Gedruckt
Digital

Zeitschrift Segler-Zeitung - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 10/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Titelbild von Segler-Zeitung - epaper. In der Ausgabe 10/2018 geht es um die Themen: Interboot bittet zur Messe. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Segler-Zeitung - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von Segler-Zeitung - epaper. In der Ausgabe 10/2018 geht es um die Themen: Interboot bittet zur Messe. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Segler-Zeitung - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Interboot bittet zur Messe
epaper-Einzelheft
Ausgabe 10/2018 vom 04.10.2018
4,49 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Segler-Zeitung - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Segler-Zeitung 

Lesen Sie das Editorial von Segler-Zeitung - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Segler-Zeitung - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Halbe Strecke ist geschafft
Zwei Jahre liegt Olympia in Rio zurück, zwei Jahre ist Tokio voraus. Die Spitzenathleten stehen mitten zwischen den Spielen. Ein guter Zeitpunkt, um Zwischenbilanz zu ziehen und sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Zum zweiten Mal nach 2014 hat World Sailing seine Worlds in die Mitte der Olympiade gepackt. In der Vergangenheit hatte der Weltseglerverband nicht gerade mit geschickten Entscheidungen gepunktet – diese Veranstaltung ist eine Ausnahme. Die elf Tage prall gefüllt mit Regattasport lockten nicht nur Athleten aus fast 100 Nationen nach Aarhus, sondern auch den IOC-Präsidenten Thomas Bach, der sich von Kim Andersen, Präsident von World Sailing, und charismatischen Athleten wie Nacra17-Olympiasieger Santiago Lange die Welt des Segelsports erklären ließ. Und das IOC hat Erklärungsbedarf, denn Segeln muss für die Zukunft um seinen Status bei Olympia kämpfen. Bach zeigte Sympathien für die Segler, machte aber auch deutlich, dass sich Segeln im Wettstreit mit anderen Sportarten befindet. Die Attraktivität für die Jugend und die Medien sind die entscheidenden Kriterien, nach denen die Olympia-Verantwortlichen ihre Sympathien vergeben werden. Daran wird World Sailing arbeiten müssen, wenn die Delegierten des Weltverbandes Ende Oktober zur ihrer Jahreskonferenz in Florida zusammenkommen. Die Ausgestaltung der olympischen Wettbewerbe steht dann auf der Tagesordnung.

„Keep it simple“ müssen Motto und Modus sein, nach denen Olympiamedaillen vergeben werden. Beispiele für innovative Finalrennen gibt es bereits. Die Star Sailors League segelt bereits seit Jahren ein eigenes Modell, die Champions League hat ein neues zur Travemünder Woche und in St. Moritz getestet. Letzteres braucht wohl noch etwas Feinschliff. Für jedermann klar verständlich ist ein Rennen eben nur, wenn der Sieger des Medal Race im Ziel über Gold jubelt und seine nächsten Verfolger über Silber und Bronze. Auf diesen Kurs wird auch der Segelsport einschwenken müssen. Auf einem guten Weg in Richtung Tokio ist das German Sailing Team. Mit zwei Medaillen in Aarhus haben die Segler die Hoffnungen erfüllt und das Rio-Ergebnis verdoppelt. Doch glänzend war der Auftritt der gesamten Mannschaft noch nicht. Mit nur drei Finalteilnahmen und lediglich drei Nationen- Qualifikationen für Tokio besteht in den nächsten Jahren noch Nachholbedarf. Aber die Chancen stehen gut, denn viele DSV-Athleten hatten in den vergangenen Monaten starke Ergebnisse vorzuweisen und in Aarhus die Ziele nur knapp verpasst. Und noch liegt ja rund der halbe Weg nach Tokio vor uns.

Mehr als die halbe Strecke – leider – ist dagegen bereits in dieser Saison gegangen. Das Winterlager muss bereits geplant werden. In dieser Ausgabe geben wir Ihnen Tipps, woran sie beim Einwintern denken sollten. Aber die segellose Zeit der kommenden Monate hat ja auch schöne Seiten. Das Schwelgen in Träumen gehört dazu. Die Interboot in Friedrichshafen eröffnet wie gewohnt die Saison der großen Bootsausstellungen – mit toller Atmosphäre, zahlreichen Erlebnismöglichkeiten und traumhaften Anblicken. Und auch hier zeigt sich: Der Segelsport muss sich im Werben um den Nachwuchs gegen andere Trends wie etwa beim Boarden behaupten. Der Weg führt also immer weiter. Es scheint so, als sei die Strecke immer nur halb geschafft.

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Segler-Zeitung - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Segler-Zeitung - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 10/2018 vom 04.10.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Segler-Zeitung - epaper
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×