EN Bibliothek  Bibliothek Unsere Zertifikate für Ihre Sicherheit

Zeitschrift segelfliegen - epaper

(1) 1.00/5.0

Das Magazin rund ums Fliegen

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen segelfliegen - epaper Ausgabe 5/2017
Flugtechnik - Sollfahrt bei Wind
epaper-Abo
6 Ausgaben pro Jahr
47,99 EUR*
epaper-Abo 47,99 EUR*
  • 12 Monate segelfliegen als digitale Zeitschrift lesen (6 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von segelfliegen jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
segelfliegen - epaper
 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo segelfliegen - epaper 30 Tage gratis testen
  • 1,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
segelfliegen - epaper (PDF) für iPhone & iPadsegelfliegen - epaper im Google Play Storesegelfliegen - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von segelfliegen - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift segelfliegen - epaper die aktuelle Ausgabe 5/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn einmal ein Leser das Abonnement unserer Zeitschrift nicht verlängert, erkundigen wir uns jeweils nach den Gründen. Die folgende Zuschrift will ich aufgreifen, weil sie typisch für unterbrochene oder endgültig beendete Segelflieger-Karrieren ist.
„Ich habe 1995 mit der Segelfliegerei begonnen (da war ich 15 Jahre alt) und hatte am Flugplatz die schönsten Jahre meiner Jugend. Dann passierte, was bei so vielen Segelfliegern passiert: Studium. Hier blieb noch einigermaflen Zeit, um der Segelfliegerei nachzugehen. Erster Job. Die Zeit wurde knapper. 120 Arbeitsstunden pro Jahr am Flugplatz (Werkstatt, Windenfahrerei, Flugleiterdienst) standen fünf bis zehn Flugstunden gegenüber. Als Konsequenz habe ich mich „passiv“ gemeldet, um dem Verein noch verbunden zu bleiben, meinen Schein erhalten zu können und keine Arbeitsstunden leisten zu müssen. Insgesamt selbstverständlich bei viel höheren Flugkosten, als sie für aktive Vereinsmitglieder gelten (was aber vollkommen in Ordnung ist). Hochzeit und erstes Kind. Die Zeit wurde noch knapper. Hinzu kam, dass der Verein sich gegenüber passiven Mitgliedern wenig kooperativ verhielt, was die weiterhin steigenden Kosten für Flüge zur Scheinerhaltung angeht. Als Konsequenz habe ich mich komplett vom Verein und damit der Segelfliegerei abgemeldet. Ich hoffe, dies erklärt, warum ich nun auch meine letzte Verbundenheit zur Segelfliegerei aufgebe. Ich lese viel zu selten die Artikel in der Zeitschrift. Aber wer weiß, was passiert, wenn mein Sohn im Alter von 14 oder 15 Interesse an der Fliegerei entwickelt... Ich wünsche Ihnen alles Gute. F. B. aus H.“
Tragisch ist, dass hier die „besten Jahre einer Jugend“ nicht zu „den besten Jahren eines Lebens“ verlängert werden konnten. Offensichtlich waren die internen Hindernisse dieses Vereins zu hoch für ein motiviertes und leistungsbereites Mitglied. Wie ist es möglich, dass Vereine es bis heute nicht auf die Reihe bekommen, ein flexibles Mitgliedschafts-Modell zu kreieren, das Wenig-Fliegern ermöglicht, Berechtigungen mit vertretbarem Aufwand zu erhalten. Warum ist es unmöglich, für diese gefährdete Segelflieger-Gruppe ein Modell (beispielsweise Charter) zu schaffen, wo sie zusammen mit einem Fluglehrer oder mit einem „Streckenfuchs“ zu tollen Flugerlebnissen in sicherem, geführtem Rahmen kommen?
Wenn wir es nicht hinbekommen, Piloten wie F. B. im Sport zu halten, dann wird die Erosion der Segelflug-Lizenzen weiter ungebremst mit 10% Verlusten pro Jahr „in den Boden fahren“. Wir müssen es nicht nur auf Vereinsebene hinbekommen, maßgeschneiderte Lösungen beispielsweise. für „Wenigflieger“ zu schaffen; auch auf Lizenz-Ebene muss dasselbe passieren. In der Schweiz wird nun beispielsweise ohne Not für ältere Piloten mit jahrzehntelanger Flieger-Laufbahn eine Sprechfunk-Prüfung verlangt, in der Segelflug-Piloten unter anderem Fragen nach einer startup-clearance auf einem internationalen Flughafen mit anschließender Freigabe zum Rollen an den Holding-Point der Piste 28 beantworten müssen. Ein vermeidbares Unding.
Ich wünsche Ihnen trotzdem viele tolle Flugerlebnisse – und dass Sie unverdrossen Motivation und Mittel aufbringen, diese Leidenschaft weiter zu pflegen, auf dass Sie am Ende Ihrer Fliegerkarriere mit Überzeugung „Dankeschön für die schönsten Jahre meines (Flieger-)Lebens!“ sagen können.

Ich wünsche Ihnen allzeit unfallfreie Flüge
Ihr
Ernst Willi

Folgen Sie segelfliegen - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von segelfliegen - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von segelfliegen - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Ausgabe 5/2017 vom 27.08.2017
Nächste Ausgabe 6/2017 am 27.10.2017
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
1.00/5.0 
1 Produktbewertung für segelfliegen - epaper
Leser und Leserinnen, die segelfliegen - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Ich habe nichts bekommen ......Ihr seid zum vergessen .....
12.05.2016