Zeitschriften im Abo  Wirtschaft & Politik  new energy - epaper

Zeitschrift new energy - epaper

magazine for climate action and renewable energy

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen new energy - epaper Ausgabe 4/2017
A matter of price - Solving the carbon conundrum
  Digital
  Gedruckt
epaper-Abo
5 Ausgaben pro Jahr
34,99 EUR*
epaper-Abo 34,99 EUR*
  • 12 Monate new energy als digitale Zeitschrift lesen (5 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von new energy jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2017 vom 23.08.2017
6,99 EUR*
epaper-Einzelheft 6,99 EUR*
  • Ausgabe 4/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 5/2017 ab 17.10.2017
6,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 6,99 EUR*
  • Ausgabe 5/2017 vorbestellen und am 17.10.2017 lesen
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
5 Ausgaben pro Jahr
epaper-Abo für Print-Abonnenten
  • 12 Monate new energy als digitale Zeitschrift lesen (5 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von new energy jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
new energy - epaper
 

Mit Gutscheincode einkaufen

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo new energy - epaper 30 Tage gratis testen
  • 35,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
new energy - epaper (PDF) für iPhone & iPadepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von new energy - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift new energy - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

A dangerous game

Speculation – the very word suggests punters gambling on the stock exchange. In philosophy, however, speculative thinking is regarded as a means of developing theories – which must nonetheless be scientifically verifiable. Speculation is also an inseparable part of our everyday life: so many of the decisions we make are bets on our future. The longer these bets go on, the greater the uncertainty. In an ideal universe, we would be able to influence every factor affecting how things will turn out. In such a universe, the likelihood of our bets going awry would be substantially reduced.

This is precisely the problem faced by the international community as it gambles with climate change. Humanity must limit its future carbon emissions to 800 gigatonnes if it is to keep global warming below the two-degree threshold. Although some progress has been made, we are not cutting back on carbon pollution anywhere near as fast as we should be. Instead, politicians are now relying on the prospect of technologies able to scrub harmful gases from the atmosphere in order to bring about negative emission levels. The technical challenges this poses are enormous (page 28), as the measures involved would need to be rolled out on a global scale. If the venture fails, our children’s children may well find themselves living in a world we would wish on no one.

On our own doorstep, the gulf between intention and implementation is nowhere more apparent than in the European emissions trading scheme. The idea of reducing emissions by putting a price on carbon dioxide is theoretically sound. However, trade in pollution rights has so far turned out to be a resounding failure. Hopes are now being pinned on a carbon tax (page 16). While this may at first sound like the ideal solution, it is plagued by problems. Our cover story explores the current debate surrounding carbon emissions in research and policy – and just how much hangs in the balance. Can our world turn its back on speculation and come together to adopt solutions which are both practically effective and rooted in science – i.e., critically verifiable?

Germany’s recent introduction of auctions for wind energy also opens the door to speculation on a grand scale. The crucial questions are: what will the future bring for technology, turbine prices and rates on the electricity market? But also, when can we expect the demise of coal – or for that matter, the introduction of effective carbon pricing? Only a small number of entities are able to influence a few of the factors involved, while the future of a great many depends on auctions. This should be quite clear to legislators, who are nevertheless gambling with the risks.

Early warnings from the industry that the special privileges granted to community energy projects could skew the allocation of contracts were largely ignored by Germany’s economics ministry. The results of the first auction round for onshore wind vindicate these concerns. The danger of a slump in expansion levels in the coming years could have been avoided from the outset, as could the increasingly public debate over possible abuse of the system (page 10).

Perversely, the reputational damage caused by the debacle – at least as far as the broader public is concerned – is sustained not by the ministry responsible, but by the industry itself. This harms acceptance for the energy transition, and consequently climate action – two issues which policymakers claim to hold dear, as we heard yet again at the recent G20 summit. Fortunate are those who hold the power to shuffle the deck, and with it the ability to shape the future – not least their own. But is this really a case of speculation – and not perhaps calculation? Critical insight is urgently needed.
Best wishes,
Jörg-Rainer Zimmermann
Editor-in-chief

Folgen Sie new energy - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von new energy - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von new energy - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Ausgabe 4/2017 vom 23.08.2017
Nächste Ausgabe 5/2017 am 17.10.2017
Erscheint 2-monatlich , 5 Ausgaben pro Jahr
Sprache Englisch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Grüner Strom aus Windkraft

Grüner Strom aus Windkraft ist eine gute Zukunft der Energie. Jetzt informieren. Auf Englisch & Deutsch. Im eAbo & epaper-Einzelheft. Im Web & in der App.
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für new energy - epaper
Leser und Leserinnen, die new energy - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Ich bin leider krank und kann mir über Ihren Shop genau das aussuchen, was ich möchte, muß niemanden um einen Einkauf bitten. Darüber hinaus ist der S...
24.09.2017  
Bin sehr zufrieden
24.09.2017  
Lieferung und Kundenservice-Kontakt i.O.
23.09.2017  
Ich brauchte den Kundenservice nicht.
23.09.2017