Gedruckt
Digital

Zeitschrift Wild und Hund - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 13/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
5
Titelbild von Wild und Hund - epaper. In der Ausgabe 13/2018 geht es um die Themen: Sauhund einarbeiten - Richtig pendeln, schneidig jagen; Brunft beim Rehwild - Geheimnisse der Partnerwahl; Waschbärjagd - Warum es die Falle braucht. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Wild und Hund - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von Wild und Hund - epaper. In der Ausgabe 13/2018 geht es um die Themen: Sauhund einarbeiten - Richtig pendeln, schneidig jagen; Brunft beim Rehwild - Geheimnisse der Partnerwahl; Waschbärjagd - Warum es die Falle braucht. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Wild und Hund - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 13/2018 vom 05.07.2018
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Wild und Hund - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Wild und Hund 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von Wild und Hund - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Wild und Hund - epaper die aktuelle Ausgabe 13/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Integrationserfolg Waschbär

Wissen Sie, was ein Auftritt von Oliver Pocher oder das Outfit von Claudia Roth mit der Erklärung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zum Umgang mit invasiven Tier- und Pflanzenarten vom 12. Juni gemeinsam haben? Egal, was man sich davon anschaut, man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll.

Mit stolz geschwellter Brust verkündet Umweltministerin Priska Hinz (Grüne): „Hessen setzt als bundesweit erstes Land die Managementpläne für den Umgang mit invasiven Tier- und Pflanzenarten um.“ Um es kurz zu erklären: Die EU hat bestimmte invasive Pflanzen und Tiere auf eine „schwarze Liste“ gesetzt. Die Mitgliedstaaten sollen diese Schädlinge beseitigen oder zumindest deren Ausbreitung verhindern.

Dass das beim Waschbär, der auch auf dieser Liste zu finden ist, bestens durch Fangjagd funktioniert, zeigt Thomas Fuchs ab Seite 22. Und ebenso, dass sich die Situation der einheimischen Beutetiere des Maskenträgers in recht kurzer Zeit verbessern kann, wenn ihm intensiv nachgestellt wird.

Aber nicht in Hessen, dem Deutschen „Heimatland“ des maskierten Räubers! Um Inhaltsauszüge der Erklärung kurz zu übersetzen: Der Waschbär hat sich wunderbar integriert, alles halb so schlimm. Und sollte er sich an besonders geschützten Arten wie dem Schwarzstorch vergreifen wollen, dann wird der in Schutzgebieten punktuell vor dem kletterwilligen Nahrungsopportunist geschützt – nämlich mit Manschetten, die am Horstbaum angebracht werden. Halten wir fest: Die Art, die das „Glück“ hat, gefährdet zu sein, in einem Schutzgebiet lebt – schließlich sollen Landesregierung und Umweltschutzverbände ja Bruterfolge nachweisen, nicht Jäger – und letztendlich noch groß genug ist, damit man sie lokalisieren kann, wird vor dem Waschbär geschützt. Alle Tiere außerhalb, unscheinbare und für die Öffentlichkeit uninteressante, scheinen nicht von Belang. Oder wie schützt man Bodenbrütergelege beziehungsweise Amphibien mit Baummanschetten?

Im Endeffekt geht es nur um eins: Die Jagd als mögliche Lösung auszuschließen und ihr so viele Steine in den Weg zu legen wie möglich, damit man später sagen kann: „Wieso sind wir schuld? Das waren doch letztendlich die unfähigen Jäger!“ Wie das erfolgreich funktioniert, kann man längst in den Niederlanden und nun auch in Hessen sehen.

Peter Schmitt Redakteur

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Wild und Hund - epaper die aktuelle Ausgabe 13/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Wild und Hund - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 13/2018 vom 05.07.2018
Erscheint zweiwöchentlich , 24 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine
TrustedShops Bewertung
4.19/5.0 
5 Produktbewertungen für Wild und Hund - epaper

Leider konnte ich bisher über den Kiosk kein Exemplar öffnen. Dies funktioniert nur bis Heft Nummer 15. Dies war das alte Abo.
Verfasst von Peter A. | Datteln | 02.09.2017

top Zeitung und als ePaper immer dabei
Verfasst von Pascal K. | Sommersdorf | 26.11.2016

zufrieden tevreden happy happy
Verfasst von René A. | Nijverdal | 01.07.2016

Top Zeitschrift Interessante Artikel...
Verfasst von Raphael B. | Andernach | 13.06.2016

schöne Zeitschrift und das auf Probe: sehr schön
Verfasst von Jakob W. | Berlin | 26.05.2016
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN