Zeitschriften im Abo  Wirtschaft & Politik  Der Spiegel - epaper

Zeitschrift Der Spiegel - epaper

(1) 5.00/5.0

Politisch unabhängig - niemandem verpflichtet

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen Der Spiegel - epaper Ausgabe 17/2017
Todesspiel Donald Trump und Kim Jong Un riskieren den Atomkrieg
epaper-Einzelheft
Ausgabe 17/2017 vom 21.04.2017
4,99 EUR*
epaper-Einzelheft 4,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des Der Spiegel sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
Der Spiegel - epaper
 

Vorteile, die Sie überzeugen

  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App

Lesen Sie das Editorial von Der Spiegel - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Der Spiegel - epaper die aktuelle Ausgabe 17/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Hausmitteilung

Betr.: Hannover Messe, „New York Times“, SPIEGEL WISSEN

Am Montag beginnt die Hannover Messe, die größte Industriemesse der Welt, und das Hauptthema wird „Industrie 4.0“ sein, die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft. Wie Konzernmanager und Mittelständler zur Vernetzung von Maschinen und Produkten stehen, ob sie dies als Chance sehen oder eher als Bedrohung, hat Alexander Jung im Vorfeld der Messe recherchiert. Er besuchte heimliche Weltmarktführer wie den Holzbearbeitungsmaschinenbauer Homag in Schopfloch, dazu Bosch, ABB und weitere Unternehmen. Er sprach mit Ingenieuren und mit Programmierern, die für viele Firmen immer wichtiger werden, und Jung nahm einen Kulturbruch wahr, der in manchen Unternehmen zu Problemen führt: „Die altgedienten Ingenieure empfinden den Aufstieg der jungen Programmierer als Zumutung.“ Seite 64

Auf Twitter beschimpft Donald Trump die „New York Times“ gern als „scheiternde“ Zeitung, als unehrlich und bösartig. Geschadet haben die Attacken des US-Präsidenten dem Blatt nicht, im Gegenteil: Über eine viertel Million neuer Digital-Abos hat die „Times“ im letzten Quartal 2016 verkauft – ein Rekordzuwachs. Als Isabell Hülsen die Redaktion Ende März in New York und Washington besuchte, traf sie auf Journalisten, die erschöpft und euphorisch zugleich sind. Der Präsident und sein laxer Umgang mit der Wahrheit spornen die Redakteure an. Bei manchen beginnt der Arbeitstag nun morgens um sechs Uhr, wenn Trump seine ersten Tweets absetzt, und endet spät in der Nacht. Gleichzeitig fordert die Digitalisierung den Journalisten mehr Tempo ab. Doch die Unsicherheit, welche Rolle die „New York Times“ in der digitalen Medienwelt spielen soll, ist dank Trump einer neuen Gewissheit gewichen: „Qualitätsjournalismus ist notwendiger denn je – und er wird von den Lesern gewollt und bezahlt“, sagt Hülsen. Seite 72

Eine drohende Klimakatastrophe, das größte Artensterben seit dem Ende der Dinosaurier, verdreckte Luft in den Metropolen der Welt, es sieht nicht wirklich gut aus für unseren Planeten und für uns. Was kann getan werden, um die Erde trotzdem lebenswert zu erhalten? Um Antworten auf diese Frage geben zu können, haben die Autoren von SPIEGEL WISSEN mit renommierten Umweltforschern wie dem Schweden Johan Rockström gesprochen, der erforscht, wann die Belastungsgrenze der Erde überschritten ist. Sie haben Umweltschützer besucht, auch Firmen in Deutschland, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet haben. Und sie beschreiben, was jeder von uns tun kann, um der Natur und damit auch der Menschheit ein Stück weit zu helfen. SPIEGEL WISSEN „Paradies Erde“ erscheint am Dienstag.

Folgen Sie Der Spiegel - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Der Spiegel - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von Der Spiegel - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 17/2017 vom 21.04.2017
Erscheint wöchentlich, 52 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format als PDF, online & per App lesen
Kategorie Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Alle Magazine aus der SPIEGEL-Familie.

Alle Magazine aus der SPIEGEL-Familie. Außerdem: manager magazin & Harvard Businessmanager. Jetzt epaper kaufen & im Web oder per App lesen.
TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
1 Produktbewertung für Der Spiegel - epaper
Leser und Leserinnen, die Der Spiegel - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Tolles Produkt. Die neuen Cover sind mir zu plakativ / fishing for attention.
06.02.2017
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Gerne wieder.
25.04.2017  
ok ok
25.04.2017  
hat alles gut geklappt
25.04.2017  
Sehr gut
25.04.2017