Gedruckt
Digital

Zeitschrift Der Spiegel - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 45/2019 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
1
Titelbild von Der Spiegel - epaper. In der Ausgabe 45/2019 geht es um die Themen: Hausmitteilung Betr.: Baghdadi, Fluchthilfe, SAP, Roy; Merkels langer Schatten; Meinung: Die Höcke-App; Grenzöffnungen; »Ich bin nicht die Sprachpolizei, und ich will auch keine haben« SPIEGEL-Gespräch; Fall Jalloh »Ungeheuerlicher Verdacht«; Der Erbfolgekrieg; Sanft gegen rechts; Der trickreiche Mr Maut; Die Privat-schnüffler; Das perfekte Modell; Im falschen Verein; »Olaf, ich würd’ dir gern was sagen«; Tropennacht und Tigermücke; Gesellschaft; Eine Meldung und ihre Geschichte: In der Falle; Meine Hochzeit, die Stasi und der Mauerfall; Schaulust; BUND befürchtet hohe Jobverluste; Verschlüsselt und verkauft; »Ich hasse Dünkel«; Blackout; Ins Abseits rabattiert; Der selbstfahrende Mann; Grüner fliegen; Analyse: Die Angst vor der Religion; Hongkong: »Wir befinden uns in einer humanitären Krise«; »Wer wird mich verraten?«; Der nächste Sturm; »Ich habe Putin geküsst – für Europa war das kein Nachteil«; Blick in den Abgrund; Aufschrei; Magische Momente: »Ich hoffte, dass kein Torhüter kommt«; Bye Bye Beautiful; Mein Gott, Franz!; Mehr Spektakel; Klima »Die deutsche Nordseeküste ist sicher«; Technik: Zu dumm zum Rechnen; Eingeweide der Erde; »Oft fließen Tränen«; Das Horror-hotel; Nils Minkmar Zur Zeit: Schwieriger Begriff; Was bleibt; »Ich wäre ein Desaster«; Die Brioche Gottes; Endlich unabhängig; Wo Trump auf Argumente hört; Nachrufe; Personalien; Briefe: »Die Devise der deutschen Autobauer war lange Zeit: Warum eine Kuh austauschen, solange sie so gut Milch gibt! Aber jetzt kann es wohl so sein: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.«; Rückspiegel: Zitate. Lesen Sie gerne Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Der Spiegel - epaper als als digitales Einzelheft zum sofort Loslesen.
Titelbild von Der Spiegel - epaper. In der Ausgabe 45/2019 geht es um die Themen: Hausmitteilung Betr.: Baghdadi, Fluchthilfe, SAP, Roy; Merkels langer Schatten; Meinung: Die Höcke-App; Grenzöffnungen; »Ich bin nicht die Sprachpolizei, und ich will auch keine haben« SPIEGEL-Gespräch; Fall Jalloh »Ungeheuerlicher Verdacht«; Der Erbfolgekrieg; Sanft gegen rechts; Der trickreiche Mr Maut; Die Privat-schnüffler; Das perfekte Modell; Im falschen Verein; »Olaf, ich würd’ dir gern was sagen«; Tropennacht und Tigermücke; Gesellschaft; Eine Meldung und ihre Geschichte: In der Falle; Meine Hochzeit, die Stasi und der Mauerfall; Schaulust; BUND befürchtet hohe Jobverluste; Verschlüsselt und verkauft; »Ich hasse Dünkel«; Blackout; Ins Abseits rabattiert; Der selbstfahrende Mann; Grüner fliegen; Analyse: Die Angst vor der Religion; Hongkong: »Wir befinden uns in einer humanitären Krise«; »Wer wird mich verraten?«; Der nächste Sturm; »Ich habe Putin geküsst – für Europa war das kein Nachteil«; Blick in den Abgrund; Aufschrei; Magische Momente: »Ich hoffte, dass kein Torhüter kommt«; Bye Bye Beautiful; Mein Gott, Franz!; Mehr Spektakel; Klima »Die deutsche Nordseeküste ist sicher«; Technik: Zu dumm zum Rechnen; Eingeweide der Erde; »Oft fließen Tränen«; Das Horror-hotel; Nils Minkmar Zur Zeit: Schwieriger Begriff; Was bleibt; »Ich wäre ein Desaster«; Die Brioche Gottes; Endlich unabhängig; Wo Trump auf Argumente hört; Nachrufe; Personalien; Briefe: »Die Devise der deutschen Autobauer war lange Zeit: Warum eine Kuh austauschen, solange sie so gut Milch gibt! Aber jetzt kann es wohl so sein: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.«; Rückspiegel: Zitate. Lesen Sie gerne Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Der Spiegel - epaper als als digitales Einzelheft zum sofort Loslesen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
Alle anzeigen
epaper-Einzelheft
Ausgabe 45/2019 vom 01.11.2019
4,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Der Spiegel - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
Der Spiegel 

Lesen Sie das Editorial von Der Spiegel - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Der Spiegel - epaper die aktuelle Ausgabe 45/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Reuter in Syrien 2012
VEDAT XHYMSHITI / DER SPIEGEL Zum ersten Mal war Reporter Christoph Reuter vor sieben Jahren ins syrische Idlib gereist, über die türkisch-syrische Grenze. Weitere Reisen ins Kriegsgebiet folgten, dazu Fahrten im Pick-up in die umliegenden Dörfer, um die Menschen dort zu treffen, um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, die hilfreich sein könnten, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Auf dieses Netzwerk griff Reuter auch zurück, als er am vergangenen Wochenende damit begann, die letzten Tage des IS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadi zu recherchieren – den US-Spezialeinheiten am vergangenen Samstag aufgespürt hatten, woraufhin er sich in die Luft sprengte. Reuter und ein syrischer SPIEGEL-Mitarbeiter sprachen mit Nachbarn, auch mit dem Vorbesitzer des Grundstücks, auf dem Baghdadi starb: »Es dauerte lange, bis er glaubte, dass der IS-Anführer dort gewesen war. Keiner hatte mit Baghdadi gerechnet.« Seite 82 Ex-Ehepaar Bruhns, Buschke
JOHANNES ARLT / DER SPIEGEL Seit gut 30 Jahren trägt Jürgen Bohl, einst Regimekritiker in der DDR, den Nachnamen Bruhns. Er verdankt ihn seiner ehemaligen Frau, der heutigen SPIEGEL-Redakteurin Annette Bruhns, die ihn im September 1989 geheiratet hatte, damit er dem Regime und der Stasi entkommen konnte. Warum sie diesen Mann heiratete, warum sie sich scheiden ließen und warum sie bis heute enge Freunde sind, beschreibt Annette Bruhns in einem persönlichen Text, der deutsch-deutsche Geschichte greifbar macht. Teil der Recherche war die Stasi-Akte von Jürgen Bruhns, knapp 300 Seiten dick. Für die Überprüfung brauchte Dokumentar Heiko Buschke deutlich länger als üblich, und auch Annette Bruhns lernte während der Gespräche Neues über den Mann, den sie lange kennt: »Ich habe Jürgen als Dissidenten gesehen, aber er widersprach, sagte, der Begriff sei zu groß, er sei ein Andersdenkender gewesen.« Seite 56 Morgan, Schießl
Jennifer Morgan ist nicht nur die erste Frau an der Spitze eines Dax-Konzerns, sie ist, zusammen mit ihrem Kollegen Christian Klein, Chefin des wertvollsten Dax-Konzerns, SAP. Ihre Berufung durch Firmengründer Hasso Plattner und ihren Vorgänger Bill McDermott erfolgte quasi über Nacht und auch überraschend für sie selbst. Der neue Job wurde Morgan angeboten, als sie in einem kalifornischen Luxusresort war. Mit SPIEGEL-Redakteurin Michaela Schießl sprach sie darüber, wie es ist, als Frau an der Spitze eines IT-Konzerns zu stehen, warum sie als Frauenförderin gegen die Frauenquote ist und wieso sie ihrem Co-Chef Klein immer bunte Socken mitbringt: »Ich arbeite an seiner modischen Rundumerneuerung.« Seite 70 »Guten Tag, Herr Polizist!« Im Gespräch mit San-Francisco-Korrespondent Guido Mingels überraschte der Autoexperte Alex Roy mit nicht immer sinnvollen deutschen Floskeln – Roy liebt die deutsche Sprache, ohne sie zu beherrschen. Er liebt auch das Autofahren, illegale Rennen vor allem, und es ist erstaunlich, dass Roy für eine Firma arbeitet, die an selbstfahrenden Autos forscht und in die Volkswagen 2,6 Milliarden Dollar steckte. Für ein Rennen dekorierte Roy seinen BMW als deutsches Polizeiauto samt absurden Schriftzügen wie »MünchenAutobahnPolizeiJäger«. Wenn er von USPolizisten angehalten wurde, erklärte Roy in kreativem Deutsch, er sei deutscher Poli - zist im Urlaub. »Die waren so perplex, dass sie mich weiterfahren ließen.« Seite 76

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Der Spiegel - epaper die aktuelle Ausgabe 45/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Der Spiegel - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 45/2019 vom 01.11.2019
Erscheint wöchentlich , 52 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine
TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
1 Produktbewertung für Der Spiegel - epaper

Tolles Produkt. Die neuen Cover sind mir zu plakativ / fishing for attention.
06.02.2017
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN