Home / Zeitschriften im Abo / Sport / RadSport Aktuell - epaper
Gedruckt
Digital

Zeitschrift RadSport Aktuell - epaper

Offizieller Medienpartner des BDR

 - mehr 
Zum Magazin
epaper-Monatsabo
2 Ausgaben pro Monat
7,49 EUR*
epaper-Abo
21 Ausgaben pro Jahr
99,80 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 34/2018 vom 04.10.2018
3,90 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 36/2018 ab 24.10.2018
3,90 EUR*
Die Rad Flat
ca. 4 Ausgaben pro Monat
9,99 EUR* monatlich
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
RadSport Aktuell - epaper 
RadSport Aktuell - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • RadSport Aktuell - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo RadSport Aktuell 30 Tage gratis testen
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
RadSport - epaper (PDF) für iPhone & iPadRadSport Aktuell - epaper im Google Play StoreRadSport Aktuell - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von RadSport Aktuell - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift RadSport Aktuell - epaper die aktuelle Ausgabe 34/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Radsport-Meinung - Kapp knattert

Weiter warten

Manchmal frage ich mich, wo die Zeit geblieben ist. Vor 40 (!) Jahren, im August 1978, habe ich als Teenager meine erste Weltmeisterschaft besucht. Sie fand auf dem Nürburgring statt.

Und beinahe hätte ich einen deutschen Weltmeister erlebt, so wie mein Vater zwölf Jahre vorher, als Rudi Altig auf der Nordschleife ins Regenbogentrikot sprintete. 1978 reichte es für Dietrich Thurau nach einem Defekt aber nur zu Platz 14. Gerrie Knetemann, Thuraus Teamkollege bei Raleigh, siegte hauchdünn vor Francesco Moser. 1979, zwei Jahre nach seiner WMSilbermedaille von San Cristobal, holte Thurau bei der WM in Valkenburg erneut Silber. Auch damals stand ich am Straßenrand. Und seit 1982 habe ich dann beinahe jede Straßen-WM live erlebt. Nur in Japan (1990) und fünf Jahre später in Kolumbien habe ich aus privaten Gründen gefehlt. Und seitdem hoffe ich wie so viele deutsche Radsport-Fans auf einen deutschen Profi-Weltmeister.

Ich war dabei als Jan Ullrich 1993 in Oslo zum Amateur-Titel fuhr und Olaf Ludwig Dritter bei den Profis wurde, als 13 Jahre später Gerald Ciolek in Salzburg Gold in der Kategorie U23 holte und bei den Frauen Trixi Worrack Silber gewann. Die vier WM-Zeitfahr- Siege von Tony Martin waren ebenso großartig wie die Erfolge von Jan Ullrich (2001) und Bert Grabsch (2008), die ebenfalls Gold im Kampf gegen die Uhr gewannen. Auch die Siege von Judith Arndt im Straßenrennen von Verona oder ein Jahr später von Regina Schleicher in Madrid durfte ich bejubeln. Und die WM-Medaillen starker deutscher U23-Fahrer wie John Degenkolb, Ackermann und Kämna im letzten Jahrzehnt.

Aber der deutsche Straßen- Weltmeister der Profis, der fehlt noch. Erik Zabel war oft nah dran, wurde 2002 in Zolder Dritter und 2004 sowie 2006 jeweils Zweiter. Zuletzt schaffte es André Greipel 2011 aufs Podium. Er wurde in Kopenhagen Dritter und bei einer taktisch besseren Teamleistung wäre er vermutlich Weltmeister geworden. Das schmerzt ihn noch heute. Und so warten wir alle weiter auf den großen Tag. In Innsbruck klappte es wieder nicht. Aber darüber konnte niemand angesichts der Streckenführung enttäuscht sein.Hoffen wir also auf Yorkshire 2019.
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift RadSport Aktuell - epaper die aktuelle Ausgabe 34/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von RadSport Aktuell - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 34/2018 vom 04.10.2018
Nächste Ausgabe 36/2018 am 24.10.2018
Erscheint zweiwöchentlich , 21 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von RadSport Aktuell - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für RadSport Aktuell - epaper
Leser und Leserinnen, die RadSport Aktuell - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.