Gedruckt
Digital

Zeitschrift Motorradfahrer - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 7/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
5
Titelbild von Motorradfahrer - epaper. In der Ausgabe 7/2018 geht es um die Themen: Topseller im Kopf-an-Kopf-Rennen. Lesen Sie gerne Automagazine und Motorradzeitschriften? Dann empfehlen wir Ihnen Motorradfahrer - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von Motorradfahrer - epaper. In der Ausgabe 7/2018 geht es um die Themen: Topseller im Kopf-an-Kopf-Rennen. Lesen Sie gerne Automagazine und Motorradzeitschriften? Dann empfehlen wir Ihnen Motorradfahrer - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Tipp: Mit United Kiosk NEWS diese & über 670 weitere Zeitschriften lesen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 7/2018 vom 13.06.2018
2,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Motorradfahrer - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Motorradfahrer 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von Motorradfahrer - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Motorradfahrer - epaper die aktuelle Ausgabe 7/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Begleitetes …

… Autofahren ab 16 Jahren soll nach dem Willen der Verkehrsminister der Länder als Pilotversuch, vorbehaltlich der Zustimmung durch die EU im Herbst, schnellstmöglich starten. Was das für den Zweiradhandel bedeutet, der Mofas und Zweiräder der AM-Führerscheinklasse (Mopeds und Mokicks) vertreibt, muss man nicht weiter erläutern. Zudem dürfte darunter auch die 125er-Klasse drastisch leiden. Wer macht schon den A1-Führerschein, wenn er auch den Autoführerschein machen kann? Mittelfristig könnte das zum kompletten Wegbrechen des Einstiegszweigs ins motorisierte Zweirad führen.
Das Vorhaben unterstreicht die Hirnrissigkeit vieler politischer Entscheidungen und deren zweiradfeindliche Haltung. Einerseits sollen 16-Jährige plötzlich die Reife haben, Auto zu fahren – ich frage mich, was der Erwachsene daneben machen soll, wenn der Jugendliche am Steuer Blödsinn macht. Andererseits traut man einem 15-Jährigen nicht einmal zu, ein 45 km/h »schnelles« Zweirad zu führen. Den Modellversuch einiger Bundesländer, 15-Jährigen den Erwerb der AM-Klasse zu ermöglichen, wurde bis 2020 verlängert. Wobei schon das Tempolimit von 45 km/h – »aus Sicherheitsgründen « – an Realitätsferne nicht zu überbieten ist. Was ist daran sicher, wenn man im städtischen Verkehr, der mindestens mit 50 km/h rollt, ständig als Hindernis im Weg steht? Überholmanöver mit zu wenig Sicherheitsabstand sind gang und gäbe.
Dass am »Begleiteten Autofahren mit 16« die Auto-Lobby völlig unbeteiligt ist, kann man ins Reich der Fantasie verweisen. Wobei die Frage erwächst: Wo bleibt die Motorrad-Lobby? Aus verkehrspolitischer Sicht ist die Aktion höchst fragwürdig. Demnächst werden Jugendliche nicht mit ihren Rollern und Mokicks oder 125ern in die Innenstädte fahren, sondern mit dem Auto. Aber gegen Staus aufgrund verkehrspolitischer Fehlentscheidungen gibt es ja neuerdings Fahrverbote. Mit den besten Wünschen für die Saison und dankbar, die Zeit auf Mofa und Mokick als besten Einstieg ins Motorradleben genossen zu haben Ihr/Euer
Guido Saliger

VW ohne Ducati?

Schon vor rund einem Jahr spekulierten Fachmedien darüber, dass Audi und damit VW Ducati wieder loswerden will. 1,5 Milliarden Euro wollten die Wolfsburger dafür sehen. Allerdings verhinderten die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat damals einen Verkauf. Ebenso waren sich die Konzernlenker dem Vernehmen nach nicht einig über die Vorgehensweise. Doch die Winterkorns, Müllers und Stadlers sind bei VW Geschichte, und der neue Konzernchef Dr. Herbert Diess sprach bei der letzten Jahreshauptversammlung Anfang Mai ganz unverhohlen davon, Ducati im Zuge einer Konzernrestrukturierung zu verkaufen.
Im Grunde genommen ist das sinnvoll, denn so richtig braucht VW die Italiener nicht. Innerhalb des Konzerns ist Ducati ein winzig kleines Licht,das verdeutlichen vier Zahlen: Der Motorradbauer machte 2017 einen Umsatz von 736 Mio. Euro und 51 Mio. Euro Gewinn, der Marke geht es gut. Der VW-Konzern machte im gleichen Zeitraum 230 Mrd. Euro Umsatz und trotz Dieselskandals 11,4 Mrd. Euro Gewinn! Auch der Technologietransfer von Bologna über Ingolstadt nach Wolfsburg oder zurück verlief eher schleppend.
Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Kauf vor sechs Jahren der Wunsch des damaligen starken VW-Manns Ferdinand Piëch war, der im Laufe seiner Regentschaft Marke um Marke dem Konzern einverleibte. Dr. Diess dreht dieses Rad nun zurück, denn neben Ducati stehen weitere Geschäftsbereiche auf dem Prüfstand, die nicht zum automobilen Kerngeschäft gehören, beispielsweise die Lkw-Sparte. In Bologna würde man den Abschied von VW mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen. Von Insidern ist immer wieder zu hören, dass die Italiener nicht immer glücklich sind mit der zentralistischen Ausrichtung, nach der sie – bildlich gesprochen – noch nicht einmal eine Schraube kaufen dürfen, ohne sich vorher in Deutschland dafür die Genehmigung zu holen. Aber vielleicht ändert sich das ja unter Dr. Diess. Wenn er Ducati behält.
Jürgen Schons

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Motorradfahrer - epaper die aktuelle Ausgabe 7/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Motorradfahrer - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 7/2018 vom 13.06.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Automagazine und Motorradzeitschriften
TrustedShops Bewertung
4.80/5.0 
5 Produktbewertungen für Motorradfahrer - epaper

Die Zeitschrift ist informativ und angenehm zu lesen.
30.07.2018

Sehr informative Zeitschrift
Verfasst von Horst L. | 86899 Landsberg am Lech | 19.05.2017

epaper kann gut gelesen werden - eingebaute Links funktionieren. Falls einmal nicht, liegt es den fehlerhaften Angaben der Inserent.... .;-)
Verfasst von Elke H. | Münster | 20.02.2017

Informativ, aktuell und interessant.
Verfasst von Fritz W. | Hamburg | 15.08.2016

Die Zeitung gefällt mir gut.
Verfasst von Rüdiger S. | Herne | 11.05.2016
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN