Zeitschrift Buddhismus aktuell - epaper

Zeitschrift der Deutschen Buddhistischen Union

 - mehr 
Leseprobe  
Gedruckt
Digital
epaper 3-Monatsabo
1 Ausgabe pro Vierteljahr
7,99 EUR*
epaper 3-Monatsabo 7,99 EUR*
  • 3 Monate Buddhismus aktuell als digitale Zeitschrift lesen (1 Ausgabe)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Buddhismus aktuell jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo
4 Ausgaben pro Jahr
31,99 EUR*
epaper-Abo 31,99 EUR*
  • 12 Monate Buddhismus aktuell als digitale Zeitschrift lesen (4 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Buddhismus aktuell jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2018 vom 27.03.2018
7,99 EUR*
epaper-Einzelheft 7,99 EUR*
  • Ausgabe 2/2018 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2018 ab 26.06.2018
7,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 7,99 EUR*
  • Ausgabe 3/2018 vorbestellen und am 26.06.2018 lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Buddhismus aktuell - epaper 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo Buddhismus aktuell - epaper 30 Tage gratis testen
  • 1,00 EUR billiger als die gedruckte Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Buddhismus aktuell - epaper (PDF) für iPhone & iPadBuddhismus aktuell - epaper im Google Play StoreBuddhismus aktuell - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Buddhismus aktuell - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Buddhismus aktuell - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Frei sein, wo immer du bist, das ist der Titel eines Büchleins des vietnamesischen buddhistischen Lehrers Thich Nhat Hanh. Es basiert auf Vorträgen, die er in einem US-amerikanischen Hochsicherheitstrakt vor Gefangenen gehalten hat. Darin betont er, dass Freiheit uns allzeit möglich ist, selbst wenn die äußeren Bedingungen solche extremer Unfreiheit sind. Wir sind frei, die Samen von Mitgefühl und Verstehen in uns zu kultivieren und die von Hass und Verachtung verkümmern zu lassen. Der Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse Viktor Frankl, Überlebender von vier Konzentrationslagern, sprach davon, dass der Mensch, so tragisch die Umstände auch sein mögen, immer die Freiheit behält, über seine Haltung zu entscheiden, die er in Bezug auf die Verhältnisse einnimmt. Diese Freiheit manifestierte auch der Leibarzt des Dalai Lama, der viele Jahre unter härtesten Bedingungen in chinesischer Gefangenschaft lebte und gefoltert wurde, aber es nicht zuließ, wie er schrieb, seinen Folterern mit Hass zu begegnen.
Diese Beispiele zeigen in beeindruckender, berührender Weise, was uns möglich ist, was wohl auch unser Menschsein ausmacht – uns in Freiheit für Mitgefühl, Zugewandtsein, Freundlichkeit entscheiden zu können, vollkommen unabhängig von den jeweiligen Umständen. Für Menschen, die den buddhistischen Heilsweg konsequent bis zum Ende gehen wollen, ist dies vielleicht nur eine Zwischenetappe auf dem Weg zum Ziel einer vollkommenen Befreiung, die als Befreiung aus dem Kreislauf von Geburt und Tod vorgestellt wird. Mir erscheinen sie wie Leuchttürme, die bei stürmischer See und in Dunkelheit Orientierung geben: Wenn wir uns wieder einmal in schwierigen Emotionen verfangen haben und gerade dabei sind, aus der damit einhergehenden Enge destruktiv zu handeln, zeigen sie uns, dass wir unseren Kurs korrigieren und uns für eine andere Richtung entscheiden können.
Der Buddhismus betont die innere Befreiung als wesentlich für die Überwindung von Leid. Doch folgt daraus nicht, dass äußere Freiheit oder die äußeren (Lebens-)Bedingungen außer Acht gelassen werden könnten. Bedrängende soziale Verhältnisse, Armut, Ausbeutung, Hunger, Kriege sind ebenfalls Ursachen von Leid und Unfreiheit. Auch diese Not hat den Buddha bewegt, und er hat Wege zu einem friedvollen, harmonischen Zusammenleben gewiesen.
Ich halte es für wichtig, beide Aspekte – innere und äußere Freiheit, innere und äußere Bedingungen – zu sehen, auch in ihrem Wechselspiel. Kürzlich hörte ich einen jungen Mann bei einem buddhistischen Seminar sagen, er habe erkannt, dass Glück, Frieden und Freiheit nicht im Außen zu fi nden seien ebenso wenig wie Anerkennung und Liebe. Er wisse nun, dass er all dies nur in seinem Inneren fi nden könne, und damit sei er vollkommen frei von anderen.
Mich erinnerte dies an die Worte des Buddha, dass die Lehren, als Medizin gedacht, manchmal auch Gift sein können. Denn mir schien, als suchte dieser junge Mann ein unabhängiges, abgetrenntes Selbst zu verwirklichen. Es soll all das in sich fi nden, was im Außen nur fl üchtig und vergänglich zu haben ist. Doch sind wir tatsächlich allein unseres Glückes Schmied? Können wir wirklich alles nur in uns selbst fi nden? Mir scheint ein solches Selbst, das seine Freiheit und sein Glück durch Abgrenzung sucht, eine gefährliche (neoliberale) Fiktion. Sie schreibt dem Selbst eine Allmacht zu, die es einfach nicht hat. Wir existieren nicht als abgetrennte, autonome Ichs, sondern sind bedingt sowie unlösbar verbunden mit und abhängig von anderen. In der vorliegenden Ausgabe fi nden Sie Artikel, welche die unterschiedlichen Aspekte von Freiheit beleuchten und in ein Gespräch miteinander bringen wollen.
Der interreligiöse Dialog soll in der BUDDHISMUS aktuell künftig eine größere Rolle spielen. In dieser Ausgabe beleuchten der Muslim Saber Ben Neticha und der Buddhist Karsten Schmidt, beide im Vorstand des Rates der Religionen Frankfurt am Main, anhand unserer Fragen das vielschichtige buddhistisch-islamische Verhältnis.
Ich wünsche Ihnen eine inspirierende Lektüre.
Ihre Ursula Richard
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Buddhismus aktuell - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Buddhismus aktuell - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Buddhismus aktuell - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Buddhismus aktuell - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von Buddhismus aktuell - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 2/2018 vom 27.03.2018
Nächste Ausgabe 3/2018 am 26.06.2018
Erscheint quartalsweise , 4 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von Buddhismus aktuell - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Buddhismus aktuell - epaper
Leser und Leserinnen, die Buddhismus aktuell - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Bekam meine zeitschrift immer rechtzeitig aber ich bekam keine rechnung also rief ich an und mir wurde gesagt bei der náchsten lieferung sei sie dabei...
19.05.2018  
Lieferung, da Download, war tadellos und das Produkt fast wie beschrieben.
17.05.2018  
Schnell und zuverlässig
15.05.2018  
Schnelle richtige Lieferung .
11.05.2018  
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.