Gedruckt
Digital

Zeitschrift Der Spiegel - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 34/2018 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
(1)
Titelbild von Der Spiegel - epaper. In der Ausgabe 34/2018 geht es um die Themen: Der Stümper; Wie Autokrat Erdogan die Türkei in Grund und Boden regiert; Lebenswege; Beckenbauer, becker, Ullrich: der Absturz nach dem Ruhm; Hokuspokus - Geld weg!; Heiler, Gurus, Scharlatane: Der Boom der Alternativmedizin. Lesen Sie gerne Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Der Spiegel - epaper als als digitales Einzelheft zum sofort Loslesen.
Titelbild von Der Spiegel - epaper. In der Ausgabe 34/2018 geht es um die Themen: Der Stümper; Wie Autokrat Erdogan die Türkei in Grund und Boden regiert; Lebenswege; Beckenbauer, becker, Ullrich: der Absturz nach dem Ruhm; Hokuspokus - Geld weg!; Heiler, Gurus, Scharlatane: Der Boom der Alternativmedizin. Lesen Sie gerne Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Der Spiegel - epaper als als digitales Einzelheft zum sofort Loslesen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
epaper-Einzelheft
Ausgabe 34/2018 vom 17.08.2018
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Der Spiegel - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Der Spiegel 

Lesen Sie das Editorial von Der Spiegel - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Der Spiegel - epaper die aktuelle Ausgabe 34/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Hausmitteilung

Betr.: Titel, Klimatarier, SPIEGEL WISSEN, »DEIN SPIEGEL«

Homöopathie, Schüßler-Salze, Bach-Blüten, Ayurveda oder Traditionelle Chinesische Medizin – obwohl sie oft unwirksam sind oder wissenschaftlich gar nicht erst untersucht, erleben alternative Heilmethoden einen Boom. Auch die Volkshochschulen tragen kräftig zur Verbreitung des Unsinns bei. Redakteurin Veronika Hackenbroch und der SPIEGEL-Datenjournalist Marcel Pauly werteten 13000 Veranstaltungen von rund 350 Volkshochschulen in ganz Deutschland aus. »Drei Viertel davon bieten Gesundheitskurse ohne wissenschaftliche Grundlage an«, sagt Pauly, »das ist erschreckend.« Hackenbroch besuchte beispielsweise undercover einen Volkshochschulkurs in Kinesiologie. Dort übte sie, Fragen per Gedankenübertragung zu stellen und die Antworten am Muskeltonus abzulesen. Wissenschaftlich ist längst bewiesen, dass die Methode nicht funktioniert. »Das Schlimme war, dass ich trotzdem ein paar Zufallstreffer gelandet habe«, sagt Hackenbroch, die unter anderem das Lieblingsessen einer Kursteilnehmerin erriet. »Ich befürchte, dadurch habe ich die anderen erst so richtig von diesem Quatsch überzeugt.« Seiten 92, 98

Der menschengemachte Klimawandel ist eine Tatsache; Wissenschaftler verlangen von Politikern entschiedeneres Handeln, aber grundlegende Veränderungen brauchen Zeit. Dirk Gratzel jedoch, Unternehmer aus der Nähe von Aachen, ist frustriert vom Tempo der Politik und hat sich deshalb entschlossen, sein Leben, unterstützt von Experten der TU Berlin, so klimaneutral wie möglich zu gestalten. Er fährt nicht mehr Jaguar, sondern Bahn, fliegt nicht mehr, konsumiert weniger, wurde nicht Vegetarier, sondern Klimatarier – seine Essensauswahl wird bestimmt von den CO2-Emissionen, die bei der Produktion von Lebensmitteln anfallen. Redakteur Uwe Buse hat Gratzel mehrere Monate lang begleitet, nicht ohne Folgen: Auch Buse isst jetzt weniger Fleisch und fährt privat häufiger mit der Bahn, »auch wenn das oft überhaupt keinen Spaß macht«, sagt er. Seite 44

Die schlechte Nachricht: Praktisch jeder leidet unter Stress. Die gute Nachricht: Man kann lernen, den Stress zu lieben. Oder ihn wenigstens wertzuschätzen und sinnvoll einzusetzen. Wie der Einstieg in ein »stresspositives« Leben funktioniert, davon handelt das neue SPIEGEL WISSEN »Cool bleiben – Das Anti-Stress-Programm«, das am Dienstag erscheint. Außerdem druckfrisch am Kiosk oder im eigenen Briefkasten: die neue Ausgabe von »DEIN SPIEGEL«, dem Nachrichten - Magazin für Kinder. In der Titelgeschichte geht es um Haustiere und darum, welche Folgen es hat, wenn sie Familienmitglieder werden. Außerdem im Heft: Ein Schiffskapitän erzählt, wie er im Mittelmeer Flüchtlinge rettet. Und: spannende Berufe, die der Umwelt helfen.

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Der Spiegel - epaper die aktuelle Ausgabe 34/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Der Spiegel - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 34/2018 vom 17.08.2018
Erscheint wöchentlich , 52 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine
TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
1 Produktbewertung für Der Spiegel - epaper

Tolles Produkt. Die neuen Cover sind mir zu plakativ / fishing for attention.
06.02.2017
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×