Zeitschriften im Abo  Reise, Freizeit & Wissen  SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper

Zeitschrift SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper

Sonderheft Sammler Journal

 - mehr 
Leseprobe  
epaper-Einzelheft
Ausgabe 1/2018 vom 08.05.2018
7,90 EUR*
epaper-Einzelheft 7,90 EUR*
  • Ausgabe 1/2018 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper (PDF) für iPhone & iPadSJ Das Auktions-Sonderheft - epaper im Google Play StoreSJ Das Auktions-Sonderheft - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Schatzkästchen
In mehreren Katalogen fächert die Hermann Historica ihre gewohnt große und qualitätsvolle Offerte an Kostbarkeiten aus vielen Zeiten und Regionen, die sie vom 1. bis 11. Mai zur Auktion bringt, auf. Antiken, alte Waffen, Kunsthandwerk, Jagdliches, Orden sowie historische und militärgeschichtliche Objekte – aus rund 6.500 Objekten darf ausgewählt werden. Eine eindrucksvolle mittelalterliche Arbeit ist eine geschmiedete Zimmertür aus Nürnberg, die um 1400 gefertigt wurde. Ein ähnliches Stück hat das Germanische Nationalmuseum in seinem Bestand. Das handwerkliche Meisterstück hat einen Rufpreis von 9.000 Euro. Das früheste Objekt beim Kunsthandwerk ist eine staufische Doppelpetschaft des Pfalzgrafen von Bayern von Friedericus Palatinus, die um 1156 aus gelblich-bräunlichem Stein geschnitten wurde und neben dem Eignernamen den deutschen Königsadler zeigt (Limit 8.500 Euro). Kunstvoll gefertigte Kästen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ein solch aufwändig geschnitztes Lindenholzstück aus der Frührenaissance mit Intarsien aus der berühmten Embriachi-Werkstatt in Venedig ist 5.000 Euro wert. Ab 7.500 Euro ist eine schön bemalte Zunftlade der Bäcker, die um 1520 in Süddeutschland gefertigt worden war, zu haben. Um 1600 entstand eine eiserne Kassette in Nürnberg oder Augsburg mit Reliefdekor aus Maskarons und Zierelementen (9.600 Euro). Eine Ikone des Jugendstils, das wohl schönste Modell der „Erhard & Söhne“-Kästchen, ist die Nibelungen-Schatulle. Mit feinsten Jugendstilelementen aus Messing mit Rosenholzeinlagen um 1910 am Sitz des Unternehmens in Schwäbisch Gmünd gefertigt, ziert die Vorderseite Siegfried im Kampf mit dem Drachen, während Szenen aus dem Nibelungenlied auf den Seiten gezeigt sind (3.500 Euro). Zu den Belegen der bewegten deutsch-französischen Geschichte des ausgehenden 18. Jahrhunderts gehört ein Hirschfänger, der anlässlich des Friedens von Hubertusburg am 15. Februar 1763 gewidmet wurde. Der Friedenschluss zwischen Österreich und Deutschland beendete den Siebenjährigen Krieg und manifestierte die Herrschaft Friedrichs II. (1712-86) über Schlesien. Der Hirschfänger zeigt Porträtkartuschen von König Friedrich II. und Maria Theresia (1717-80) in vergoldeter Zierätzung. Inschriften in französischer Sprache verweisen auf den Anlass sowie das Datum der Widmung und auf Solingen als Ort der Herstellung. Die aufwändige Blankwaffe mit reichen Silber- und Perlmuttarbeiten, die sich viele Jahre im Besitz des Masters of the Royal Armouries, Arthur Richard Dufty (1911-93) befunden hat, kann ab 10.000 Euro er steigert werden. Nur unwesentlich jünger und ebenfalls dem preußischen König Friedrich II. direkt zuzuordnen ist die Stiftungsurkunde für das Ordenskreuz des „adelichen freyweltlichen Fräuleinstiftes St. Marien Minden“ von 1778.

Von Friedrich II. eigenhändig unterzeichnet, ist in der zwölfseitigen Pergamenturkunde der Stiftungstext auf fünf Seiten kunstvoll kaligrafisch gestaltet. Handkolorierte Abbildungen von Stiftskreuz, rückseitigem Medaillon sowie Bruststern komplettieren die Darstellung des neu anerkannten Ordens. Ohne jeden Schaden erhalten an dieser Urkunde mit Taxe von 12.500 Euro sind auch die schwarzsilberne Kordel und das rote Wachssiegel mit preußischem Wappen.

Ein Teil der Waffenkammer der Fürsten von Lobkowitz war ein Paar unvergleichlicher Luxus-Steinschlosspistolen, das in Qualität und Ästhetik fraglos seinem Besitzer und dessen Stellung zur Ehre gereichte. Die Waffen von 1730 aus der Prager Werkstatt des überaus begabten Paul Ignazius Poser fanden mit aufwändigsten Eisenschnittarbeiten Veredelung durch die kunstfertigen Hände des nicht minder berühmten Franz Matzendorf. Die Schlösser zeigen extrem fein geschnittene Schlachtenszenen, die Gegenplatten Kampfszenen mit Türken. Rankendekor ziert die Hähne und antike, mythologische Figuren Abzugsbügel und Kolbenkappe. Das fein gravierte Wappen der Fürsten von Lobkowitz auf der Daumenplatte und die Herstellersignatur auf dem Lauf lassen unzweifelhaft Besitzer und Erschaffer der auf 60.000 Euro taxierten Meisterwerke erkennen.

Hermann Historica, München
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Erscheint unregelmäßig , 1 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper
Leser und Leserinnen, die SJ Das Auktions-Sonderheft - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Entdecken Sie mehr von "Gemi Verlags GmbH"

TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Alles gut
23.05.2018  
Wie immer sehr schnell
22.05.2018  
...rund herum gut
20.05.2018  
Alles bestens.
20.05.2018  
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.