Zeitschrift Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 7/2019 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Titelbild von Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper. In der Ausgabe 7/2019 geht es um die Themen: Editorial; ZEIT 8 7/19 ANSAGEN: Ding dong, Telefon!; Suff und Hühner; Agenda Agonie; Immerhin kein Mäkelfritze; Hitlers; Pinguinglück oder Skorbut; Es war schon mal besser; Keine Leserreise:Urlaub für das Klima; Wenn er die Sonnne wieder sieht; Das rote Gefräß zum … … Abschuss fordern!; Die Top 5 der voll heftigen Dudes aus den alten Medien; Deutschland, deine Lokalzeitungen; Lieb, aber doof; Kita des Jahres; Homo experimentalis; FERN SEHEN: Kuhstall international; Willy wieder aufgetaucht!; Mit Hundekakacke Hütten bauen; BANK FERIEN Taylor SWIFT sletzte Hausse; Unterm Strich super; Feier frei!; Leser machen mit / Rätse; POST0020. Lesen Sie gerne Lifestylemagazine und Peoplemagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper. In der Ausgabe 7/2019 geht es um die Themen: Editorial; ZEIT 8 7/19 ANSAGEN: Ding dong, Telefon!; Suff und Hühner; Agenda Agonie; Immerhin kein Mäkelfritze; Hitlers; Pinguinglück oder Skorbut; Es war schon mal besser; Keine Leserreise:Urlaub für das Klima; Wenn er die Sonnne wieder sieht; Das rote Gefräß zum … … Abschuss fordern!; Die Top 5 der voll heftigen Dudes aus den alten Medien; Deutschland, deine Lokalzeitungen; Lieb, aber doof; Kita des Jahres; Homo experimentalis; FERN SEHEN: Kuhstall international; Willy wieder aufgetaucht!; Mit Hundekakacke Hütten bauen; BANK FERIEN Taylor SWIFT sletzte Hausse; Unterm Strich super; Feier frei!; Leser machen mit / Rätse; POST0020. Lesen Sie gerne Lifestylemagazine und Peoplemagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Tipp: Mit United Kiosk NEWS diese & über 670 weitere Zeitschriften lesen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
Alle anzeigen
epaper-Einzelheft
Ausgabe 7/2019 vom 27.06.2019
3,49 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Das Satiremagazin EULENSPIEGEL 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper die aktuelle Ausgabe 7/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

HAUS MITTEILUNG TERESA HABILD
Liebe Leserin, lieber Leser, in den vergangenen Jahrzehnten ist das deutsche Bildungssystem kontinuierlich optimiert worden. Im Mittelpunkt der Bemühungen stehen dabei die Bedürfnisse der Kinder: Angst und Stress erzeugende Konzepte wie »Lernen« oder »Hausaufgaben« sind auf dem Rückzug, stattdessen wird zunehmend die emotionale Intelligenz gefördert. Im Zuge dieser Entwicklung nehme ich mit besonders großer Freude zur Kenntnis, dass an immer mehr Schulen das Fach »Glück« angeboten wird. Dort sollen die Schüler unter anderem lernen, »optimistischer zu werden« und »Komplimente zu machen«. Ich halte das für eine sehr gute Idee – besonders den Optimismus werden sie nach dem Ende der Schulzeit definitiv benötigen. Und einen hübschen Nebeneffekt hat die Sache auch noch: All die nervigen Grufti- und Emo-Kids werden so lange nicht mehr versetzt, bis sie ihre Einstellung ändern und endlich glücklich sind. Als guter Journalist lege ich Wert auf Genauigkeit im Ausdruck. Deshalb stört es mich enorm, dass die aktuelle kommissarische SPD-Führung in den Medien immer wieder als »die neue Troika« bezeichnet wird, zum Beispiel in unserem Artikel auf Seite 16. Um zu erkennen, warum das so falsch ist, müssen wir ein paar Jahre in die Vergangenheit reisen: Es war 1994, als sich mitten im Bundestagswahlkampf der SPD-Kanzler - kandidat Rudolf Scharping als unzurechnungsfähig herausstellte. Weil keine Zeit mehr war, einen neuen Kandidaten zu nominieren, stellte ihm die Partei mit Oskar Lafontaine und Gerhard Schröder zwei Betreuer zur Seite und verkaufte der Öffentlichkeit dieses Konstrukt als »Troika«. Die Aktion war erfolgreich: Scharping verlor zwar wie erwartet die Wahl, verursachte aber ansonsten keine größeren Schäden und wurde später behutsam vom Parteivorsitz entfernt, um die Sozialdemokraten wieder konkurrenzfähig zu machen. Heute ist die Situation eine völlig andere: Weil es niemanden gibt, der als Vorsitzender geeignet ist, hat man drei ungeeignete Personen ernannt und hofft nun, dass sich in den nächsten Monaten ein bisher unbekannter Erlöser materialisiert. Andernfalls muss man eben jemanden mit guten Kenntnissen in Insolvenzrecht finden. Auch die andere ehemalige Volkspartei hat große Probleme: Erst verlor sie Stimmen bei der Europawahl, und dann stellte sich zum Entsetzen ihrer Vorsitzenden auch noch heraus, dass es aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht möglich ist, CDU-Gegnern das Internet abzuklemmen. Aber wie soll man sonst die schlechte Stimmung in den sozialen Medien bekämpfen? Na klar, die Parteiprominenz muss dort selbst präsent sein. Ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass wir noch in diesem Sommer den Start des neuen Youtube-Kanals »Krampis Beauty Palace« erleben werden, mit tollen Videos wie »OMG: Angie krass geprankt!« oder »Die 10 peinlichsten Geräusche aus dem Bundestags-Klo«. Am meisten freue ich mich aber auf die Massenschlägerei von Frau Kramp-Karrenbauers Abonnenten mit den Fans von Friedrich Merz auf dem Berliner Alexanderplatz. Wäre es da nicht weniger aufwendig gewesen, die jungen Leute an die althergebrachten Medien zu führen, in denen die CDU dank vieler umtriebiger Rundfunkräte viel besser wegkommt? Wir haben das auf Seite 32 versucht. Mit althergebrachten Grüßen Chefredakteur FRANK BAHR
ANDRÉ SEDLACZEK
UWE KRUMBIEGEL
ULI DÖRING
MODERNES LEBEN THOMAS KUHLENBECK
FREIMUTWOESSNER
HOLGA ROSEN

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper die aktuelle Ausgabe 7/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 7/2019 vom 27.06.2019
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Lifestylemagazine und Peoplemagazine
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN