Innovationen.

Ende 2015 stellt Elon Musk sein neuestes Baby vor: OpenAI – die besten Forscher der Welt sollen herausfinden, wie KI zum Wohle aller genutzt werden kann – digitales WeQ. Es gibt keine Gewinnziele.

Uns hat es Spaß gemacht, diesen Teil der Erfolgsformel von Elon Musk so zu entschlüsseln – denn ein bisschen Musk steckt doch in jedem von uns: Darum haben wir schon vor 15 Jahren den ersten Digitalvertrieb gegründet und gemeinsam mit unseren Partnerverlagen „die Freiheit des digitalen Vertriebs“ als übergeordnetes Ziel verfolgt.

Und so sieht freier, mutiger WirVertrieb “widewide – wie er Euch gefällt” in der Praxis aus

Jeder Leser liest mit (s)einem United Kiosk Konto gewohnt, sicher und günstig (zur Probe), wo, wann und wie er will. Dabei behält er den Überblick und bleibt mit seinen Lieblingsverlagen auch direkt in Kontakt.

Verlage vertreiben mit United Kiosk selbstbewusst digital: Besser, billiger und schneller kann keiner alleine (s)eine Marke platzieren, direkte Lesebeziehungen auf- und ausbauen und prozesstechnisch sehr gut über Insights aktiv am Kioskleben und -lesen teilnehmen. Dabei bleibt die Freiheit, den Partner im Digital- und Printvertrieb unabhängig und jederzeit wechseln zu können, für viele Verlage der wichtigste Trumpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.