Zeitschriften im Abo  Reise, Freizeit & Wissen  FLUGZEUG CLASSIC - epaper

FLUGZEUG CLASSIC - epaper

(1) 5.00/5.0

Das Magazin für Luftfahrtgeschichte, Oldtimer, Airshows

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen FLUGZEUG CLASSIC - epaper Ausgabe 3/2017
Fernnachtjagd Das schärfste Schwert der Luftwaffe
epaper-Abos
Hier das passende Abo wählen
13,99 - 54,99 EUR*
epaper-Geschenkabo
12 Ausgaben pro Jahr
54,99 EUR*
epaper-Geschenkabo54,99 EUR*
Ein epaper-Geschenkabo von FLUGZEUG CLASSIC hat viele Vorteile: es schont die Umwelt und den Geldbeutel, landet immer automatisch beim Beschenkten und verlängert sich automatisch nach einem Jahr. Besonders gut: Sie können den Starttermin selbst festlegen und bekommen eine Urkunde zum Überreichen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2017 vom 03.02.2017
4,99 EUR*
epaper-Einzelheft 4,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des FLUGZEUG CLASSIC sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
FLUGZEUG CLASSIC - epaper
 

Mit Gutscheincode einkaufen

Vorteile, die Sie überzeugen

  • 8% pro Jahr sparen mit einem Abo
  • 30 Tage gratis
  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App

Lesen Sie das Editorial von FLUGZEUG CLASSIC - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift FLUGZEUG CLASSIC - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Wenn Kolosse wiederauferstehen

Stolze 16 Mal ging ein Freund von mir ins Kino, um jeweils denselben Film zu sehen: »Titanic«. Böse Zungen behaupteten, dass er Leonardo Di Caprio so gerne beim Ertrinken zugesehen hat. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass auch er vom Titanic-Mythos infiziert ist. Nun soll in China bis 2018 ein Nachbau entstehen, der allerdings in ruhigen Gewässern ankern und nicht auf hoher See kreuzen wird. Die Titanic ist indes nicht der einzige Koloss aus dem vorigen Jahrhundert, der seine Wiedergeburt feiern wird. So entsteht am Bodensee ein Nachbau der legendären Do X, dem gewaltigen Flugboot aus dem Hause Dornier. Dabei hätte sich der Ideengeber und Initiator des ehrgeizigen Projekts, Peter Kielhorn, kaum eine schwierigere Aufgabe aussuchen können. Existieren doch kaum technische Unterlagen, die als Vorlage taugen.

Aber genauso wenig, wie die neue Titanic in See stechen wird, möchte Kielhorn seine Do X in die Luft bringen. Nicht zuletzt, da das Original im Mai 1933 eine fatale Havarie auf der Donau erlitt – eine der vielen bemerkenswerten Parallelen zur Titanic. Vielmehr ist geplant, den Nachbau in Friedrichshafen ankern zu lassen, was allein deshalb eine gute Wahl ist, da hier gewiss keine Eisberge drohen. Mehr zu diesem Projekt erfahren Sie ab Seite 70!

Die Autofahrer unter Ihnen wissen sicherlich, wie unangenehm es ist, in der kalten dunklen Jahreszeit mit dem Auto eine unbekannte Strecke zurücklegen zu müssen, während Sicht und Temperaturen gleichermaßen um den Nullpunkt liegen. Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie sitzen nicht am Steuer eines VW Golf, sondern im Cockpit einer Ju 88 und sollen nachts über England startende Bomber abfangen … Ohne Zweifel waren die Einsätze der Fernnachtjäger riskant, aber was wirklich erstaunlich ist: Sie boten die wohl größte Chance, den alliierten Bombenkrieg gegen Deutschland zu stoppen. Wie das möglich war und warum die Luftwaffe diese Chance am Ende nicht nutzte, erklärt Dietmar Hermann ab Seite 14.

Dieses Versäumnis führte unter anderem dazu, dass die deutsche Rüstungsindustrie vor den alliierten Bombern ausweichen musste. So entstand etwa in Bayern ein streng geheimes Werk, in dem die Bf 109 vom Band lief. Die Tarnung war so perfekt, dass die Amerikaner erst im April 1945 buchstäblich darüber stolperten. Erfahren Sie ab Seite 62, wie es den Deutschen gelang, sich so gut zu tarnen – und warum nach dem Krieg einige Häuser wohl aus Flugzeugteilen bestanden.

Ihr Markus Wunderlich

Folgen Sie FLUGZEUG CLASSIC - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von FLUGZEUG CLASSIC - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von FLUGZEUG CLASSIC - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 3/2017 vom 03.02.2017
Erscheint monatlich, 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF, auf allen Geräten lesbar mehr
Kategorie Reise, Freizeit & Wissen

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von FLUGZEUG CLASSIC - epaper

TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
1 Produktbewertung für FLUGZEUG CLASSIC - epaper
Leser und Leserinnen, die FLUGZEUG CLASSIC - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Hervorragende Zeitschrift
16.09.2016

Entdecken Sie mehr von "GeraMond Verlag GmbH"

TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Sehr schneller elektronischer Versand
22.02.2017  
runherum zufrieden
22.02.2017  
Einfaches protocol um papier und Digital zu kombinieren EJL / Holland
22.02.2017  
Alles bestens. Die Lieferung erfolgte pünktlich. Die Ware ist sehr gut. Der Kundenservice ist weiter zu empfehlen.
22.02.2017