Gedruckt
Digital

Zeitschrift palstek - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 1/2019 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
26
Titelbild von palstek - epaper. In der Ausgabe 1/2019 geht es um die Themen: Segeltechnik - Verbesserungstipps fürs Deckslayout. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen palstek - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von palstek - epaper. In der Ausgabe 1/2019 geht es um die Themen: Segeltechnik - Verbesserungstipps fürs Deckslayout. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen palstek - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 1/2019 vom 21.12.2018
5,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
palstek - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
palstek 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von palstek - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift palstek - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Von Hamburg nach Düsseldorf
Waren Sie auf der „Hamburg Boat Show“? Aus Seglersicht bedürfte die Nachfolgeveranstaltung der „hanseboot“ eigentlich eines anderen Namens. So rief ich einen Tag vor Messestart noch einmal deren Website auf, um für meinen Antrittsbesuch einen finalen Blick ins Ausstellerverzeichnis zu werfen. Dabei kreuzte ich zunächst in der Rubrik „Bootsliste“ alles an, was mit Segeln zu tun hat, und erhielt ganze acht Treffer. Ein erstaunliches Ergebnis für eine Veranstaltung, die sich selbst als „Bootsschau“ bezeichnet. Zumal nicht etwa acht Hersteller, sondern acht einzelne Bootsmodelle aufgeführt waren: fünf von der HanseGroup (Hanse/Dehler), eine Jeanneau, ein auch zum Rudern verwendbarer Strandkatamaran und die bekannte Lis-Jolle.

Tatsächlich waren dank der Klassenvereinigungen durchaus noch mehr Jollen in den Messehallen anzutreffen – und auch mehr segelnde Kajütboote, darunter eine zweite Sun Odyssey, eine Bente 24, eine Biga 270, eine Dragonfly 28, eine J70, eine JK26, eine ganze Saffier-Flotte, eine Seascape 18 (künftig First), eine Sunbeam 40.1 und eine Viko S26. Von der als Weltpremiere nach Hamburg gesegelten Bente 39 im City-Sportboothafen ganz zu schweigen. Warum all dies in besagter „Bootsliste“ keinen Niederschlag fand, bleibt ein Geheimnis der Messemacher.

Gleichsam unerklärlich erschien mir aber auch die Titelzeile „Boote so weit das Auge reicht“ über einer Pressemitteilung des Veranstalters – denn das konnte kaum gelten, wenn man seine Brille aufgesetzt hatte. Zugegeben beschreibe ich hier den Blick durch die Seglerbrille, aber die haben die Leser dieses Magazins schließlich größtenteils ebenfalls auf der Nase. Und als Segler muss man nüchtern feststellen: Hamburg hat als Messeplatz zum Booteschauen offenbar ausgedient. Denn ein auch nur ansatzweiser Marktüberblick sieht anders aus. Daher sollte man das „Boat Show“ im Titel vielleicht tatsächlich einmal überdenken. Hinzu kommt die wohl nur mehr regionale Bedeutung, die auch nicht zwingend nach einem internationalen Touch im Namen verlangt. Eine solche, von einer überschaubaren Zahl an Booten auf der einen und manchem maritimen Nippes auf der anderen Seite eingerahmte Ausrüster- und Zubehörböse mit angeschlossenem Brettsportbereich muss auch nicht zwangsläufig unattraktiv oder gar überflüssig sein – sofern das Ganze der angepeilten Zielgruppe gerecht wird und eben auch nicht mehr verspricht. Immerhin werteten die Organisatoren die Auftaktveranstaltung mit 289 Ausstellern (hanseboot 2017: 520) und 27.000 Besuchern (hanseboot 2017: 76.000) als Erfolg.

Während Sie diese Zeilen lesen, haben wir derweil bereits Kurs auf die „boot“ in Düsseldorf genommen. Auch bei dieser Messe repräsentieren Boote zwar nur einen von diversen Angebotsbereichen – der allerdings in den zurückliegenden Jahren stets so stark besetzt war, dass die thematische Fokussierung im Titel allemal gerechtfertigt erscheint. Daran ändert auch der Blick durch die Seglerbrille nichts. Nicht weniger stark aufgestellt ist dort der Ausrüstungs- und Zubehörbereich. Und obgleich der schlichte Titel der Veranstaltung nicht den Hauch eines internationalen Anspruchs verströmt, kann man hier – wie wohl an kaum einem anderen Messeplatz – sowohl auf der Aussteller- als auch auf der Besucherseite bootsbegeisterte Menschen aus aller Welt treffen. Es kommt eben nicht so sehr darauf an, was auf dem Titel prangt – entscheidender ist, was drinsteckt. Nach diesem Motto haben wir auch den PALSTEK stets produziert – und ich hoffe, dass es uns gelingt, dem inhaltlichen Anspruch auch in Zukunft gerecht zu werden. Bleiben Sie uns gewogen.

Herzlichst Ihr Sven M. Rutter

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift palstek - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von palstek - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 1/2019 vom 21.12.2018
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine
TrustedShops Bewertung
4.77/5.0 
26 Produktbewertungen für palstek - epaper

Schon zu einem früheren Zeitpunkt erworben, war auch einfach und man nervte mich nachher nicht besonders.
Verfasst von Hermann F. | Kronberg | 05.01.2019

Fachmänlich, immer aktuell.
01.01.2019

Lese den Palstek schon über mehrere Jahre, Stammleser. Die Zeitung ist für Technik Affine eine der besten deutschsprachigen Segelzeitung. Sehr informativ und interessant. sozusagen ein must have.
19.12.2018

gute Artikel, technisch aktuell
01.12.2018

ich lese gerne Palstek, alle Hefte können nicht gesammelt werden, daher wichtige Beträge online nachlesen Super
Verfasst von Jörg S. | Sipplingen | 08.10.2018

Wie immer, sehr informativ
Verfasst von Martin B. | Bünde | 15.08.2018

Beste deutsche Boots Zeitschrift
21.07.2018

Das Produkt ist wirklich sehr gut. Die Abwicklung des epaper-Abos ist allerdings deutlich undurchsichtig und nicht kundenfreundlich und fehlerbehaftet. Problemlösung ziemlich langwierig, da mehreren Institutionen parallel beteiligt sind. Ales in Allem also deutlich optimierbar.
13.02.2018

Gut wie die Print Ausgabe
18.01.2018

Laden und Lesen funktioniert bestens mit der App
Verfasst von Ulf N. | KONSTANZ | 28.10.2017

1 | 2
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×