Zeitschrift OKEY - epaper

(1) 5.00/5.0

Magazin für Orgel Keyboard und Digitalpiano - mit vielen Reporten, Tests, Notenarrangements und Workshops.

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen OKEY - epaper Ausgabe 132/2016
Yamaha Montage Der ultimative Synthesizer?
Jolene Der Country-Klassiker in der Hit-Version von The Bosshoss im Orgel- und Keyboard-Arrangement
Bemore Genesis E-Orgel
Tasten-Entertainer Wei man auch heute noch als Tanzmusiker erfolgreich sein kann
Casio PX-560 Stagepiano
Proel LTS12A Aktiv-PA
  Digital
  Gedruckt
epaper-Abo
6 Ausgaben pro Jahr
25,99 EUR*
epaper-Abo 25,99 EUR*
  • 12 Monate OKEY als digitale Zeitschrift lesen (6 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von OKEY jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 132/2016 vom 12.08.2016
4,99 EUR*
epaper-Einzelheft 4,99 EUR*
  • Ausgabe 132/2016 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
OKEY - epaper
 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo OKEY - epaper 30 Tage gratis testen
  • Mit dem Jahresabo 13% sparen im Vergleich zum Einzelheftkauf bei United Kiosk
  • 12,00 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
OKEY epaper (PDF) für iPhone & iPadOKEY - epaper im Google Play StoreOKEY - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von OKEY - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift OKEY - epaper die aktuelle Ausgabe 132/2016 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

„AUF PISTE“

Wer von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, zieht denn als Entertainer, Tanzmusiker, Alleinunterhalter, oder wie auch immer wir den Job als musikalischer Dienstleister bezeichnen wollen, mit seinen Tasteninstrumenten durch die Lande? Aus Gesprächen mit Ihnen wissen wir, da gibt es immer noch eine ganze Reihe von Profis oder zumindest auch Semiprofessionellen unter Ihnen. Und auch eine Zahl von „Gelegenheitstätern“, die eigentlich keine aktive Akquise nach Jobs bzw. „Mucken“ betreiben, aber auch nicht „Nein“ sagen, wenn ihnen eine Gelegenheit zum Aufspielen bei einer Party zufliegt. Musik ist etwas Schönes, ein Lebensnerv für jede Feier bzw. Veranstaltung, sie entscheidet mit über deren Erfolg oder schlimmstenfalls auch Misserfolg. Ganz klar, dass Veranstalter, egal ob privat oder gewerblich, sehr interessiert daran sind, einen Musiker zu bekommen, bei dem sie sicher sein können, dass er es „im Griff“ hat und sein Handwerk versteht. Doch wie erreicht man als Musiker diesen Stand? Worin liegen die Rezepte, ein erfolgreicher Tasten-Entertainer zu werden? Und kann man das überhaupt heute noch werden, im Zeitalter der DJs und MP3-Streams? Musik aus der Konserve kann ja heute jeder und überall machen, einfach das Smartphone starten und schon hat man Zugriff auf Tausende, ja Millionen von Musiktiteln. Wozu denn noch einen Musiker bestellen? Nachbars Sohnemann macht das doch für kleines Geld mit dem Laptop oder iPad…? Doch ein Live-Musiker ist eben immer noch etwas anderes, und es gibt noch immer eine große Anzahl von Veranstaltern, egal ob private Feier oder öffentlicher Event, die genau auf das Wert legen, was einen Live-Musiker vom DJ unterscheidet. Es passiert was auf der Bühne, dort steht jemand, der selbst Musik macht, der flexibel ist, der gut singen kann und der Musik eine persönliche Note zu geben vermag. Liegen wir damit richtig? Wir haben für dieses Special drei gestandene Profis befragt. Thomas Weber, Pirmin Wäldin und Jürgen Sartorius sind fast jede Woche als Entertainer an Tasteninstrumenten unterwegs – Keyboards und sogar – im Fall von Thomas Weber - auch an der Orgel. Und ihr beständiger Erfolg – alle drei sind seit Jahrzehnten und bis heute gut im Geschäft - ist ein Beweis dafür, dass man als Live-Musiker noch immer ein gut gefülltes Auftragsbuch erringen kann, wenn man gewisse Grundregeln beherzigt. Wenn Sie also Ambitionen haben, oder bereits selbst aktiv sind als Tanzmusiker, dann werden Sie in unserem Bericht sicher viele wertvolle Tipps und Hinweise finden. Unseren drei Profis danken wir an dieser Stelle nochmals ganz herzlich dafür, dass sie so offen mit uns gesprochen und sich ins Nähkästchen haben blicken lassen. Die elektronische Orgel ist und bleibt für uns in der Redaktion ein besonderes Steckenpferd. Wir glauben nach wie vor an dieses Instrument, und wir wissen, dass es den allermeisten Leserinnen und Lesern genauso geht. Dass die Orgel heute nur mehr ein Nischenprodukt darstellt, liegt ohne Frage auch daran, dass ihr wahres musikalisches und spielerisches Potenzial kaum mehr genutzt wird. Eigentlich unverständlich, wenn man doch unterstellen kann, dass, wer sich heute ein solches Instrument neu zulegt, doch mit Sicherheit einiges an Erspartem dafür auf den Tisch legt. Wir wollen dazu beitragen, dass möglichst viele Orgelspieler Freude daran bekommen und – angesichts der durchaus respektablen Hürden, vor die sich viele Besitzer von mit Funktionen scheinbar überfrachteten Instrumenten gestellt fühlen – den Mut fassen, sich die spannenden Möglichkeiten ihres Instrumentes kreativ zu erschließen. Denn das Meiste ist wirklich keine Hexerei, kann aber die Freude und Erfüllung beim Spiel deutlich erhöhen. Aus diesem Grund beginnen wir in dieser OKEY-Ausgabe mit der neuen Workshop-Reihe E-ORGEL INTENSIV, in der wir Ihnen Tipps und Tricks zu Registrierungen, Spieltechniken, Spezialfunktionen und wie Sie diese sinnvoll nutzen können, geben wollen. Alle Orgelfreunde und natürlich auch alle anderen Leserinnen und Leser sind herzlich dazu eingeladen! Und auch wenn Sie Keyboard spielen, werden Sie sicher so manchen wertvollen Tipp aus dieser Reihe mitnehmen und auf Ihrem Instrument umsetzen können. Übrigens: Nach unserer neuen OKEY-Webseite ist nun auch der OKEY-Shop komplett erneuert und online. Sie finden unser Angebot an Tonträgern, Büchern, Noten, OKEYAusgaben, Tickets usw. jetzt zeitgemäß und wesentlich informativer präsentiert. Besuchen Sie uns doch mal im Internet auf www.okey-online.com. Von dort gelangen Sie auch direkt zum Shop!

Folgen Sie OKEY - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von OKEY - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von OKEY - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 132/2016 vom 12.08.2016
Nächste Ausgabe 137/2017 am 14.06.2017
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF downloaden, online als Stream
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
1 Produktbewertung für OKEY - epaper
Leser und Leserinnen, die OKEY - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

sehr schones blatt gefält mir.
13.05.2016
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Download hat funktioniert.
26.05.2017  
passt
26.05.2017  
Kaufabwicklung via Paypal wie immer hervorragend
25.05.2017  
Zuviel für versandkosten und ich bin aber zufrieden danke
25.05.2017