Eine ganz besondere AG wird geboren

Ulla Strauss Blog Leave a Comment

Am 15. März 2017 wurde die SmartWe World in Karlsruhe geboren. Die frisch von Martin und Ludwig gegründete AG ist damit die jüngste „Schwester“ von United Kiosk und das neueste Mitglied in der Smart Company Familie der CAS.

Wie die SmartWe World geboren wurde

Die Geburtsstunde dieser außergewöhnlichen AG – dazu später mehr – feierten wir zunächst im ZKM hier in Karlsruhe. Mit dabei waren hunderte Mitgestalter, unter anderem Ranga Yogeshwar, der eine wirklich faszinierende und inspirierende Keynote gehalten hat. Er vertritt die Meinung, dass jeder einzelne von uns alleine die Zukunft nur schwer beurteilen kann und deswegen oft diffuse Ängste unseren Blick auf kommende Ereignisse trüben. Gemeinsam hingegen müssen wir nicht warten, was die Zukunft bringt, so Yogeshwar, sondern können einfach selbst bestimmen, was auf uns zukommen soll – wir gestalten Zukunft.

In den frühen Abendstunden verließen wir das ZKM um auf dem CAS Campus zusammen mit allen Mitarbeitern der verschiedenen Smart Companies und vielen Freuden zu feiern – neben leckerem Essen und guten Gesprächen sorgte kurz nach Einbruch der Dunkelheit der erste WeSmartMob für Aufsehen.

Und was ist jetzt die SmartWe World?

Die Gründung der neuen AG ist für Ludwig und Martin in erster Linie keine wirtschaftliche Entscheidung. Viel mehr geben die beiden damit Ihrer Philosophie einer WeWelt einen wirtschaftlichen Rahmen. Deshalb bietet die SmartWe World AG mit SmartWe eine emergente, adaptive, faszinierend einfache CRM-Softwareplattform für den Mittelstand 4.0.

Das Besondere dabei ist die Freiheit hinter dem System: Jedes Unternehmen, jeder Nutzer kann andere Apps installieren und so ein individuelles System erschaffen. Dabei hat man die Auswahl zwischen vielen Apps, die fertig programmiert im Store warten – oder man gestaltet einfach selbst eine App und stellt diese wieder anderen zur Verfügung. So entsteht eine WeShare-Plattform mit vernetzten Menschen, Unternehmen und Daten, von der alle Beteiligten profitieren können.

Abgesehen von der Software, ist auch die Firmenstruktur der SmartWe World AG außergewöhnlich und kollaborativ: Als WeCompany ist sie im exklusiven Besitz der Kunden, Partner und Mitgestalter – so ist sichergestellt, dass keine anderen externen Firmen die Plattform aufkaufen und einfach verändern können.

Martin nennt es eine We-Revolution – und hat auch mich mit dieser Entscheidung begeistert, passt sie doch auf den ersten Blick so gar nicht in die aktuelle Wirtschaftswelt, in der scheinbar nur nach Macht, Reichtum und Größe gestrebt wird. Mit der Begrenzung der Gewinne des Unternehmens und einer angekündigten Preissenkung by Design setzt die SmartWe World AG einen Gegentrend.

Dies seht auch eng in Verbindung mit dem Leitbild der CAS Software AG, das die SmartWe World in den Genen hat: Customer Centricity – die strikte Orientierung des Unternehmens und der angebotenen Services am Kunden.

 

„Wir sind am Anfang einer spannenden Reise“, ist sich Martin sicher und führt aus: „Wir können gemeinsam das große Potential von SmartWe World entfalten und unsere Zukunft mitgestalten.“ Und ist es nicht das, was wir viel lieber wollen, als dazusitzen und zu warten bis die Zukunft unser Leben gestaltet.

 

Bildquelle: http://www.smartwe.world/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.