Zeitschrift Wild und Hund - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 5/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
(5)
Titelbild von Wild und Hund - epaper. In der Ausgabe 5/2018 geht es um die Themen: Verbandsjugendprüfung - Optimal vorbereitet; Hygiene auf der Einzeljagd - 10 Tipps für perfektes Wildbret; Büchsen richtig reinigen - Frühjahrsputz im Lauf. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Wild und Hund - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von Wild und Hund - epaper. In der Ausgabe 5/2018 geht es um die Themen: Verbandsjugendprüfung - Optimal vorbereitet; Hygiene auf der Einzeljagd - 10 Tipps für perfektes Wildbret; Büchsen richtig reinigen - Frühjahrsputz im Lauf. Lesen Sie gerne Sportmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Wild und Hund - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Verbandsjugendprüfung - Optimal vorbereitet - S.24
Hygiene auf der Einzeljagd - 10 Tipps für perfektes Wildbret - S.16
Büchsen richtig reinigen - Frühjahrsputz im Lauf - S.34
epaper-Einzelheft
Ausgabe 5/2018 vom 01.03.2018
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Wild und Hund - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Wild und Hund 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von Wild und Hund - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Wild und Hund - epaper die aktuelle Ausgabe 5/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Wesensfrage

Beim Jagdgebrauchshundverband (JGHV) ist einiges im Umbruch. Werner Horstkötter legt nach 16 Jahren sein Amt als Präsident nieder. Für die Neuwahlen am 18. März haben mehrere Kandidaten ihren Hut in den Ring geworfen. Bereits jetzt zeigen sich Spannungen im zukünftigen Präsidium. Josef Westermann tritt erneut für das Prüfungswesen an, jedoch nur, wenn Ulrich Augstein nicht als Vizepräsident gewählt wird. Das hat er während einer Richterschulung vor Publikum kundgegeben. Seilschaften, mit denen jeder seine Meinung durchsetzen will, sind in einem Dachverband, der Interessen bündeln soll, für alle Vertreter problematisch. Der JGHV repräsentiert unsere Jagdhunde und sollte das auch in der Zukunft gewissenhaft tun. Dafür müssen aber die einzelnen Kandidaten miteinander kommunizieren, diskutieren und Entscheidungen im Sinne der Jägerschaft und Hundeführer treffen (siehe Seite 78).

Eine Herausforderung wird die Überarbeitung der Standortbestimmung von 1992 werden. Damit geht unter Umständen eine Änderung der Prüfungsordnungen einher. Die Aufgabengebiete der Hunde haben sich durch die hohen Schalenwildpopulationen und den immer geringer werdenden Niederwildbesatz geändert. So sehen auch viele Hundeführer nicht ein, eine Prüfung zu laufen, die dem späteren Jagdeinsatz nicht entspricht. Hier gehen wahrscheinlich viele gut veranlagte Hunde für die Zucht verloren. Darauf sollte sich das neue Präsidium besinnen und sich im Vorfeld Gedanken über wesentliche Erneuerungen machen. Nicht nur die Anlagen des Hundes sind ein wichtiger Bestandteil der Zucht, sondern auch der Charakter. Das hat der JGHV erkannt. Ab diesem Jahr werden auch die Wesenszüge der Vierläufer bei den Verbandsjugend-, Herbstzucht- und Verbandsgebrauchsprüfungen beurteilt. Ein wichtiger und richtiger Schritt. Ob die Richter aber für diese Beurteilung gewappnet sind, ist fragwürdig. Denn um Richter zu werden, reicht es, einen Hund durchgeführt zu haben. Das heißt aber nicht, dass man das Wesen eines Hundes problemlos beurteilen sowie zwischen erzogenen und angewölften Verhaltensmerkmalen unterscheiden kann. Hier muss der JGHV zukünftig fundierte Pflichtschulungen anbieten.

Vielleicht wären aber auch speziell ausgebildete Wesensrichter der bessere Weg.

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Wild und Hund - epaper die aktuelle Ausgabe 5/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Wild und Hund - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 5/2018 vom 01.03.2018
Erscheint zweiwöchentlich , 24 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Sportmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung
TrustedShops Bewertung
4.19/5.0 
5 Produktbewertungen für Wild und Hund - epaper
Leser und Leserinnen, die Wild und Hund - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Leider konnte ich bisher über den Kiosk kein Exemplar öffnen. Dies funktioniert nur bis Heft Nummer 15. Dies war das alte Abo.
Verfasst von Peter A. | Datteln | 02.09.2017

top Zeitung und als ePaper immer dabei
Verfasst von Pascal K. | Sommersdorf | 26.11.2016

zufrieden tevreden happy happy
Verfasst von René A. | Nijverdal | 01.07.2016

Top Zeitschrift Interessante Artikel...
Verfasst von Raphael B. | Andernach | 13.06.2016

schöne Zeitschrift und das auf Probe: sehr schön
Verfasst von Jakob W. | Berlin | 26.05.2016

Zeitschriften-Tipps für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Magazine und besondere Empfehlungen
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×