Zeitschriften im Abo  Wirtschaft & Politik  new energy - epaper

Zeitschrift new energy - epaper

magazine for climate action and renewable energy

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen new energy - epaper Ausgabe 2/2017
Service 2.0: Survey shows progress
epaper-Abo
5 Ausgaben pro Jahr
34,99 EUR*
epaper-Abo 34,99 EUR*
Wenn Sie ein epaper-Abo von new energy für sich selbst oder als Geschenkabo bestellen, können Sie das Startdatum frei wählen. Einmal gekauft, können Sie Ihr epaper-Abo überall ohne zusätzliche Kosten lesen: entweder direkt im Browser in Ihrer Bibliothek, in der passenden App für Apple, Android und Kindle oder als PDF auf jedem Gerät.
epaper-Geschenkabo
5 Ausgaben pro Jahr
34,99 EUR*
epaper-Geschenkabo34,99 EUR*
Ein epaper-Geschenkabo von new energy hat viele Vorteile: es schont die Umwelt und den Geldbeutel, landet immer automatisch beim Beschenkten und verlängert sich automatisch nach einem Jahr. Besonders gut: Sie können den Starttermin selbst festlegen und bekommen eine Urkunde zum Überreichen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2017 vom 12.04.2017
6,99 EUR*
epaper-Einzelheft 6,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des new energy sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
(5 Ausgaben)
epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnenten
epaper-Abo für Abonnenten
Wenn Sie bereits die gedruckte Ausgabe von new energy abonniert haben, können Sie hier zusätzlich das epaper-Abo [gratis/ verbilligt] abschließen. Dafür benötigen Sie nur Ihre Abo-Nummer. Wenn Sie ein epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnenten kaufen, können Sie absolute Lesefreiheit genießen: Einmal bezahlen, ohne zusätzliche Kosten im Web, in der App oder als downloadbares PDF lesen.
Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
new energy - epaper
 

Mit Gutscheincode einkaufen

Vorteile, die Sie überzeugen

  • 30 Tage gratis
  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
new energy - epaper (PDF) für iPhone & iPadepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von new energy - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift new energy - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Untapped potential

The key to future growth in our economy lies in digitalisation. There is a widespread conviction that the opportunities opened up by IT, including unpredictable “disruptive processes” will lead to dramatic advances in many areas of our personal and professional lives. The crucial energy sector is of course no exception to this trend.

Once again this year, the arrival of spring brings with it the results of the latest BWE wind turbine service survey. The main conclusion to be drawn is that most service providers improved on last year’s performance. This automatically raises the question of whether turbine operators will continue to award higher and higher scores from one year to the next – and if so, how providers can keep on improving the services they offer. For those in the know, the answer has long been clear. For some time now, comprehensive data collection and virtual simulations have enabled operators to remotely determine the current status of their turbines, and assess their servicing needs. Our cover story (page 24) offers an overview of what the industry holds in store. Elsewhere in the renewables sector, maximising yields, cutting costs and contributing to the overall stability and reliability of the system are equally prominent concerns. After all, it is important to keep sight of the ultimate goal: a fully renewable energy supply one day in the not too distant future. Accordingly, wind forecasts, for example, are also being constantly refined so as to provide as clear a picture as possible of the likely yield of potential sites, even before construction begins. Researchers are currently working on a new European Wind Atlas – a project with a markedly political dimension, not least in light of Europe’s plans for an Energy Union (page 38).

Anyone who is interested in climate action agrees: the climate killer carbon dioxide needs a much higher price. And anyone who has anything to do with climate action knows: the Emissions Trading System does not work in its current form. The European Union – the pioneer of emissions trading – has so far been unable to create a system which has a guiding effect on carbon emissions. Experts believe that for the system to work, the price of carbon credits would have to rise to somewhere between 50 and 75 euros per tonne – as opposed to the current five euros.

Critics of the emissions trading system claim that there are too many carbon certificates on the market, and demand an annual reduction of 4.7 percent. This could help to achieve the two-degree-target set in the Paris agreement. However, the parliament in Brussels recently came to a disappointing decision, agreeing on a reduction of just 2.2 percent – exactly what the commission wanted (page 10).

A closer look at the issue shows that the European Commission and most MEPs tend to act in a very industry-friendly way. The very idea of cross-border and technology-neutral auctions, along with the planned abolition of dispatch priority, is an attack on the Energiewende philosophy of allowing the people to participate in transforming our energy supply system. Why is this a bad thing? In nations with a high share of community energy, it is common to also find high acceptance for the energy transition. What is more, these nations were able to install a high volume of renewables in a relatively short period of time. The best examples are Denmark or – for now – Germany, although this is likely to change soon. Ultimately, it is good for both economy and climate – especially when governments all around the globe follow these examples. The EU has the potential to be such an example – why not use it?! Best wishes,

Jörg-Rainer Zimmermann
Editor-in-chief

Folgen Sie new energy - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von new energy - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von new energy - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 2/2017 vom 12.04.2017
Erscheint 2-monatlich, 5 Ausgaben pro Jahr
Sprache Englisch
Format als PDF, online & per App lesen
Kategorie Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Grüner Strom aus Windkraft

Grüner Strom aus Windkraft ist eine gute Zukunft der Energie. Jetzt informieren. Auf Englisch & Deutsch. Im eAbo & epaper-Einzelheft. Im Web & in der App.

Stöbern Sie im Archiv von new energy - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für new energy - epaper
Leser und Leserinnen, die new energy - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
This commend our customers.
Die Lieferung ging ja superschnell. Alles perfekt. Kann ich nur empfehlen. Jederzeit 2
27.04.2017  
alles hat prima geklappt
27.04.2017  
Sehr zufrieden
27.04.2017  
Schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Gerne wieder.
25.04.2017