Home / Zeitschriften im Abo / Sport / Land der Berge - epaper
Gedruckt
Digital

Zeitschrift Land der Berge - epaper

Österreichs Outdoor-Magazin

 - mehr 
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Stubaier 3000er mit Frauenpower
epaper-Abo als Weihnachtsgeschenk
7 Ausgaben pro Jahr ab 24.12.2018
34,00 EUR*
epaper-Abo
7 Ausgaben pro Jahr
34,00 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2018 vom 14.09.2018
5,00 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 6/2018 ab 04.12.2018
5,00 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Land der Berge - epaper 
Land der Berge - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Land der Berge 30 Tage gratis testen
  • 15,90 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Land der Berge - epaper (PDF) für iPhone & iPadLand der Berge - epaper im Google Play StoreLand der Berge - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Land der Berge - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Land der Berge - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

AUF GEHT’S!

Es ist immer das Gleiche, das meine Wegbegleiterinnen an den Klettersteigen kritisieren: Die Trittbügel und Stufen seien zu weit auseinandergesetzt – von Männern für Männer gesetzt und deswegen unmöglich für Frauen. Mehr ist mir nicht eingefallen an Ungerechtigkeiten gegenüber bergsteigenden Frauen. In unserer heimischen Bergwelt hat die Gleichberechtigung voll durchgegriffen, traue ich mich mit voller Überzeugung zu behaupten. Das war nicht immer so.

Der Weg zur alpinen Emanzipation war lang, die ersten Kletterinnen und Bergsteigerinnen mussten sich nicht nur gegen die Naturgewalten auf die Gipfel kämpfen, sondern vor allem gegen die Vorbehalte und Vorurteile der Männer. Viele Pionierinnen des Alpinismus sind heute vergessen, auch weil ihre Würdigung über Generationen hinweg sträflich vernachlässigt wurde. Ein Grund mehr für Uli Auffermann, Henriette d’Angeville, Margaret C. Brevoort, Paula Wiesinger u. v. a. vor den Vorhang zu bitten (S. 22). Eine der ganz großen Protagonistinnen des Frauenbergsteigens verstarb 92-jährig am 7. April dieses Jahres: die Salzburgerin Helma Schimke.

Auch sie fast vergessen. Dabei zählte die Architektin zu den wichtigsten Persönlichkeiten des Frauenalpinismus und in den 50er- und 60er- Jahren zu den besten Bergsteigerinnen der Welt. Schimke bestieg schwierige Routen wie den Peuterey-Grat auf den Montblanc, die Piz-Badile- Nordostwand und den Großglockner durch die Pallavicini-Rinne. Zu ihren Kletterpartnern zählten namhafte Alpinisten wie Hermann Buhl, Marcus Schmuck und Fritz Wintersteller. Das will was heißen! Befragt nach dem Faszinosum der Berge, antwortete sie: „Die Schönheit, die Stille, die Einsamkeit, die Architektur. Wenn ich gehe, bin ich ‚weg‘, ich schalte ab und raste mich aus.“

Sie beschrieb damit zugleich den Typus der modernen Bergsteigerin, der es in erster Linie nicht um Leistung und hohe Schwierigkeitsgrade, sondern um Natur- und Selbsterfahrung geht. Eine Exponentin dieses Typus ist die Langstreckenwanderin Christine Thürmer, die uns einen beeindruckenden Einblick in ihr – auch im sprichwörtlichen Sinne – bewegtes Leben gewährte (S. 28). Die ehemalige Managerin erwandert, erradelt und errudert seit vielen Jahren die entlegensten Teile der Welt – oft über mehrere Monate hindurch und alleine. Sie hat sich damit eigentlich auch vom gängigen Frauenbild emanzipiert, verzichtet auf Karriere, Partner und Familie und findet dafür in der Natur ein intensives Leben in „grenzenloser Freiheit“.

Einen kritisch-amüsanten Blick auf die Bergsteigerin unserer Zeit wirft die Alpinjournalistin Andrea Strauß. Gemeinsam mit ihrem Mann und Geschäftspartner Andreas tourt sie durch die Berglandschaften unserer Welt – und lässt uns daran teilhaben. Für die vorliegende Ausgabe erkundeten sie Stubaier Dreitausender, die in den letzten Jahren viel von ihrem Eiskorsett verloren haben (S. 32). Ein passendes Symbol auch für das Verhältnis Mann–Frau am Berg, wo längst das Korsett der Diskriminierung verschwunden ist. Das Bergsteiger-Ehepaar vermittelt uns in seinen Reportagen das Bild einer überaus harmonisch agierenden, gleichberechtigten Seilpartnerschaft, der es allein um Kreativität, Authentizität, Freundschaft und Freude am Naturerleben geht.

Genau das wünsche ich Ihnen für Ihre eigenen Touren. Im Namen des LAND DER BERGE-Teams

Thomas Rambauske, Chefredakteur
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Land der Berge - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von Land der Berge - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 4/2018 vom 14.09.2018
Nächste Ausgabe 6/2018 am 04.12.2018
Erscheint 2-monatlich , 7 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Land der Berge - epaper
Leser und Leserinnen, die Land der Berge - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×