Bloß nicht ernst nehmen: der Weltlachtag

Michael Urbanek Blog 0 Comments

Das erste Weltlachtag-Treffen, mit mehr als 12.000 Menschen, fand zum ersten Mal am 11.Januar.1998 in Bombay statt. An diesem Tag lachten Mitglieder mehrerer lokaler und internationaler Lachclubs zusammen – in Frieden und Harmonie. Der Weltlachtag wurde seinerzeit von Madan Kataria ins Leben gerufen und sollte den Weltfrieden verkörpern und das globale Bewusstsein für Gesundheit, Freude und Zusammenhalt schärfen. Seither treffen sich jedes Jahr, immer am ersten Sonntag im Mai, viele Menschen, darunter Mitglieder der Lachclubs, Interessierte oder auch einfach alle, die Spaß an der Freude haben und lachen, um punkt 14:00 Uhr (GMT) gemeinsam für eine Minute.

Kataria hat die Theorie aufgestellt, dass es egal ist wieso gelacht wird – die Wirkungen des Lachens treten auf jeden Fall auf. Diese These wird auch von Gelotologen, also „Lachforschern“ bestätigt. Sie sind sich sicher, dass Lachen sich positiv auf Psyche und Körper auswirken kann und somit nicht nur sprichwörtlich gesund ist.

Lachen stärkt Körper und Geist

Lachen ist unter anderem ein super Training für unseren Körper: Bei einem herzhaften Lacher sind 200 Muskeln aktiv und laut dem amerikanischen Immunologen Lee S. Berk ist das Lachen sogar gut für das Immunsystem. Wie Lee Berk herausfand, werden körpereigene Abwehrstoffe und Antikörper produziert und stärken so das Immunsystem.

Gut gelaunte Menschen lachen bis zu 400 Mal am Tag und begegnen, das haben Studien ergeben, der Umwelt auf eine anderen andere Weise: Häufig treiben glückliche Menschen mehr Sport, können sich besser auf spontane Ereignisse einstellen, erfreuen sich auch an kleinen Dingen und kleine Missgeschicke werfen sie nicht so schnell aus der Bahn.

Wie der Kiosk Sie zum Lachen bringt

Die Vielfalt unter uns Menschen ist bekanntermaßen riesengroß und nicht jeder hat zur selben Zeit seinen sonnigen Tag. Wir alle sollten also versuchen so oft wie möglich ein wenig Heiterkeit an unsere Mitmenschen abzugeben und sie mit einem herzhaften Lacher anzustecken. Deshalb habe ich mich für Sie an unserem kunterbunten Kiosk umgesehen und ein paar ganz verschiedenen Magazine für mehr Glück in Ihrem Leben entdeckt:

Happy Way – bereits aus dem Titel kann man bei dieser Zeitschrift ableiten, worum es in der Lifestylezeitschrift geht: Über Essen und Musik, um Achtsamkeit und Ruhe, Entschleunigung und schöne Erlebnisse – kurz: um alles, was uns ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Manchmal reicht es sich nur an eine bestimmte Situation zu erinnern und – schwupps – huscht uns ein Grinsen über das Gesicht. Warum das so ist und wie Sie am beste Ihr persönliches Glück anstupsen können, erklärt Ihnen Gehirn & Geist.

Oder greifen Sie doch mal zu einem wahren Klassiker. Ein Literarisches Meisterwerk, das nicht nur wahre Kenner verzückt, sondern auch nach Jahrzehnten immer noch nach wie vor quer durch alle Altersklassen Spaß bringt: Das Lustige Taschenbuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.