Zeitschriften im Abo  Sport  Segel Journal - epaper

Zeitschrift Segel Journal - epaper

Alles, was Segler bewegt

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen Segel Journal - epaper Ausgabe 3/2017
Swish... Über die Ostsee
  Digital
  Gedruckt
epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2017 vom 31.05.2017
4,49 EUR*
epaper-Einzelheft 4,49 EUR*
  • Ausgabe 3/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Segel Journal - epaper
 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • 2,70 EUR billiger als die gedruckte Ausgabe
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Segel Journal - epaper (PDF) für iPhone & iPadSegel Journal - epaper im Google Play StoreSegel Journal - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Segel Journal - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Segel Journal - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Ein peinliches Übel?

Der Wind bläst mit sechs Beaufort von achtern. Das Schiff nimmt spürbar Fahrt auf und glitscht die Wellen herunter, die in rollenden Bewegungen aufkommen. Der Skipper steht am Ruder, lacht und freut sich, wenn die Yacht noch einen Knoten schneller die Wellen heruntersurft. Und ich denke, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, wo ich ans Ruder gehen sollte. Denn mit dem zunehmenden Wind werde ich leider auch zunehmend müder. Und antriebsloser. Das Bedürfnis, sich nur für einen Moment in die warme Koje unter Deck zu legen, wird immer stärker. Doch die Erfahrung lehrt mich, genau das nicht zu machen. Denn die aufkommende Seekrankheit wird im Liegen nicht besser, und ein Crewmitglied, das nur lethargisch in der Koje liegt, braucht man an Bord auch nicht.

Also doch an Deck bleiben und mutig den anderen Seglern sagen, was los ist. Dass ich vorerst in der Pantry gänzlich ungeeignet bin. Und dass ich sehr, sehr gerne das Steuer übernehmen würde. Die Konzentration am Ruder, gepaart mit dem freien Blick nach vorne auf die Wellen und den Horizont, lässt die Seekrankheit aushalten. Und das alles nur, weil die widersprüchlichen Sinneseindrücke – die Bewegung des Schiffes gegen den Stillstand der Gegenstände an oder auch unter Deck – in meinem Gehirn einen Verarbeitungskonflikt auslösen. Die Folge: Der Botenstoff Histamin wird ausgeschüttet und stimuliert leider das Brechzentrum. Zum K…. Ist es nun peinlich, dass mir auch nach Jahrzehnten an Bord zu Beginn eines Törns, sobald die Bedingungen ein bisschen rauer werden, noch immer schlecht wird? Zuzugeben, dass man an Seekrankheit leidet, ist für viele Segler unmöglich. Aber: Mehr Segler, als wir alle denken, leiden an diesem Übel. Dezent hinter dem Ohr aufgeklebte Pflaster weisen im Hafen verräterisch darauf hin. Oder auch am Handgelenk befestigte Akkupressurbändchen. Nicht so leicht zu erkennen ist, wer eine Tablette gegen Reiseübelkeit eingeworfen hat. Aber: Ich habe noch nie von einem Segler gehört, der sein Hobby aufgab, nur weil ihm schlecht wird. So mancher schafft es mit eisernem Willen das Übel zu besiegen, andere brauchen ein paar Tage, bis die Seebeine wieder gewachsen sind. So wie Wilfried Vogt, Skipper im Auftrag von Dufour, mit dem ich über das vermeintliche Übel der Segler gesprochen habe. Das ganze Interview finden Sie auf Seite 86.

Viel Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe des SEGEL JOURNAL, Ihre Sandra-Valeska Bruhns Chefredakteurin

Folgen Sie Segel Journal - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Segel Journal - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von Segel Journal - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 3/2017 vom 31.05.2017
Nächste Ausgabe 4/2017 am 12.07.2017
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF downloaden, online als Stream
Kategorie Sportmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von Segel Journal - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Segel Journal - epaper
Leser und Leserinnen, die Segel Journal - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Alles perfekt
23.06.2017  
alles top
23.06.2017  
Erhalten wie bestellt
23.06.2017  
Erhalten wie bestellt
23.06.2017