Gedruckt
Digital

Zeitschrift FINANCE - epaper

Bestellen Sie jetzt die Archiv-Ausgabe 2/2017 der Zeitschrift als epaper.

 - mehr 
Titelbild von FINANCE - epaper. In der Ausgabe 2/2017 geht es um die Themen: Im Spannungsfeld; Die Folgen des Unicredit-Umbaus für die HVB. Lesen Sie gerne Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen FINANCE - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
Titelbild von FINANCE - epaper. In der Ausgabe 2/2017 geht es um die Themen: Im Spannungsfeld; Die Folgen des Unicredit-Umbaus für die HVB. Lesen Sie gerne Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen FINANCE - epaper als digitales Abo (eAbo) und Einzelheft zum sofort Loslesen oder als Geschenkabo zum Vorbestellen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2017 vom 09.03.2017
5,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
FINANCE - epaper 
Aktuelle Ausgabe & Abo-Angebote vonAktuelle Ausgabe & Abo-Angebote von
FINANCE 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von FINANCE - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift FINANCE - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Unicredit: Die Lage der Bank färbt auf die deutsche Tochter Hypovereinsbank ab

Bella Italia? Das geflügelte Wort gilt sicher nicht hinsichtlich der Bankbilanzen des Mittelmeerlandes. Dort türmen sich faule Kredite in Milliardenhöhe auf, ganz besonders bei dem drittgrößten Kreditinstitut des Landes, der Banca Monte dei Paschi di Siena. Doch auch Italiens Nummer 1 stöhnt unter der Last der NPLs. Jean Pierre Mustier, seit Mitte 2016 Chef der Unicredit, hat reagiert und im Dezember ein ambitioniertes Maßnahmenpaket vorgelegt.

Die Restrukturierung trifft nicht nur Italien, sondern auch die deutsche Tochter Hypovereinsbank. Bankchef Theo Weimer muss Stellen streichen und Filialen einsparen. Zwischenzeitlich machten sogar Verkaufsgerüchte die Runde. Firmenkundenchef Lutz Diederichs verließ das Institut gen BNP Paribas, zahlreiche Personalien folgten in den vergangenen Monaten. Ende Januar kam zudem heraus, dass sich die italienische Mutter eine milliardenschwere Sonderdividende genehmigen will. Wie empfinden deutsche Firmenkunden die Situation in München und Mailand? Wie sehen die CFOs die zahlreichen Personalia bei der Bank? Wie stufen sie die Bank im Vergleich zu den Wettbewerbern ein? Wir haben für unsere Titelgeschichte rund 120 Finanzverantwortliche von deutschen Mittelständlern und Konzernen befragt. Ihre Haltung ist abwartend skeptisch, sie sind mit den Kernleistungen der Bank aber relativ zufrieden (ab Seite 10).

Über die Misere der Mittelstandsanleihen haben wir viel berichtet, sowohl online als auch hier im Magazin. Nachdem das Segment nach Skandalen wie bei KTG Agrar im vergangenen Jahr eingebrochen ist und Neuemissionen nahezu zum Erliegen gekommen sind, haben wir uns die Frage gestellt: Gibt es ein Leben nach der Mittelstandsanleihe? Eine Runde aus Bankern, Ratinganalysten, Investoren und Börsenvertretern hat mit FINANCE-Vertretern diskutiert. Nur so viel: Für kapitalmarktaffine CFOs aus dem Mittelstand ist das Ergebnis ernüchternd (ab Seite 32).

Markus Dentz

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift FINANCE - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von FINANCE - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 2/2017 vom 09.03.2017
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für FINANCE - epaper