Zeitschriften im Abo  Reise, Freizeit & Wissen  Psychologie Heute - epaper

Zeitschrift Psychologie Heute - epaper

(1) 4.00/5.0

Digitale Fachzeitschrift über das Denken, Handeln und Fühlen der Menschen

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen Psychologie Heute - epaper Ausgabe 5/2017
Nichts zu Bereuen! Sich verpasste Chancen verzeihen. Den Sinn im Versäumten erkennen
epaper-Abos
Hier das passende Abo wählen
16,99 - 64,99 EUR*
epaper-Geschenkabo
12 Ausgaben pro Jahr
64,99 EUR*
epaper-Geschenkabo64,99 EUR*
Ein epaper-Geschenkabo von Psychologie Heute hat viele Vorteile: es schont die Umwelt und den Geldbeutel, landet immer automatisch beim Beschenkten und verlängert sich automatisch nach einem Jahr. Besonders gut: Sie können den Starttermin selbst festlegen und bekommen eine Urkunde zum Überreichen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 5/2017 vom 12.04.2017
5,99 EUR*
epaper-Einzelheft 5,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des Psychologie Heute sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
Psychologie Heute - epaper
 

Vorteile, die Sie überzeugen

  • 10% pro Jahr sparen mit einem Abo
  • 30 Tage gratis
  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App

Lesen Sie das Editorial von Psychologie Heute - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Psychologie Heute - epaper die aktuelle Ausgabe 5/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leserin, lieber Leser

Klassentreffen haben das Zeug, Lebenskrisen auszulösen. Das Erstaunen darüber, was aus den anderen geworden (oder nicht geworden) ist, geht schnell in selbstkritische Grübelei über: „Was ist mit mir? Was habe ich verwirklicht von meinen Träumen und Plänen?“ Die ehrliche Bilanz fällt meist eher ungünstig aus. Vieles ist auf der Strecke geblieben, und wir fragen uns: Was wäre gewesen, wenn ich nicht vor dem nächsten Karrieresprung gekniffen, wenn ich (keine) Kinder bekommen, wenn ich meine Jugendliebe nicht verlassen hätte? Gute Gefühle entstehen bei solchen Überlegungen selten. „Die vielen ungelebten Möglichkeiten verweigern die Zufriedenheit“, sagt Thomas Fuchs, Professor für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Heidelberg – lässt dieser unangenehmen Feststellung aber beruhigende Worte folgen.

Vor Fantasien über alternative Lebensszenarien oder Zweifeln an getroffenen Entscheidungen sei niemand gefeit. Denn die Möglichkeiten, die sich einem Menschen böten, seien „immer ungleich mehr, als sich verwirklichen lässt“; wir könnten nicht alle sich bietenden Chancen ergreifen und blieben deshalb immer uns selbst etwas schuldig.

Die Gefahr ist allerdings groß, sich in diesem Schuldgefühl zu verheddern und das bislang Gelebte im Vergleich mit all dem Ungelebten abzuwerten. Wer hier zu streng mit sich ins Gericht geht, sollte sich drei Aspekte vor Augen führen: Zum einen lassen sich längerfristige Entwicklungen und die Folgen von Entscheidungen meist erst im Nachhinein einschätzen – hinterher ist man immer klüger. Zum anderen sollte man bewusst den Blick auf das Gelungene richten. „Oft wird Gutes vergessen, und das ist schade“, meint die Psychoanalytikerin Verena Kast und empfiehlt, uns an Geschichten zu erinnern, die „ein differenzierteres Licht auf das eigene Leben werfen“ (siehe Titelgeschichte ab Seite 18).

Und schließlich gibt es Stimmen, die gerade in dem, was wir in unserem Leben nicht verwirklicht haben, einen ganz besonderen Sinn sehen. So meint der Psychologe und Theologe Alexander Susewind: „Gerade das Vermissen macht das Lebensgefühl eines Menschen ‚vollständig‘. Was man vermisst, ist symbolisch präsent. Vollständig wird ein Leben nicht dadurch, dass man ersetzt oder ausgleicht (oder gar bestreitet), was einer vermisst hat; eher dadurch, dass er darin anerkannt wird, dass er es vermissen darf.“ Nicht gelebte Träume gehören zu unserem seelischen Mobiliar, und wie in einen realen Sessel können wir uns auch in eine Lieblingsfantasie fallen lassen. Die Alternativwelten, in die wir uns dann beamen, sind eine Folie, vor der wir die Realität erst würdigen und feststellen können: „Einiges versäumt, aber trotzdem nichts zu bereuen.“

Noch etwas in eigener Sache: Was wäre gewesen, wenn 1974 die Zeitschrift Psychologie Heute nicht gegründet worden wäre? Dann würden Sie mit diesem Heft nicht die 500. Ausgabe in Händen halten, und wir könnten nicht die Erfolgsgeschichte unseres Magazins feiern (ab Seite 70).

Im Namen der Redaktion danke ich Ihnen, unseren Leserinnen und Lesern, für Ihr anhaltendes Interesse – ohne Sie wäre diese Erfolgsgeschichte nicht möglich!

Folgen Sie Psychologie Heute - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Psychologie Heute - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von Psychologie Heute - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 5/2017 vom 12.04.2017
Erscheint monatlich, 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format als PDF, online & per App lesen
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
4.00/5.0 
1 Produktbewertung für Psychologie Heute - epaper
Leser und Leserinnen, die Psychologie Heute - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Bin zufreiden mit den Berichten
11.10.2015

Entdecken Sie mehr von "Julius Beltz GmbH & Co. KG"

TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Bitte weiter so
29.04.2017  
Habe als epaper die Zeitschrift gekauft. Natürlich schnell verfügbar und man muss nicht raus. Allerdings kann man nur einen kleinen Ausschnitt der Zei...
29.04.2017  
TOP MAGAZIN
28.04.2017  
keine
28.04.2017