Zeitschrift bauhaus now - epaper

Das offizielle Magazin zum Bauhaus-Jubiläum 2019

 - mehr 
(1)
Leseprobe  
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2018 vom 16.05.2018
4,90 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
bauhaus now - epaper 
Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App

Lesen Sie das Editorial von bauhaus now - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift bauhaus now - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Als höchstes Ziel des Bauhauses galt seit seiner Gründung im April 1919 der Bau. Kaum verwunderlich, geht das Konzept der später als Hochschule für Gestaltung bekannten Institution doch auf einen praktizierenden Architekten zurück. Mit der interdisziplinären Zusammenarbeit der Künste schuf Walter Gropius von Anfang an einen multipolaren Gestaltungsansatz jenseits formaler Einheitlichkeit.

Wer Bauhaus mit Stil gleichsetzt, läuft daher Gefahr, nicht nur das Anliegen seines Gründers deutlich zu verfehlen: War das Bauhaus doch von jeher eine Ausbildungsstätte, die vom Wert des ergebnisoffenen Forschens und Experimentierens überzeugt war. Die Beschränkung des Bauhauses auf eine Stilrichtung hat aber eine noch schwerwiegendere Folge. Sie beraubt die historische Hochschule, die weit über ihre Existenz hinaus den gesellschaftsreformerischen Diskurs von Architektur und Gestaltung prägte, ihrer vielleicht vornehmsten Waffe: der Fähigkeit, einer sich immer schneller wandelnden Welt mit Fragestellungen zu begegnen, die in den vergangenen 100 Jahren kaum an Relevanz verloren haben.
Das Bauhaus, das sich selbst als eine Einrichtung verstand, deren höchstes Ziel, der Bau, nur durch das Zusammenspiel zahlreicher künstlerischer und gestalterischer Gewerke zu erreichen war, hinterließ selbst eine ganze Reihe von Gebäuden. Diese Zeugnisse der Gestaltungspraxis des Bauhauses führen eindrucksvoll vor Augen, wie seine Meister und Schüler über Fragen des Wohnens, des Arbeitens, aber auch des Ausbildens und Lebens in der Moderne dachten. Der rationale Zugang zu Architektur über menschliche Grundbedürfnisse und die Funktionalität von Materialien ist jedoch kein geistiges Eigentum des Bauhauses gewesen. In ganz Deutschland lassen sich vielschichtige Spuren einer architektonischen Epoche nachzeichnen, die sich den gesellschaftliche Idealen der Moderne verpflichtet zeigt.
Im vorliegenden Heft gehen wir der Frage nach, inwieweit die Ideen moderner Architekten bis heute unser Verständnis von dem, was der gebaute Raum zu leisten vermag, bestimmen. Angesichts der zunehmenden Verstädterung der Welt spielen urbane Strukturen dabei eine noch herausragendere Rolle als zur Zeit des Bauhauses. Dabei verfolgen wir die Idee der Stadt von ihrer Fähigkeit als Sehnsuchtsort über ihre Aufgabe als Verhandlungsraum unterschiedlicher Interessen bis hin zur städtebaulichen Vision der Zukunft. Die Strahlkraft, die das längst vergangene Bauhaus in diesen Bereichen bis heute an den Tag zu legen vermag, dient uns als Ausgangspunkt und Kontrastmittel jener gestalterischer Fragen, die doch jede Generation von Neuem beantworten muss. •
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift bauhaus now - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie bauhaus now - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von bauhaus now - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von bauhaus now - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von bauhaus now - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Erscheint unregelmäßig , 2 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von bauhaus now - epaper

TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
1 Produktbewertung für bauhaus now - epaper
Leser und Leserinnen, die bauhaus now - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Interessante Themen und Autoren
13.08.2018
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Wie immer sehr zufrieden.
16.08.2018  
abc
16.08.2018  
400 gut
16.08.2018  
Sehr zufrieden
15.08.2018  
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.