Zeitschrift Wild und Hund - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 16/2015 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
(5)
Titelbild von Wild und Hund - epaper. In der Ausgabe 16/2015 geht es um die Themen: Kahlwildjagd; Wie viel Alttier braucht das Kalb?; Hygiene, Transport, Sicherheit; 5 Heckträger im Test; Tipps zur Winteräsung; Was jetzt noch wächst. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Wild und Hund - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von Wild und Hund - epaper. In der Ausgabe 16/2015 geht es um die Themen: Kahlwildjagd; Wie viel Alttier braucht das Kalb?; Hygiene, Transport, Sicherheit; 5 Heckträger im Test; Tipps zur Winteräsung; Was jetzt noch wächst. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Wild und Hund - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Kahlwildjagd Wie viel Alttier braucht das Kalb?
Hygiene, Transport, Sicherheit 5 Heckträger im Test
Tipps zur Winteräsung Was jetzt noch wächst
epaper-Einzelheft
Ausgabe 16/2015 vom 20.08.2015
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Wild und Hund - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Wild und Hund 

Mit Gutscheincode einkaufen

Ihre Vorteile bei Wild und Hund - epaper
  • Gratis Geschenkurkunde
  • Bequem und sicher zahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Trusted Shops Käuferschutz
  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen

Lesen Sie das Editorial von Wild und Hund - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Wild und Hund - epaper die aktuelle Ausgabe 16/2015 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Lesen Sie, was der Chefredakteur Herr Heiko Hornung in dieser Wild und Hund Ausgabe 16/2015 vom 20.08.2015 schreibt:

Sommergewitter
Wenn im Sommer die Hitze schwül auf dem Wald lastet und sich kein Vogel mehr rührt, dann herrscht diese fast gespenstische Stille, der oft ein heftiges Gewitter folgt. In Hessen war die jagdpolitische Ruhe vor dem Sturm zu spüren. Noch bevor Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mit dem schwarz-grünen Regierungsexperiment startete, war das Landesjagdgesetz reformiert worden. Da kommt nichts mehr,war daher die Meinung vieler Verbandsfunktionäre.
Doch gerade wenn es so still ist, wird es gefährlich. Denn wieder einmal haben die Grünen die Jagd zur Verhandlungsmasse gemacht. Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) hat in der Urlaubszeit auf die Schnelle, die Anhörung dauert nur bis zum 15. September, eine Jagdverordnung vorgelegt, die es in sich hat. Viele Wildarten haben darin keine Jagdzeit mehr, und es ist unschwer zu erkennen, wer da wem im Ministerium die Hand geführt hat (siehe Seite 12). Die Union beschwichtigt und spricht von notwendigen Kompromissen. Baummarder, Iltisse und Hermeline sind ganzjährig geschont. Damit dürfte die Jagd mit dem Eisen, die zwar noch erlaubt ist, vorbei sein. Rabenkrähen und Elstern haben nur noch eine symbolische Jagdzeit, Graugänse dürfen nur mit Ausnahmegenehmigung erlegt werden. Rebhühner, Blässhühner, Waldschnepfen haben ebenfalls keine Jagdzeit mehr. Für Enten und Hasen soll es erst einmal ein Monitoring geben, bevor sie bejagt werden dürfen. Das Dumme ist nur, dass private Naturschutzverbände der Jagd zustimmen sollen.

Deutlicher kann Politik Misstrauen gegen die Kompetenz der Jäger, die freiwillig bislang auf eine Bejagung verzichteten, wenn es die Besätze nicht erlaubten, nicht formulieren. Dass damit auch Grundeigentümer enteignet werden, scheint niemanden wirklich zu stören. Der Masterplan der Naturschutzverbände, die Niederwildjagd flächendeckend zu beenden, und wenn überhaupt nur als Ausnahme zuzulassen, hat mit dem schwarz-grün regierten Hessen ein neues Beispiel bekommen.

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Wild und Hund - epaper die aktuelle Ausgabe 16/2015 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Wild und Hund - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 16/2015 vom 20.08.2015
Erscheint zweiwöchentlich , 24 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung
TrustedShops Bewertung
4.19/5.0 
5 Produktbewertungen für Wild und Hund - epaper
Leser und Leserinnen, die Wild und Hund - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Leider konnte ich bisher über den Kiosk kein Exemplar öffnen. Dies funktioniert nur bis Heft Nummer 15. Dies war das alte Abo.
Verfasst von Peter A. | Datteln | 02.09.2017

top Zeitung und als ePaper immer dabei
Verfasst von Pascal K. | Sommersdorf | 26.11.2016

zufrieden tevreden happy happy
Verfasst von René A. | Nijverdal | 01.07.2016

Top Zeitschrift Interessante Artikel...
Verfasst von Raphael B. | Andernach | 13.06.2016

schöne Zeitschrift und das auf Probe: sehr schön
Verfasst von Jakob W. | Berlin | 26.05.2016

Zeitschriften-Tipps für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Magazine und besondere Empfehlungen
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×