Gedruckt
Digital

Zeitschrift ElektroRad - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 4/2017 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
5
Titelbild von ElektroRad - epaper. In der Ausgabe 4/2017 geht es um die Themen: Härtetest: E-Bike-Systeme am Berg; Wie weit kommt man wirklich?; Test; E-MTBS der Top-Klasse; Neu; ABS fürs E-Bike!; Schönes Wochenende-Tipps; Deutschland entdecken; Mitkommen!; Lesereise Toskana - jetzt Platz sichern!. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen ElektroRad - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von ElektroRad - epaper. In der Ausgabe 4/2017 geht es um die Themen: Härtetest: E-Bike-Systeme am Berg; Wie weit kommt man wirklich?; Test; E-MTBS der Top-Klasse; Neu; ABS fürs E-Bike!; Schönes Wochenende-Tipps; Deutschland entdecken; Mitkommen!; Lesereise Toskana - jetzt Platz sichern!. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen ElektroRad - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2017 vom 18.07.2017
3,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
ElektroRad - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
ElektroRad 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von ElektroRad - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift ElektroRad - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Berg-Prüfung

Liebe Leser,

Wie lange reicht der Saft?“ fragt sich jeder, der in den Bergen tourt. Wir haben es für Sie erfahren. Pedal um Pedal. Der diesjährige „Bergtest“, hinauf zum Stilfserjoch in Südtirol, war eine Prüfung für Mensch & Material. Start: Prad am Stilfserjoch/Ortsmitte, 905 Meter ü. NN, sommerliche 28 Grad. Oben an der Passhöhe auf 2760 Metern: zugige 5 Grad, gefühlt eiskalt. Tag 1: Starkregen, der klatschnass wie eine Katze macht und mich 20 Minuten unter einem Garagenvordach bibbern lässt. Ab Tag 2: Warm bis heiß, aber die Regensachen sind jetzt bei jeder „2-Stunden-Bergauf “-Fahrt an Bord. Bei allen Messfahrten überraschend, wie locker ich von mir bewunderte Rennrad-Helden überholen kann. Stets verhalten, nie überheblich. Ein Hoch auf den E-Motor. Ohne ihn könnte ich solche Berg-Erfahrungen und Hochgefühle niemals erleben.

Zweiter Tag, am Nachmittag. Überraschung & Euphorie: Ein mittel-kräftiger Antrieb, weil für Touren konzipiert, kombiniert mit 540-Wh-Akku (marktüblicher sind 500 Wh Kapazität), schiebt meine auf 120 Kilo Gesamtgewicht getrimmte Fuhre – nach 25,1 Kilometern mit stoisch gekurbelten 13 km/h bei 150 Watt auf dem Messpedal – 1855 Höhenmeter hinauf. Durch 48 Kehren. Nun noch die letzte Links-Kurve, dann die Einfahrt auf der Passhöhe, mit nach oben geschossener Faust, bei null Restreichweite. Rummelplatz-Atmosphäre am Pass. Bratwurst-Rauchschwaden ziehen ab.

Ein erhabenes Gefühl, auf fast 3000 Meter zu stehen, trotz zittrigen Beinen, in schweißnassen Radshorts. Und hinunter auf die letzten Zickzack-Kehren zu blicken. Seelig, weil dem Himmel so nah. Dem Sonnenbrand auch.

Alles spreizt sich auf, als ich Regenjacke und die -Hose überstreife. Muss sein. Die gestrige Serpentinen-Abfahrt über lange 40 Minuten hinunter ins Tal – manchmal über 60 km/h – kühlte mich dermaßen aus, dass ich im Basislager lange brauchte, um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen.

Die Mühen haben sich gelohnt: Endlich können wir Ihnen, liebe Leser, verlässliche und tatsächliche Berg-Reichweiten- Werte präsentieren. 18 bis 25 Kilometer pure Bergfahrt mit Pedelecs sind ein sehr beruhigendes Polster.

Ganz nach oben kam ich übrigens als einziger. Kein anderes E-Bike im Bergtest und kein Kollege konnten die Passhöhe erreichen, einige Male war sie zum Greifen nah. Auffallend ist, dass auf Dynamik getrimmte Sport-Motoren durch ihre Drehmoment-Spitzen – trotz möglichst ruhiger Fahrweise – immer mal wieder einen impulsiven Schluck aus der Energie-Pulle saugen. Und so Kapazität und Reichweite dahinschmelzen wie Schnee in der Sonne. Mein Fazit: Überragende Berg-Reichweiten sichern nicht performance-orientierte Muskelprotze. Sondern lässig-souveräne Touren-Motoren, kombiniert mit mittelgroßen 500 bis 600-Wh-Akkus. In der Ruhe liegt die Kraft. Sanft kommt weiter.

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift ElektroRad - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von ElektroRad - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 4/2017 vom 18.07.2017
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine
TrustedShops Bewertung
4.00/5.0 
5 Produktbewertungen für ElektroRad - epaper

Sehr gute Abwicklung, wie immer
Verfasst von Ulli W. | Nürnberg | 19.06.2017

Sehr gute Abwicklung, wie immer
Verfasst von Ulli W. | Nürnberg | 19.06.2017

Übersichtliche Zeitschrift mit vielen aktuellen Details
24.04.2017

falsches Heft Test Fahrradheckträger in Heft 3/15 war erwünscht. Heft 4/15 wurde versandt
Verfasst von U H. | Nürnberg | 03.04.2016

es ging mir um die neuen Modelle der E-Bikes, hat sich gelohnt zu lesen
Verfasst von Harald M. | Wolmirsleben | 15.02.2016
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×