Gedruckt
Digital

Zeitschrift Münzen Revue - epaper

International coin trend journal - Die Visitenkarte für den anspruchsvollen Münzsammler

 - mehr 
Leseprobe  
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
6,49 EUR*
epaper-Abo
11 Ausgaben pro Jahr
69,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 10/2018 vom 26.09.2018
6,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2018 ab 24.10.2018
6,99 EUR*
epaper-Abo für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
11 Ausgaben pro Jahr
10,49 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Münzen Revue - epaper 
Münzen Revue - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Münzen Revue - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Münzen Revue 30 Tage gratis testen
  • 19,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Münzen Revue - epaper (PDF) für iPhone & iPadMünzen Revue - epaper im Google Play StoreMünzen Revue - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Münzen Revue - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Münzen Revue - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Eine gute Nachricht!

Helmut Kahnt, der Chefredakteur der Fachzeitschrift „Münzen & Sammeln“, leitet das Vorwort der Septemberausgabe mit der Schlagzeile ein: „Das ist doch einmal eine gute Nachricht“. Er bezieht sich auf einen internen Bericht der EU, der das Zahlen mit Bargeld als fundamentale Freiheit jedes Bürgers einstuft. Nach einer 2017 veröffentlichten Studie der Europäischen Kommission lehnen 95% der Befragten eine Begrenzung der Barzahlungen auf EU-Ebene ab.

Ich schließe mich der Meinung meines Berufskollegen voll und ganz an. Ein klares Plädoyer für Bargeld ist notwendig. Wie Umfragen und Medienberichte sowie Stimmen aus den sozialen Netzwerken zeigen, steigt die Angst des Bürgers kontinuierlich, in den anonymen Fängen einer Digitalisierung zu landen. Entwicklungen wie der bargeldlose und menschenunabhängige Amazon- Online-Handel sind alarmierend und machen mir Angst. Von Weitsicht und Bildungsmangel ist sogar die Rede. Es geht nicht mehr lange, bis das monatliche Taschengeld für die Kinder und der traditionelle „Göttibatzen“ via Handy abgebucht werden. Der nächste Schritt wird sein – wenn die Gefahr nicht erkannt wird –, dass nach einer Geburt die Kinder nur mit einem eingepflanzten Chip für eine staatskontrollierte bargeldlose Zukunft frei gegeben werden. Wenn das eintrifft, brauchen sich die Geldhersteller nicht mehr um Prägequoten zu streiten.

Numismatik und Bildung? In einem kürzlich geführten intensiven Gespräch mit einem Jungsammler tauchte die Frage auf, wie wichtig die historische Bildung für einen Berufsnumismatiker sei. Abgesehen davon, dass einige – leider zu wenige – Universitäten Lehrstühle für Münzenkunde eingerichtet haben, ist der autodidaktische Weg, numismatisches Wissen anzueignen, wichtig.

Mit jedem Erwerb einer Münze und deren Studium über die historische und kulturelle Einordnung wachsen die Bildung und die Freude am Münzensammeln. Zurück zur Vision einer Bargeld und bildungslosen Zeit.

Die Vision einer staatsgesteuerten bargeldlosen Anonymität erinnert mich an die Warnungen der beiden Schriftsteller und Mitarbeiter der Weltbühne Erich Kästner (1899–1974) und Kurt Tucholsky (1890–1935). Die Weltbühne war eine deutsche Wochenzeitschrift für Politik, Kunst und Wirtschaft. Sie war vor allem zeitkritische Untergrundliteratur während der Zeit des Nationalsozialismus. Von beiden Satyrikern erschienen zeitkritische Beiträge zum staatsgesteuerten Bildungsprozess. Tucholsky, einer der bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik, der unter den Pseudonymen Kaspar Hauser, Ignaz Wobel, Theobald Tiger und Peter Panther zeichnete, erörterte in seinem Gedicht „Eine kleine Geburt“ einen Bildungsstreit, der an die heutigen Argumente für eine bargeldlose Zukunft erinnert. Wörtlich

„Sie wollt ihn lassen Bildung lernen, ich aber war für Staatsanwalt.“

Eine bargeldlose Zukunft und Bildungsstreit. Quo vadis?

Ihr A.-M. Beck Gründer und Ehrenpräsident World Money Fair
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Münzen Revue - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Münzen Revue - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Münzen Revue - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Münzen Revue - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von Münzen Revue - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 10/2018 vom 26.09.2018
Nächste Ausgabe 11/2018 am 24.10.2018
Erscheint monatlich , 11 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von Münzen Revue - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Münzen Revue - epaper
Leser und Leserinnen, die Münzen Revue - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.