Zeitschriften im Abo  Wirtschaft & Politik  neue energie - epaper

Zeitschrift neue energie - epaper

das magazin für klimaschutz und erneuerbare energien

 - mehr 
Einzelseiten kaufen  
Die besten Seiten von neue energie - epaper jetzt für nur 0,45 EUR* entdecken
Die große K-Frage - Klimaschutz-Koalition gesucht S.16
Solare Superlative - Was den globalen PV-Boom antreibt S.44
Blockchain - Digitale Freiheit für den Energiesektor S.52
  Digital
  Gedruckt
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
5,99 EUR*
epaper-Monatsabo 5,99 EUR*
  • 1 Monat neue energie als digitale Zeitschrift lesen (1 Ausgabe)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von neue energie jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
69,99 EUR*
epaper-Abo 69,99 EUR*
  • 12 Monate neue energie als digitale Zeitschrift lesen (12 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von neue energie jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 8/2017 vom 04.08.2017
5,99 EUR*
epaper-Einzelheft 5,99 EUR*
  • Ausgabe 8/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 9/2017 ab 07.09.2017
5,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 5,99 EUR*
  • Ausgabe 9/2017 vorbestellen und am 07.09.2017 lesen
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
12 Ausgaben pro Jahr
epaper-Abo für Print-Abonnenten
  • 12 Monate neue energie als digitale Zeitschrift lesen (12 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von neue energie jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
neue energie - epaper
 

Mit Gutscheincode einkaufen

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo neue energie - epaper 30 Tage gratis testen
  • 8,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
neue energie - epaper (PDF) für iPhone & iPadepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von neue energie - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift neue energie - epaper die aktuelle Ausgabe 8/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Innovative Industriepolitik

Das erste Auto, der erste Computer, übrigens auch die modernsten Windkraftanlagen. Diese Reihe von deutschen Erfindungen ließe sich beliebig verlängern. Innovationskraft ist die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes. Es ist an der Zeit, ein weiteres Kapitel hinzuzufügen. Gerade hat das Ifo-Institut seine Studie zum Umbau der wichtigen deutschen Automobilindustrie veröffentlicht. Die gute Nachricht darin ist: Niemand bringt weltweit so viele Patente zur Elektromobilität ein wie Deutschland. Es gibt ihn also noch, den deutschen Pioniergeist. Gleichzeitig weist die Studie darauf hin, dass von 600 000 Beschäftigten nahezu die Hälfte mit dem Bau von Benzinern und Dieseln beschäftigt ist. 400 Milliarden Euro werden in dieser Branche insgesamt umgesetzt. Beeindruckend, kein Zweifel.

Unser Ziel muss es jedoch sein, ein möglichst hohes Maß an Beschäftigung und Wertschöpfung im Mobilitätssektor zu erhalten und gleichzeitig den Ausstoß von CO2 und Stickoxid zu vermeiden. Geht das? Ich sage ja, das geht! Die Beschäftigten haben längst begriffen, dass ihre Jobs nicht mit dem sturen Festhalten am Verbrennungsmotor gesichert werden können. Sondern nur mit innovativer Entwicklungsarbeit und kluger Politik. Es ist keine kluge Strategie, den Streit nur auf einen Ausstiegstermin zu konzentrieren. 2030 ist ja noch so schön weit weg, mehrere Legislaturperioden und viele Börsenquartalsberichte, in denen man nicht handeln müsste. Nein, wir müssen jetzt neue Strategien entwickeln und neue Partnerschaften. Ein Verbrennungsmotor hat 1400 Teile, der E-Motor weniger als 200. Das ist eine Herausforderung, vor allem für die Beschäftigung.

Aber es ist auch eine Chance. Im Segment der Zukunftsmobilität kann die Beschäftigung eklatant wachsen. Der Verlust von Stellen im Motorenbau kann und muss umgelenkt werden in die nationale Batterieforschung und -fertigung. Das ist ein riesiges Geschäftsfeld und eines, mit dem die Autoindustrie nicht nur für den Fahrzeugbau erfolgreich sein kann, sondern im gesamten Energiemarkt, denn Speicher sind auch hier eine wichtige Säule. Dazu kommt die Erzeugung der CO2-freien Energie. Schließen wir endlich die Lücke zwischen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, Batteriespeichern und der deutschen Autoindustrie. Auch das ist Sektorenkopplung! Warum sollten nicht Mercedes, BMW und andere ihre Elektrofahrzeuge als Mobilitätsgarantie anbieten, inklusive Strom. Die Erneuerbaren sollten diesen Weg in den Markt gehen. Die Politik muss die Barrieren, die dem im Weg stehen, endlich beseitigen.

Die nationale Wertschöpfung würde sich in dieser Kette massiv vertiefen: Verringerte Treibstoffimporte, nationale Batteriefertigung, moderne, CO2-freie Mobilität. Wie tief die Automobilhersteller diese Wertschöpfung in ihre Bilanzen holen, wird auch von ihrem Tempo abhängen. Vielleicht sollten sie einmal RWE und Eon fragen, ob sich das Verweigern von Innovationen gelohnt hat. Mir ist wichtig: 600 000 Mitarbeiter in der Automobilindustrie und 350 000 Mitarbeiter der Erneuerbaren- Branche wollen und können die industriepolitische Grundlage für Erfolg und Klimapolitik bilden. Dafür sollte die neue Bundesregierung nach der Wahl die Grundlagen schaffen. Mehr Erneuerbare, effiziente Batterien, moderne Mobilität – lassen Sie uns daran arbeiten! BEE und BWE reichen dazu der Automobilindustrie und den Gewerkschaften die Hand.

Mobile und CO2-freie Grüße Hermann Albers, BWE-Präsident

Folgen Sie neue energie - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von neue energie - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von neue energie - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Ausgabe 8/2017 vom 04.08.2017
Nächste Ausgabe 9/2017 am 07.09.2017
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF downloaden, online als Stream
Kategorie Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Grüner Strom aus Windkraft

Grüner Strom aus Windkraft ist eine gute Zukunft der Energie. Jetzt informieren. Auf Englisch & Deutsch. Im eAbo & epaper-Einzelheft. Im Web & in der App.
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für neue energie - epaper
Leser und Leserinnen, die neue energie - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Superschnelle Lieferung, alles o.k.
20.08.2017  
Es ist ein toller Service, dass man gezielte Artikel auswählen und kaufen kann. Das Angebot funktionierte schnell und einwandfrei und ich werde gerne ...
20.08.2017  
alles i.O.
20.08.2017  
Ein Stern weniger weil der Download nicht so einfach funktioniert auf dem IPad
19.08.2017