EN Bibliothek  Bibliothek Unsere Zertifikate für Ihre Sicherheit

Zeitschrift DOCMA - epaper

Doc Baumanns Magazin für Bildbearbeitung

 - mehr 
(16)
Aktuelles Titelbild von DOCMA - epaper. In der Ausgabe 2/2018 geht es um die Themen: Rauch- und Dispersions-Effekte; Kleiner Aufwand, große Wirkung: Fotos veredeln mit Textur-Overlays; Licht-Rezepte für Food-Fotos. Lesen Sie gerne Audiomagazine, Filmmagazine und Fotozeitschriften? Dann empfehlen wir Ihnen DOCMA - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Aktuelles Titelbild von DOCMA - epaper. In der Ausgabe 2/2018 geht es um die Themen: Rauch- und Dispersions-Effekte; Kleiner Aufwand, große Wirkung: Fotos veredeln mit Textur-Overlays; Licht-Rezepte für Food-Fotos. Lesen Sie gerne Audiomagazine, Filmmagazine und Fotozeitschriften? Dann empfehlen wir Ihnen DOCMA - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Einzelseiten kaufen  
epaper-Abo
6 Ausgaben pro Jahr
49,99 EUR*
epaper-Abo 49,99 EUR*
  • 12 Monate DOCMA als digitale Zeitschrift lesen (6 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von DOCMA jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2018 vom 07.02.2018
8,99 EUR*
epaper-Einzelheft 8,99 EUR*
  • Ausgabe 2/2018 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2018 ab 11.04.2018
8,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 8,99 EUR*
  • Ausgabe 3/2018 vorbestellen und am 11.04.2018 lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
6 Ausgaben pro Jahr
5,94 EUR*
epaper-Abo für Print-Abonnenten 5,94 EUR*
  • 88% sparen als Abonnent der gedruckten Ausgabe
  • 12 Monate DOCMA als digitale Zeitschrift lesen (6 Ausgaben)
  • Ihr eAbo von DOCMA jederzeit online verwalten
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
DOCMA - epaper 

Mit Gutscheincode einkaufen

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo DOCMA - epaper 30 Tage gratis testen
  • 1,61 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
DOCMA - epaper (PDF) für iPhone & iPadDOCMA - epaper im Google Play StoreDOCMA - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von DOCMA - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift DOCMA - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Vordigitale Werkzeuge und Arbeitsteilung

Kürzlich stieß ich in den Tiefen meiner Schreibtischschubladen unerwartet auf ein geradezu vorsintflutliches (irgendwann Mitte der Achtzigerjahre angeschafftes) Gerät: eine sogenannte Color-Mixer- Scheibe, mit der sich auf analoge Art und Weise CMYK-Mischfarben einstellen lassen (Bild unten). Damit konnte man schnell herausfinden, welche Farbe eine bestimmte Fläche hat und was man der Druckerei mitteilen muss, damit etwa ein Rechteck in ebendieser Farbe gedruckt wird. In diversen Umzugskisten müssen noch etliche derart altertümliche Werkzeuge in der Dunkelheit ihrer Wiederentdeckung entgegenschlummern.

So bewahre ich etwa aus purer Nostalgie ein paar Schubladen voller Letraset- Bögen mit Anreibe-Buchstaben auf, mit denen sich Überschriften manuell setzen ließen. Selbst größere Druckereien oder Setzereien verfügten damals nur über eine begrenzte Anzahl von Schriftfamilien (Grobübersetzung: Fonts), so dass Headlines mit ungewöhnlichen Schriften auf Papier oder Transparentfilm gerubbelt werden mussten. Ein paar Jahre zuvor waren die Möglichkeiten noch eingeschränkter, weil es nur Bleibuchstaben in festen Punktgrößen gab; beim Lichtsatz konnte man wenigstens stufenlose Schriftgrößen erzeugen. Den Teil der Bildbearbeitung, der uns noch heute viel Zeit kostet (bis ihn Adobe demnächst vielleicht unter Einsatz künstlicher Intelligenz wirklich erheblich vereinfachen wird), war schon früher das Freistellen von Bildelementen. Doch statt mit Ebenenmaske, Lasso oder Pfaden arbeiteten wir damals mit dunkelbraunem Abdecklack oder roten Folien, die mit rotem Klebeband aufgeklebt wurden. (Jetzt wissen Sie auch, woher ursprünglich die rote Farbe bei Photoshops Maskenüberlagerungen stammt.) Was wir heute mit Photoshop, Word, InDesign oder Illustrator, mit Computer und Digitalkamera produzieren, oft genug in Personalunion, war damals auf zahlreiche Dienstleistungsbetriebe verteilt, zwischen denen man hin und her fuhr: Fotoladen zum Entwickeln der Filme, Reproanstalt für das Herstellen der Rasterfilme, Setzerei, um das Typoskript in Druckschrift zu verwandeln, dann das Zusammenkleben von Satzfahnen und Bildnegativen (falls man nicht genug Geld hatte, das in der Druckerei erledigen zu lassen), und schließlich der Druck, dem auch noch etliche Vorstufen vorausgingen. Was damals arbeitsteilig von vielen Menschen hergestellt wurde, die dafür aufwendige Ausbildungen absolvieren mussten, machen wir heute mit digitaler Unterstützung fast allein. Und die Ergebnisse waren in jener Zeit oft eher schlechter – obwohl wir in allen Bereichen von Bildbearbeitung und Montage über Typografie bis Layout auch heute immer wieder auf gruselige Machwerke stoßen. In jenen Achtzigerjahren hatten die Setzereien gerade viel Geld ausgegeben, um von tonnenschweren Setzschränken und -maschinen auf Lichtsatz umzusteigen. 1984 kaufte ich meinen ersten Computer, einen kleinen Macintosh mit Mini-Bildschirm und 400-K-Diskettenlaufwerk. Die erste Festplatte mit 30 MB kam Jahre später. 1985 erwarb ich mit Ready, Set, Go! mein erstes Layoutprogramm, wenig später Aldus PageMaker, den Vorgänger von InDesign. Im selben Jahr produzierte ich die erste Zeitschrift mit dem Mac; die Druckfahnen wurden per Laserdrucker ausgegeben und in der Reproanstalt auflösungssteigernd auf halbe Größe verkleinert.

Ein Jahr später stellte ich das erste Buch her, das in Deutschland per DTP und Laserbelichter entstand: mein Der Film: Der Name der Rose (in Hunderttausenderauflage und weit vorn auf der Spiegel-Bestsellerliste). Falls Ihnen DTP nichts mehr sagen sollte – so nannte man damals das brandneue Verfahren des Desktop Publishing: Druckvorlagenherstellung am PC. 1986 hielt ich über die Produktion meines Buches einen Vortrag beim Verband der deutschen Verlagshersteller (die, wie gesagt, gerade den Lichtsatz eingeführt hatten). Anschließend klopfte mir der Vorsitzende wohlwollend auf die Schulter und meinte: „Ganz nett, junger Mann, damit kann vielleicht der Edeka- Kaufmann an der Ecke irgendwann seine Sonderangebote bewerben – aber so wird man nie ernsthaft eine Zeitschrift oder ein Buch herstellen …“
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift DOCMA - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie DOCMA - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von DOCMA - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von DOCMA - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften.
Mehr zeigen

Steckbrief von DOCMA - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 2/2018 vom 07.02.2018
Nächste Ausgabe 3/2018 am 11.04.2018
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Aus Bildern das Beste herausholen:

Aus Bildern das Beste herausholen: Mit epapern der DOCMAtischen Gesellschaft. Bestellen & sofort im Web oder per App für Apple, Android & KindleFire lesen.

Stöbern Sie im Archiv von DOCMA - epaper

TrustedShops Bewertung
4.94/5.0 
16 Produktbewertungen für DOCMA - epaper
Leser und Leserinnen, die DOCMA - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Wie immer informativ und sachlich.
Verfasst von Bernd M. | Bielefeld | 07.11.2017

Informativ und umfassend zum Thema Bildverarbeitung.
17.02.2017

Ergänzung zur Printausgabe. Damit inhaltlich gleich (und hervorragend).
Verfasst von Wolf-Diether G. | Mannheim | 03.12.2016

Endlich kann ich das Papier irgendwann entsorgen, den Artikel aber dennoch einsehen.
29.08.2016

Super DOCMA weiter so sehr gut und Infomativ.
18.08.2016

Das informativste "paper" im Bereich Fotografie
11.08.2016

Die DOCMA ist eine hervorragende Zeitschrift und ich habe es sehr begrüßt, dass es sie jetzt auch als epaper gibt.
Verfasst von Karin S. | Berlin | 28.07.2016

ok, alles in Ordnung, ok, alles in Ordnungok, alles in Ordnung
Verfasst von Hans R. | Riedsstadt | 15.07.2016

Sehr informative Ausgabe mit sehr guten Artikeln
Verfasst von Bernd M. | Bielefeld | 06.07.2016

sehr gute Beschreibung und viele interessante Artikel
25.06.2016

1
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.