Zum Start in die Motorrad-Saison

Zoé Krüger Blog 0 Comments

Das Warten hat schon ganz bald ein Ende! Die ersten Sonnenstrahlen scheinen durch die noch düsteren Wolken, die Temperaturen steigen stetig – auch wenn es sich noch nicht so anfühlt, der Frühling rückt immer näher und lockt jeden begeisterten Zweiradfahrer auf die Straße.

Die meisten Biker schwingen sich ab April wieder auf das zweirädrige Lieblingsstück, denn viele dürfen ihre Maschinen ab dem 1. April wieder nutzen. Zu diesem Datum haben nämlich die meisten Saisonkennzeichen-Fahrer ihre Fahrzeuge angemeldet. Ich habe Glück und durfte mein Lieblingsstück schon gestern, am 1. März aus der Garage holen.

Komplett-Check nach der Winterpause

Nach der – meiner Meinung nach – viel zu langen Winterpause ist es natürlich sehr wichtig sich und das Motorrad erst einmal wieder fit zu machen, alles genau zu testen und die Maschine vor der ersten Fahrt gründlich auf Fehler oder aber auch Roststellen zu überprüfen. Besonders wenn das Motorrad länger steht, ist es dringend notwendig den Luftdruck der Reifen zu checken und gegeben falls aufzufüllen.

Bei mir wird das Motorrad zu allererst nochmals zurecht geputzt und poliert, um ausreichend Blicke aufs glänzende Chrom zu locken.

Da meine Garage in den Winter Monaten ziemlich eisig wird, baue ich jedes Jahr die Batterie aus. Diese muss dann vor dem Einsetzen auch wieder vollständig aufgeladen werden. Gute Tipps für die Batteriepflege gibt die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Motorrad Abenteuer.

Klar für jeden ist natürlich auch die Überprüfung und Auffüllung sämtlicher Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Motoröl, Bremsflüssigkeit, Kühlmittel und das Bike mit frischen Kraftstoff zu füttern.

Auf zu den ersten Frühjahrs-Touren

Wenn ihr das alles überprüft habt, steht der ersten Motorradfahrt nichts mehr im Weg! Außer vielleicht das Wetter… Denn ganz wichtig ist: lasst euch nicht vom Wetter täuschen! Auch wenn die Sonne scheint und es nach einem warmen Frühlingstag aussieht, können dennoch zu Beginn, besonders an Waldstücken, noch immer eisglatte Stellen auftauchen.

Falls ihr eine längere Tour plant kann ich euch die Zeitschriften Motorrad & Reisen oder aber auch den Tourenfahrer empfehlen. Denn hier gibt es zu vielen anderen Interessanten Themen auch ausreichend Tipps für die nächste Tour. Als kleiner Tipp von mir: Den Tourenfahrer gibt es auch als epaper, das bedeutet hier kann beim Einkehren entspannt über das Smartphone oder Tablet weitergelesen werden.

Falls Sie erst im April starten können, empfehle ich Ihnen zum Zeitvertreib die neuen coolen Bikes aus der Motorrad und wunderschönen Oldtimer aus der Motorrad Classic.

 

Fahrt vorsichtig und habt Spaß, ich Grüße Euch mit meiner linken 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.