Zeitschrift Drohnenmagazin - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 1/2019 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Titelbild von Drohnenmagazin - epaper. In der Ausgabe 1/2019 geht es um die Themen: Die schwarze Hornisse - Das Nano-UAV von FLIR. Lesen Sie gerne Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Drohnenmagazin - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von Drohnenmagazin - epaper. In der Ausgabe 1/2019 geht es um die Themen: Die schwarze Hornisse - Das Nano-UAV von FLIR. Lesen Sie gerne Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Drohnenmagazin - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Die schwarze Hornisse - Das Nano-UAV von FLIR
epaper-Einzelheft
Ausgabe 1/2019 vom 08.01.2019
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Drohnenmagazin - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Drohnenmagazin 

Lesen Sie das Editorial von Drohnenmagazin - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Drohnenmagazin - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Die prognostizierte Ohnmacht eines Staates
In der vergangenen Ausgabe des DROHNENmagazins habe ich an dieser Stelle die eindrucksvollen Ergebnisse einer zugegebenermaßen nicht repräsentativen Onlineumfrage unter Drohnenpiloten wiedergegeben. Der Tenor in Kurzform: lieber Geld für teures Equipment ausgeben als sich permanent an die Regeln zu halten. Das mag für den einen oder anderen, vor allem wohl aus der Politik, erschreckend gewesen sein. Experten haben das jedoch bereits vorhergesehen, noch ehe das Gesamtkunstwerk "Drohnenverordnung" auf dem Gesetzespapier getrocknet war.

Was wir nun kurz vor Weihnachten am siebtgrößten Flughafen Europas, in Gatwick südwestlich von London, erleben mussten, war quasi der Super-GAU und ganz nebenbei auch ein politischer Offenbarungseid. Wegen zwei Drohnen, die es unerlaubt sogar bis in die Nähe des Towers auf das Rollfeld schafften, wurden erst einzelne Flüge abgesagt und am Ende für fast zwei Tage der gesamte Airport aus Sicherheitsgründen geschlossen. Nicht ohne Grund haben wir den dazugehörenden Artikel in dieser Ausgabe "Angriff auf die Luftfahrt" benannt. Die technische Ausrüstung, die einen so schweren Eingriff in den Luftverkehr wirksam abwehren könnte, ist nicht flächendeckend vorhanden. Mann muss aber auch ehrlich sagen: das Bewusstsein, dass es zu so einer Situation früher oder später kommen würde, war nie wirklich da. Die wirtschaftspolitische Freude über "the next big thing" mit allerlei bunten Zahlen und Grafiken in all den Präsentationen mit den schöngerechneten abertausenden Jobs, die man sich erhofft, ließen über alle Zweifel erhaben sein.

Den Ermittlungsergebnissen mit Stand des Redaktionsschlusses dieser Ausgabe zufolge handelte es sich wohl um zwei selbstgebaute Drohnen. Geofencing, No-Fly-Zones...war da was? Und der Ansatz, die schon längst ausgelastete Polizei auch noch mit den Ermittlungen bei Verstößen gegen den Luftverkehr zu beauftragen, führte ebenfalls zu abenteuerlichen Auswüchsen: erst wurde ein unbescholtenes Pärchen festgenommen und dann kamen den ermittelnden Beamten sogar Zweifel, ob es sich nicht von Anfang an eher um die roten Warnlichter an der Spitze der Baukräne in Flughafennähe statt um Drohnen handelte. Dass am Ende die britische Politik sogar noch eine Belohnung zur Ergreifung des Straftäters mit seinen Drohnen auslobte und die Aufklärungsarbeit somit quasi auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen war, bringt die Ohnmacht eines Staates nur vollends ans Tageslicht. Auf keinen Fall dürfen am Ende diejenigen professionellen Drohnenpiloten, die sich an alle Regeln halten, in Sippenhaft genommen werden.

Ihr Jens Rosenow, Chefredakteur

Sie haben Anregungen oder möchten uns etwas mitteilen? Dann schreiben Sie uns doch: redaktion@drohnenmagazin.com

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Drohnenmagazin - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Drohnenmagazin - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 1/2019 vom 08.01.2019
Erscheint quartalsweise , 4 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Drohnenmagazin - epaper

Zeitschriften-Tipps für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Magazine und besondere Empfehlungen
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×