Zeitschrift Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 3/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
(4)
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Wildschäden - Schwefel gegen Wutzen - S.42
Revier-Verträge - Hilfe beim Pacht-Poker - S.56
Kurzwaffen - Notwendig oder überflüssig? - S.39
epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2018 vom 28.02.2018
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Deutsche Jagdzeitung (DJZ) 

Mit Gutscheincode einkaufen

Ihre Vorteile bei Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper
  • Gratis Geschenkurkunde
  • Bequem und sicher zahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Trusted Shops Käuferschutz
  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen

Lesen Sie das Editorial von Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Anwalt, nicht Henker!

Für Furore sorgt derzeit eine Entscheidung der Oberen Jagdbehörde im Südwesten von Rheinland-Pfalz. Dort ordnete die sogenannte Zentralstelle der Forstverwaltung an, dass 1. die Schonzeit beim Rotwild vom 1. Februar bis 10. März und 2. das Nachtjagdverbot auf diese Schalenwildart aufgehoben ist. Und 3. erlaubt die zuständige Obere Jagdbehörde den Einsatz künstlicher Lichtquellen beim Weidwerk auf das Edelwild.

Dass in der Region zwischen Rhein und hessischer Landesgrenze ein sehr hoher Rotwildbestand seine Fährte zieht, ist seit einigen Jahren bekannt. Im vergangenen Jahr wurde deswegen der Abschussplan in der Rotwildhegegemeinschaft Kaub-Taunus drastisch erhöht. Bis zum eigentlichen Ende der Jagdzeit sind nur 65 Prozent der behördlichen Vorgabe erfüllt worden. Nun sollen es künstliche Lichtquellen und eine verlängerte Jagdzeit richten.

Das ist blinder Aktionismus. Dr. Andreas Kinser von der Deutschen Wildtier Stiftung warnt berechtigt davor, dass Rotwild durch nächtliche Abschusskommandos 1. von der Feldmark, wo es zur Äsung zieht, in den Wald gedrängt, sowie 2. damit noch unsichtbarer wird. Und 3. werden infolgedessen verstärkt Schäden im Wald angerichtet. Klug wäre, so Kinser, eine intensive Jagd im August und revierübergreifendes Jagen im Herbst, um möglichst viele weibliche Stücke tierschutzgerecht zu erlegen. Wildbiologisch katastrophal ist es, auch unter Beachtung des Muttertierschutzes während strenger Wintertage mehr oder minder wahllos in den Bestand einzugreifen. Denn genau dann fährt Rotwild auf Sparflamme.

Jagen während frostklirrender Wintertage und dies obendrein mittels Handscheinwerfern hat nichts, aber auch gar nichts mit weidgerechter Jagd zu tun. So etwas ist reine Schädlingsbekämpfung. Davor warne ich ausdrücklich: Wir Jäger sind Anwälte, nicht Henker der Wildtiere. Schonzeitaufhebung und Nachtjagderlaubnis unter Zuhilfenahme künstlicher Lichtquellen sind kein Muss: Die Weidleute des Rhein- Lahn-Kreises können, aber müssen nicht ab 1. Februar tagsüber und erst recht nicht nachts Dampf aufs Rotwild machen. Meiner Meinung nach heißt es ab dem 1. Februar ohne Wenn und Aber: Hahn in Ruh’!

Mit einem kräftigen Horrido Ihr Dr. Rolf Roosen Chefredakteur

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 3/2018 vom 28.02.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung
TrustedShops Bewertung
4.50/5.0 
4 Produktbewertungen für Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper
Leser und Leserinnen, die Deutsche Jagdzeitung (DJZ) - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Vielseitig und informativ, Thermomix Rezepte sollten eingestellt werden
12.08.2018

Vielseitig, informativ ,empfehlenswert
06.07.2017

Sehr praxisorientiert, Danke
Verfasst von Grässler F. | Glatten | 22.07.2016

Alles super. Kann mich nicht beschweren
Verfasst von Raphael B. | Andernach | 04.01.2016

Zeitschriften-Tipps für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Magazine und besondere Empfehlungen
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×