Gedruckt
Digital

Zeitschrift zwiefach - epaper

Musik, Kultur, Lebensart

mehr 
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Auf gute Nachbarschaft!
epaper-Abo
6 Ausgaben pro Jahr
31,99 EUR*
30 Tage gratis
epaper-Einzelheft
Ausgabe 1/2019 vom 21.12.2018
5,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2019 ab 28.02.2019
5,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
zwiefach - epaper 
Ihre Vorteile bei zwiefach - epaper
  • 30 Tage gratis testen
  • 13,50 EUR pro Jahr billiger als gedruckt
  • Abo beginnt sofort oder am gewünschten Startdatum
  • Gratis Geschenkurkunde
  • Bequem und sicher zahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Trusted Shops Käuferschutz
  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen
zwiefach - epaper (PDF) für iPhone & iPadzwiefach - epaper im Google Play Storezwiefach - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von zwiefach - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift zwiefach - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

»Die Nachbarschaft wird stets bekräftigt, wenn jeder mit sich selbst beschäftigt.« Erich Limpach (1899 – 1965)

Liebe Sänger & Musikanten, liebe Leserinnen & Leser!

Da habe ich dieser Tage doch tatsächlich in einer Zeitung gelesen, dass immer mehr Internetdienste digitale Nachbarschaftshilfe anbieten. Angeblich sind die diversen Apps dabei behilflich, die Anonymität von Großstädten zu überwinden. Hm!? Kanns sein, dass da der Bock zum Gärtner gemacht wird? Wenn Apps den Benutzer aus der virtuellen Welt zurück ins echte Leben führen sollen, damit er Verbindung zu seinen Nachbarn bekommt, sodass er auch im privaten Bereich bestens netzwerken kann, dann stelle ich mir die Frage: Brauchts den Umweg überhaupt?
Ist es nicht ein absurder Gedanke, in der digitalen Scheinwelt nach Vertrautheit und Nähe für das persönliche Umfeld zu suchen? Es gibt doch so gute Gelegenheiten, um mit seinen Nachbarn in Kontakt zu kommen, um herauszubekommen: stimmt die Chemie zwischen uns, um festzustellen: kann da eine gewisse Vertrautheit entstehen – beim Bäcker, auf der Straße, auf dem Kinderspielplatz, im Wirtshaus, beim Elternabend, beim Straßenfest … oder in der Singstund oder beim Tanzkurs. Aber man muss sie halt auch nutzen, die Möglichkeiten, die sich einem bieten. Ein freundliches »Grüß Gott« oder ein nettes Lächeln kann da schnell zum Türöffner werden. Bildschirme gaukeln da eher etwas vor.
Ich jedenfalls weiß aus persönlichen Begegnungen – freilich sindsie nicht alle bereichernd und manchmal passt man halt einfach nicht zusammen –, wer in meiner Nachbarschaft tierlieb ist und ggf. mit unserem Hund Gassi gehen würde, wem ich für einen Nachmittag meine Kinder anvertrauen könnte und wer mir im Notfall sein Werkzeug leihen könnte. Und sie wissen, dass sie sich im Fall des Falles auf mich verlassen können.
Musikalische Nachbarschaften sind da natürlich etwas ganz Besonderes. In einem großen Wohnblock in unserer Nachbarstadt treffen sich die dort wohnenden Instrumentalisten einmal im Monat, um gemeinsam zu musizieren. Da spielt weder das Instrument, noch das Können, noch das Alter eine entscheidende Rolle. Wichtig ist ihnen das Zusammenkommen, die Gemeinsamkeit, der Ratsch und Tratsch sowie das Austauschen der neuesten Neuigkeiten. Natürlich sind auch manche »unmusikalischen« Nachbarn mit dabei, denn was wäre die schönste Musik ohne Zuhörer. Streitigkeiten über zu lautes Üben hats in diesem Haus übrigens noch nie gegeben, denn: »Mitm Redn kemmand Leut zsamm!«
Ich wünsche Ihnen, dass Sie in den nächsten Wochen von Ihren Nachbarskindern als singende Heilige Drei Könige heimgesucht werden oder dass Sie mit Ihren Nachbarn beim Faschingskranzl das Tanzbein schwingen!
A guads neus Jahr!

Ihr Roland Pongratz
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift zwiefach - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von zwiefach - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 1/2019 vom 21.12.2018
Nächste Ausgabe 2/2019 am 28.02.2019
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für zwiefach - epaper
Leser und Leserinnen, die zwiefach - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Zeitschriften-Tipps für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Magazine und besondere Empfehlungen
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×